Volltextsuche ändern

1399 Treffer
Suchbegriff: Hollen
Datum

Momentan möglich für Der gerade Weg/Illustrierter Sonntag


Mnemosyne (Neue Würzburger Zeitung) Mnemosyne 14.08.1853
  • Datum
    Sonntag, 14. August 1853
  • Erschienen
    Würzburg
  • Verbreitungsort(e)
    Würzburg
Anzahl der Treffer: 10
[...] lüften. So gingen etwa vier oder fünf Jahre hin und die Menſchen an v. Hollen's verändertes Weſen und das Schweigen über gewiſſe Reiſeerlebniſſe gewohnt, hatten zuletzt aufgehört, ihn mit ihren Fragen und [...]
[...] ſetzten Leute, „das ſind alles nur müßige Fabeln, die jedes poſitiven Grundes entbehren. Lieutenant v. Hollen war ein junger Sauſewind und iſt nun ein vernünftiger Mann geworden. Das haben die Fahre, das reifere Alter mit ſich gebracht. Was forſcht [...]
[...] und Militär - Honorationen beſucht erſchien. Es mochte eben nach Mitternacht ſeyn, als ein Aufwär ter des Lokals kam und Lieutenant v. Hollen, der eben vom Spieltiſch aufgeſtanden und ſich im Geſpräch mit einigen Herren vom Juſtizkollegium befand, ein [...]
[...] Alle Belebungsverſuche blieben fruchtlos; am vier ten Tage ward Lieutenant v Hollen mit den gewöhn lichen kriegeriſchen Ehren begraben. An ſeinem Sarze gaben ſich die jüngeren feiner Kameraden das feier [...]
[...] Natürlich wurd zuerſt und vor Allen jener Auf wärter in's Verbor genommen, der v. Hollen in je ner Nacht aus dem Spielzimmer abberufen. Er er zählte, daß ein fremder, das Deutſche mit ausländi [...]
[...] zählte, daß ein fremder, das Deutſche mit ausländi ſchen Accent reden der Bediente hn gebeten, Lieutenant v. Hollen zu ſagen, daß ihn Jenand vor der Thür erwarte, der ihn einen Augenblick nöthig zu ſprechen habe. Nach dem er dieſen Auftrag auserichtet, gab [...]
[...] gruben.“ Hierauf ſich den Weg zeigen laſſend, habe er er zählt, daß er Lieutenant v. Hollen auf ſeinen Reiſen begegnet und ſchätzen gelernt habe. Jetzt auf einer Kur erreiſe im Auftrage einer Regierung fönne er [...]
[...] aus, ſey ihm wegen des zweifelhaften Laternenlichts unmöglich geweſen. Einer von den Kameraden v. Hollen's, die ſeinen Tod zu ahnden geſchworen, erhielt vom Obriſten Ur laud, die Spur zu verfolgen und reiſte dem Fremden [...]
[...] gehenden Offiziere unverrichteter Sache zurückkamen, ging der ganze Vorfall nach und nacb in Vergeſſen heit über. Die Kameraden v. Hollen's wurden ent weder verſetzt, ſtarben oder ſchieden aus. Nach drei zehn Jahren, die ſeitdem verfloſſen, ſind ſein Name [...]
[...] alte Dame in Trauer geweſen, die ſich v. Hollen's Grab habe zeigen laſſen, um lange und ſtill daran zu weinen. Ein Bekannter von ihm, der beim Auffin [...]
Mnemosyne (Neue Würzburger Zeitung) Mnemosyne 10.08.1853
  • Datum
    Mittwoch, 10. August 1853
  • Erschienen
    Würzburg
  • Verbreitungsort(e)
    Würzburg
Anzahl der Treffer: 8
[...] Städtchen den Namen uhrt, aufzuweiſen hat, Zu den eifrigſten Angelern des ganzen Korps ge hörte zu jener Zeit ein junger Lieutenant von Hollen, ein liebenswürdiger munterer Springinsfeld, der ſich ſeine muſſige Zeit mit allerlei übermuth gen und luſti [...]
[...] worden war, daß er ſein Herkommen verleugnend, nicht gern von ſeinen Aeltern hörte. Lieutenant v. Hollen hatte natürlich nichts Angelegentlicheres zu thun, als ihn alle Augenblicke daran zu erinnern. Er aß in der goldenen Krone am Offiziersiſch und [...]
[...] Er aß in der goldenen Krone am Offiziersiſch und faſt nie kam da ein Gericht auf die Tafel, ohne daß v. Hollen es ihm durch nur allzu deutliche Anſpielun gen zu Gift und Galle machte. Allen Ausbrüchen des offenen Mißmuthes kam der Aufziehende aber [...]
[...] plötzlich den Einfall bekam, ſich in die Tochter des Präſidenten v. Borwitz zu verlieben und ſie mit ſeinen Anträgen zu verfolgen. Kaum hatte v. Hollen davon Kunde erhalten, als er auch ſogleich auf einen ſehr luſtigen Gedanken kam, den überkühnen Bewerber auf [...]
[...] Kaum hatte ſich dieſer liebeflüſternd darauf nieder gelaſſen und begonnen, die Dame ſeines Herzens zu beſtürmen, ſo ſchlug v. Hollen mit geſchickter Hand unten die Leine um ſeinen Fuß und gab den lauſchen den Gefährten durch einen Ruck das Zeichen, daß das [...]
[...] in die er gegangen, macht ſich los, droht zum Fenſter hinaus und ſtürzt voll Wuth dem Sopha zu, unter dem er v. Hollen halb todt von unterdrücktem Lachen hervorkriechen ſieht. Keines Wortes mächtig, ſtürzt er auf den Fallen [...]
[...] blick darauf lag er beſinnungslos am Boden. Man weiß nicht, ob ohnmächtig vor Raſerei oder weil v. Hollen ihn mit dem Säbelknauf geſchlagen. Genug, er ward für todt aus dem Hauſe getragen und kam erſt nach Wochen wieder zum Vorſchein und zwar nur, [...]
[...] Der luſtige Lieutenant v. Hollen hat dagegen, wie wir ſehen werden, ein Ende genommen, wie es Nie mand hat ahnen können. [...]
De Platt-Dütsche No. 032 1772
  • Datum
    Mittwoch, 01. Januar 1772
  • Erschienen
    Berlin
  • Verbreitungsort(e)
    Berlin
Anzahl der Treffer: 3
[...] eere Höthe unner'n Arm hebben? Tumpaal. Wo leetſt du denn dynen Hooth? Unner'n Arm kunnſt du'n doch nich hollen. Dreehaar. Jcknamm'ntüſchendeeBeene; un wenn ick awſtygen muſte, namm ick'n in't [...]
[...] hollen. - Tumpaal. Dat hedd' ick ook gedaahn. Dreehaar Neeſo bin icknich. – Weermy [...]
[...] fallen mydoch deeStadtlüdebeeter. Wat kann'n Burmeehr verlangen,aß wennſeedenHoothvör em unner'n Arm hollen. “. Tumpaal Aawer, maak dy doch nich ſo'ne vörneehme Gedanken, dattſee, vör dy, dee Höthe [...]
De Platt-Dütsche No. 026 1772
  • Datum
    Mittwoch, 01. Januar 1772
  • Erschienen
    Berlin
  • Verbreitungsort(e)
    Berlin
Anzahl der Treffer: 3
[...] to ſchnippſch Mülken. Daaby iß ſee ſo ful, datt ſee nich Luſt het, ſick to röhren. Eer Mahn mutt'n hoopen Daagelöhners hollen; unſee leggt nich eene Hand an. Seegraawt nich; ſee dröſcht nich; ſee helpt keen Heumaa [...]
[...] Stoffel, AlleMänner ſindookuichſchlimm. Et giwtook noch ſtille, un duſe Männer, dee eere Fruens in Eehren hollen, *. Greetliſe. Datmötenſeehrwennigſind. – Wenn ſee alle ſo weeren, aß myn Vaader!– [...]
[...] kens herüm. He ſchmyft ſee ook wolup dee - Köppe. – Dat iß heßlig. – He mutt wol nich veel van Gotts Woord hollen – ſüſt wörd'he im Gottshuſekeene Schelmery bedry Wen. - Stoſ [...]
Neues hannoversches Magazin (Hannoversche Anzeigen) Neues hannoverisches Magazin 08.09.1797
  • Datum
    Freitag, 08. September 1797
  • Erschienen
    Hannover
  • Verbreitungsort(e)
    Hannover
Anzahl der Treffer: 4
[...] zu ihm kommen, und ihm einen Schn verkündigen. Unter dieſem Gemälde iſt die Frau von Hollen, deren An denken dieſes Denkmal eigentlich vers ewigen ſoll, nebſt drei Töchtern vor [...]
[...] die Edle, Erbare und viel Tu gendhafte Abella Rawin, Johann von Hollen Eheliche Hausfrawe, welcher Seelen Gott gnädig ſeyn, und eine fröhliche Aufer [...]
[...] abgebildeten Perſonen anbetrtft, ſo war der in der Denkſchrift benannte Johann von Hollen, der Jüngere genannt, Droſt zu Peina und Stadt hauptmann hieſelbſt. Er iſt vielleicht [...]
[...] hertig dorch Jheſu ſy. Wahrſcheinlich iſt dies der Vater des obigen Johann von Hollen, und zwar der Aeltere. - Uedrigens mag die auf dem Denks [...]
Neue Jugendzeitung (Bildungsblätter oder Zeitung für die Jugend) 17.12.1810
  • Datum
    Montag, 17. Dezember 1810
  • Erschienen
    Leipzig
  • Verbreitungsort(e)
    Leipzig
Anzahl der Treffer: 2
[...] vnd Morgen, wills Gott in der Fruhe umb 7 Uhr wird er dieſelbige abhollen. Was? hollen ? ſagt ſie, Hennen hollen? meine [...]
[...] Hennen hollen? holl dich der Ten – ! was haſt du mit meinem Geflügelwerch zu ſchaffen, du Schmaro zer! wer wird dir nachmals die Ayer legen? du [...]
Hannoversche Anzeigen 23.11.1750
  • Datum
    Montag, 23. November 1750
  • Erschienen
    Hannover
  • Verbreitungsort(e)
    Hannover
Anzahl der Treffer: 2
[...] Stücke dieſer Anzeigen unterm 7. Jul. ae: zwölf und drey Viertheil Morgen, nebſt drey Hollen, nahe bey der Stadt Hameln bclegener Erbländercy ſpecificirt und zum Verkaufe männiglich offeriret worden, ſich [...]
[...] Handbeglaubt benachrichtiget iſt, daß die an derthalb Morgen nnd die 3. Hollen fub n. 8. [...]
Ordentliche wochentliche Post-Zeitungen 24.08.1680
  • Datum
    Samstag, 24. August 1680
  • Erschienen
    [München]
  • Verbreitungsort(e)
    München
Anzahl der Treffer: 2
[...] Schewren vnd Ställe auch noch in Brandr ſtecken wollen / der Bawr ſolches gethan/aber nicht weit davon / nebſt anderen verborgen anff gepaſſet/ds diſer Soldat kommen / vnd das Geldt hollen wollen vnd ſehrtruncken geweſen iſt/haben ſie jhne gefangen nach Breda gebracht/ welchem alſo heute allda ſein Proceß wird gemacht werden, [...]
[...] diſer Zeit dreymahl mehr Leuth geſtorben/ vnd iſt noch lang kein ſol cher Alarm von vns geweſen / als jetzo. Ee laſſen die Eltern jhre Söh: c / ſo allhier ſtudiren 1 nach ëauß hollen/wor durch denn die Uni vcrite: ſehr geſchwächet wird. Zu Dreßden ſoll die Brancfzeit ſehr graſſren. Mit Sr. Churfürſtl. Durchl. zu Freyberg hat es ſich GOtr [...]
De Platt-Dütsche No. 039 1772
  • Datum
    Mittwoch, 01. Januar 1772
  • Erschienen
    Berlin
  • Verbreitungsort(e)
    Berlin
Anzahl der Treffer: 2
[...] „Kopp herin krupen.“ –- Jck kunn uny öwer den Praahlhans dat Lachen nich ent hollen. Up dee lezt wullhe den Lüden noch eene Univerſalmedicin anſchmeeren. – „Köpt! „Köpt! Dat iß eene rechte koſtbaare Aarz [...]
[...] „heeten, unvör alle Schaadenan'r Lunge. Wer „ſick diße Univerſalmediein im Hauſe höllt, de „brukt ſickkeenen Dokterto hollen.“– Hyrvan word de Marktſchryer noch am meeſten loos, wyljeder gern lang leben, ungeſundblywen will. [...]
De Platt-Dütsche No. 001 1772
  • Datum
    Mittwoch, 01. Januar 1772
  • Erschienen
    Berlin
  • Verbreitungsort(e)
    Berlin
Anzahl der Treffer: 2
[...] Ruſſen utrichten können, un datt et met dem ollen plundrigen Lappen, den ſee vör MTaa homeths ſyne Fachme hollen, luter Ä bude: [...]
[...] een Beetken leew hebben, dee Speete, un dee Scheetprögels weg unverdraagtjumetallen, dee gy vör juye Wedderſaakers hollen; datt man eenmaal dat Bloodvergeeten uphört! Veel Duſend Menſchen bidden üm den leewen [...]
Suche einschränken
Zeitungsunternehmen
Zeitungstitel
Verbreitungsort