Volltextsuche ändern

275 Treffer
Suchbegriff: Hohentann
Datum

Momentan möglich für Der gerade Weg/Illustrierter Sonntag


Augsburger Anzeigeblatt. Sonntags-Beilage zum Augsburger Anzeigblatt (Augsburger Anzeigeblatt) Sonntags-Beilage 12.04.1874
  • Datum
    Sonntag, 12. April 1874
  • Erschienen
    Augsburg
  • Verbreitungsort(e)
    Augsburg
Anzahl der Treffer: 5
[...] Hohentann, wie ſchon der Name andeutet, auf beträchtlicher Höhe inmitten der Tannenwaldungen gelegen, war das Stammſchloß der Hohentann - Altenau, deren Ahnen daſelbſt neben den andern ritterlichen [...]
[...] will mehr ziehen. Merkt's der elende Manichäer, daß es ganz auf die Neige geht? Meine Meubles, meine prächtigen Raçepferde verkaufen? damit das ganze Reich erfährt, wie's um die Grafen Hohentann ſteht; – unmöglich!“ „Bleibt nur das eine Mittel.“ Der Graf ſchellte. [...]
[...] mit dürren Worten die troſtloſe Finanzlage zu ſchildern. „Ja, Herr Sohn“, ſchloß er ſeine Hiobspoſt. „Soweit iſt es mit den Hohentann-Altenau gekommen, daß ihnen auf die ganze Grafſchaft Niemand mehr 1000 Thaler borgt !“ - „Diable! Iſt es denn möglich!“ rief der junge Herr ſich verfärbend. [...]
[...] reuen und ſchicken dem hohen Gönner und Schuldner eine kaiſerliche Debitcommiſſion auf den Hals. Wäre um Ehr' und Reputation der Hohentann geſchehen!“ Der Reichsgraf hielt eine Weile ein und trat an's offene Fenſter, um friſche Luft zu ſchöpfen. Dabei fiel ſein Blick auf das gräfliche [...]
[...] Stammſchloß, deſſen graues Gemäuer von der Morgenſonne freundlich beleuchtet ward. Mit einem unmuthigen Seufzer fuhr der alte Herr fort: „Da haben's unſre Ahnen droben in Hohentann ganz anders gehalten. Wollte manchmal, es wäre noch ſo. Die haben kurzen Prozeß mit dem hochmüthigen Krämerpack gemacht. Wenn der Kauf [...]
Fürther Tagblatt. Erzähler (Fürther Tagblatt) Erzähler 094 1852
  • Datum
    Donnerstag, 01. Januar 1852
  • Erschienen
    Fürth
  • Verbreitungsort(e)
    Fürth 〈Bayern〉
Anzahl der Treffer: 4
[...] naten aber fiel ihm ein thüringiſches Zeitungs blatt in die Hände, in welchem einem Förſter Reinold in Hohentann als Belohnung für ſeine Verdienſte um die herrſchaftlichen Waldungen eine goldne Preismedaille zuerkannt wurde. Die [...]
[...] vor drei Wochen mit dem Auftrag, es ſeinem Landsmann und Jugendfreunde, dem Förſter Reinold in Hohentann, einzuhändigen, in deſſen Nähe ich auf längere Zeit Quartier beziehen werde. Von dem Inhalt der Schriften aber ſagte [...]
[...] denn meine Papiere und Koſtbarkeiten mit der Bitte, dieſelben entweder meinem Oheim oder dem Förſter Reinold in Hohentann einzuhändigen, was er mir auch feierlich gelobte. er Sturm der Schlacht riß ihn von meiner Seite und ich [...]
[...] blieben, im Kirchdorf raſteten, eilt' ich in athem loſer Haſt dorthin. Hier ſagte man mir, daß ſo eben ein junger Dragoneroffizier auf Hohentann zugeritten ſei. Von freudiger Hoffnung und zwei felnder Angſt getrieben flog ich wieder hierher – [...]
Augsburger Anzeigeblatt. Sonntags-Beilage zum Augsburger Anzeigblatt (Augsburger Anzeigeblatt) Sonntags-Beilage 19.04.1874
  • Datum
    Sonntag, 19. April 1874
  • Erschienen
    Augsburg
  • Verbreitungsort(e)
    Augsburg
Anzahl der Treffer: 4
[...] „Nun, Richard, haſt Du's überlegt“, fragte Graf Friedrich, der ängſtlich den Entſchluß ſeines Sohnes erwartete. „Eh bien, Papa, ich werde dem guten Namen der Hohentann Altenau dies Opfer bringen“, begann Richard mit ironiſchem Pathos. „Ich werde die Bürgermamſell heirathen. Cher Papa, umarmen Sie [...]
[...] Altenau dies Opfer bringen“, begann Richard mit ironiſchem Pathos. „Ich werde die Bürgermamſell heirathen. Cher Papa, umarmen Sie den Retter der Ehre der Grafen Hohentann-Altenau. Vraiment, eine rührende Situation. Wenn ich wieder nach Paris komme, werde ich Voltaire erſuchen, ein Drama daraus zu machen!“ - [...]
[...] heirathet, der Württemberger Herzog Eberhard Ludwig das Fräulein von Grävenitz und Leopold von Deſſau die ſchöne Apothekerstochter; da wird es dem Grafen Hohentann wohl auch verziehen. Richard ſoll alſo mit der Patrizierstochter einen kleinen Roman beginnen. – Die Einleitung hierzu ſcheint er übrigens ſchon getroffen zu haben. [...]
[...] der ſchönen Anna an, bin gewiß, keinen Korb zu bekommen.“ „Aber Papa, wer wird ſo mit der Thüre ins Haus fallen, damit Alles ſieht, die Hohentann haben keine andere Wahl mehr, als die Tochter ihres Gläubigers in ihre Familie aufnehmen,“ erwiderte Philomene. „Hingegen wenn Sie Anfangs Ihre Einwilligung refü [...]
Würzburger Stadt- und Landbote Extra-Felleisen 30.01.1859
  • Datum
    Sonntag, 30. Januar 1859
  • Erschienen
    Würzburg
  • Verbreitungsort(e)
    Würzburg
Anzahl der Treffer: 3
[...] - - - - -Lage war es, wo er dem Verſucher weiteres Gehör gab. Lockwitz, der in der Zerrüttung ſeiner Bermögensverhält niſſe ſtets ſein Augenmerk auf die Hohentann'ſche Erb ſchaft gerichtet hatte und mit Sehnſucht der Nachricht entgegen ſah, daß der letzte kränkliche Sprößling der [...]
[...] ſich zu jener Zeit Bernhard in Erlangen aufhalte. Würde dieſer geſchickt zu beſeitigen ſein, ſo ſtünde ihm der Beſitz des Hohentann'ſchen Allodes bei dem hohen Alter des Reichsfreiherrn in nächſter Ausſicht Kunz ſollte ſich an den Verſuch wagen, dieſen Plan [...]
[...] ihm die Geſchichte nach allen Richtungen minder gefähr lich und verantwortungsvoll darzuſtellen. Er ſchilderte ihm den jungen Hohentann als einen ſiechen Schwächling, dem ſo wie ſo alsbald das Schlimmſte bevorſtünde, und zudem thäte es ja nicht Noth ſein Gewiſſen mit einem [...]
Landshuter Zeitung Beiblatt 18.10.1852
  • Datum
    Montag, 18. Oktober 1852
  • Erschienen
    Landshut
  • Verbreitungsort(e)
    Landshut
Anzahl der Treffer: 3
[...] »Einen jeden Sankt Georgen, Tag und auf einen jeden Sankt Michelstag, acht Tage vor oder nachher bereitet man die Ehehaft. In der Hofmark Hohentann kommt man zu Nacht im Pfarrhof an, muß der Pfarrer die Nacht- und Morgenmal geben. Allda hält man die [...]
[...] darzue. Die mißen vber die von Hohen dann an der Schrann (zu Gericht ) ſitzen und ſo dic von Hohentann Ihr Beſchwär und Handlung fürgebracht vnd erörtert haben, Stennen die von Gän bach auf vnd ſytzzen die von Hohen dann an die Schrann. [...]
[...] Dieſen Gebrauch wollte aber 1560 Sygmundt Strach, Hofmarchsherr zu Hohentann, nicht einhalten, wie er auch dem Pfleger »den Stab,« (Gerichtsſtab, zum Zeichen der Aushändigung der Richtergewalt für die Dauer der Schranne) [...]
Landshuter Zeitung Beiblatt 11.10.1852
  • Datum
    Montag, 11. Oktober 1852
  • Erschienen
    Landshut
  • Verbreitungsort(e)
    Landshut
Anzahl der Treffer: 3
[...] Endlich erblickten wir Hohenthan mit ſeinem hübſchen Schloſſe, freundlichen Kirchen, ſeinen zwei Schulhäuſern und dem ſtattlichen Taſerngebäude Hohentann, einſt ſchlecht hin „Tann“ genannt, iſt ein uralter Ort, und ich glaube, ſeine Entſtehung noch in jene Zeit zurückſetzen zu müßen, [...]
[...] Süden gelegene Hügelreihe im Rücken von Landshut zu ſieht, ſo erblickt man einen Kirchthurm, welcher vielleicht einſt auch ein Signalthurm, mit Hohentann korreſpondirte. Da wir wiſſen, daß die beiden Thäler der Labern die Sommerquartiere der Römer waren, ſo kann es uns nicht [...]
[...] die Grundmauern abgeben. Schon im Jahre 1229 erſcheint die Kirche zu Tann (Hohentann) und Altheim dem Regensburger Domkapitel incorporirt und 1249 nimmt Papſt Innozens lV. dke dem ſelben zugewieſenen Pfarreien und Güter in ſeinen Schutz. [...]
Augsburger Anzeigeblatt. Sonntags-Beilage zum Augsburger Anzeigblatt (Augsburger Anzeigeblatt) Sonntags-Beilage 10.05.1874
  • Datum
    Sonntag, 10. Mai 1874
  • Erschienen
    Augsburg
  • Verbreitungsort(e)
    Augsburg
Anzahl der Treffer: 3
[...] „Vortrefflich, Mademoiſelle“, rief der alte Graf, „da wären wir alſo im Klaren. Scheinen nur vergeſſen zu haben, daß der regierende Reichsgraf Hohentann auch ein paar Worte mitzureden hat, und die lauten ganz einfach: Aus dieſer mariage wird Nichts!“ „Aber cher Papa“, warf Richard ein, „was ſollte meiner Ver [...]
[...] und dieſer eben den Ausſpruch gethan: „Bedenke mein Sohn, was würde man in den höchſten Kreiſen zu dieſer Mesalliance ſagen: des heiligen römiſchen Reiches Graf Hohentann - Altenau (er accentuirte [...]
[...] Erſten, Majeſtät, verliehen, produzieren, woraus erhellt, daß ich mit demſelben Recht mich Steiner auf Steinersberg nennen darf, wie Euer Erlaucht Reichsgraf von Hohentann-Altenau titulirt werden.“ Dieſe unerwartete Heftigkeit verblüffte den hohen Herrn einiger maßen: „Wollte Ihnen die Nobleſſe gar nicht abſprechen, mein werther [...]
Augsburger Anzeigeblatt. Sonntags-Beilage zum Augsburger Anzeigblatt (Augsburger Anzeigeblatt) Sonntags-Beilage 31.05.1874
  • Datum
    Sonntag, 31. Mai 1874
  • Erschienen
    Augsburg
  • Verbreitungsort(e)
    Augsburg
Anzahl der Treffer: 3
[...] ihres künftigen Glückes, eine reizende, ſelige Braut. Das Rollen eines Wagens „ockte das Mädchen ans Fenſter. „Es iſt eine Hohentann'ſche Karoſſe", hieß es. „Mein Gott, am Ende iſt's ſchon Richard!“ ſchrie Anna auf und freudige Erwartung machte ihr alles Blut zum Herzen ſtrömen. [...]
[...] beſtaffektionirter Graf Richard Hohentann.“ „Welche Schmach, welche Niederträchtigkeit!“ rief Steiner aus; Zorn und Schmerz erſchütterten den Körper des ſtarken Mannes. [...]
[...] zu Magazinen verwendet. Alljährlich wird der in Altenau gaſtirenden Schauſpielertruppe der ehemalige Speiſeſaal zur Benutzung überlaſſen, - ſo daß im Schloß der Reichsgrafen Hohentann - Altenau immer noch Comödie geſpielt wird. – [...]
Bayreuther Zeitung 23.10.1852
  • Datum
    Samstag, 23. Oktober 1852
  • Erschienen
    Bayreuth
  • Verbreitungsort(e)
    Bayreuth
Anzahl der Treffer: 3
[...] ausfindig zu machen, waren lange erfolglos geblieben. Vor einigen Monaten aber fiel ihm ein thüringiſches Zeitungsblatt in die Hände, in welchem einem Förſter Reinold in Hohentann als Belohnung für ſeine Verdienſte um die herrſchaftlichen Waldungen eine goldne Preis medaille zuerkannt wurde. Die eingezogenen Erkundigungen ſetzten es [...]
[...] Papieren bei und übergab mir alles dies vor drei Wochen mit dem Auftrag, es ſeinem Landsmann und Jugendfreunde, dem Förſter Rei mold in Hohentann, einzuhändigen, in deſſen Nähe ich auf längere Zeit Quartier beziehen werde. Von dem Inhalt der Schriften aber ſagte er mir kein Wort, um mir eine freudige Ueberraſchung zu be [...]
[...] trauen zu ſchenken. So übergab ich ihm denn meine Papiere und Koſtbarkeiten mit der Bitte, dieſelben entweder meinem Oheim oder dem Förſter Reinold in Hohentann einzuhändigen, was er mir auch feierlich gelobte. Der Sturm der Schlacht riß ihn von meiner Seite und ich ſchleppte mich zu einem einſamen Gehöfte, wo ein preußiſcher [...]
Erheiterungen (Aschaffenburger Zeitung) Erheiterungen 05.09.1857
  • Datum
    Samstag, 05. September 1857
  • Erschienen
    Aschaffenburg
  • Verbreitungsort(e)
    Aschaffenburg
Anzahl der Treffer: 2
[...] mir alles Das vor drei Wochen mit dem Auftrag, es ſeinem Landsmanne und Jugendfreunde, dem Förſter Reinold in Hohentann, einzuhändigen, in deſſen Nähe ich auf längere Zeit Quartier beziehen werde. Von Ä Inhalt der Schriften aber ſagte [...]
[...] So übergab ich ihm denn meine Papiere und Koſt barkeiten mit der Bitte, dieſelben entweder meinem Oheim oder dem Förſter Reinold in Hohentann einzuhändigen, was er auch mir feierlich gelobte. Der Sturm der Schlacht riß ihm von meiner Seite, und [...]
Suche einschränken
Zeitungsunternehmen
Zeitungstitel