Volltextsuche ändern

36895 Treffer
Suchbegriff: Moos

Über die Volltextsuche können Sie mit einem oder mehreren Begriffen den Gesamtbestand der digitalisierten Zeitungen durchsuchen.

Hier können Sie gezielt in einem oder mehreren Zeitungsunternehmen bzw. Zeitungstiteln suchen, tagesgenau nach Zeitungsausgaben recherchieren oder auf bestimmte Zeiträume eingrenzen. Auch Erscheinungs- und Verbreitungsorte der Zeitungen können in die Suche mit einbezogen werden. Detaillierte Hinweise zur Suche.

Datum

Für Der gerade Weg/Illustrierter Sonntag haben Sie die Möglichkeit, auf Ebene der Zeitungsartikel in Überschriften oder Artikeltexten zu suchen.


Neues hannoversches Magazin (Hannoversche Anzeigen) Neues hannoverisches Magazin 20.04.1801
  • Datum
    Montag, 20. April 1801
  • Erschienen
    Hannover
  • Verbreitungsort(e)
    Hannover
Anzahl der Treffer: 10
[...] ländiſche Moos iſt unter den Einwoh nern von Island lange bekannt gewes ſen, und zu einer guten und wohl [...]
[...] waren, ließ ich warmes Waſſer ma chen, goß es auf das Moos in ein Faß, und ließ es die Nacht ſtehen [...]
[...] - Bei der Ankunſt auf Södermjöles Gaſthoſe oder Station (Gaſtgifvare gärd) bereiteten wir das Moos auf eben die Weiſe wie vorher; anſtatt aber das Bittere in warmen Waſſer [...]
[...] unrecht wir - den Unterricht unſers Landeshauptmanns verſtanden haben. Er ſagte uns, daß wir dieſes Moos (nebſt mehreren Gewächſen) in der Hungersnoth zur Speiſe nehmen [...]
[...] -dies für das Land ſeyn, wenn wir alls gemein dieſes Moos kennten, beſon" ders da, wo es im Ueberfluß gefun den wird. , - - [...]
[...] Wir fragten meßkere: ob ſie dieſes Moos kºnnten, aber wir fanden Nies mand, der es mit Sicherheit zu uns terſcheiden wußte, oder dem ſein Nuz [...]
[...] Den 13ten Junius. In dem Gaſthofe Gumbo da bereiteten wir wieder ein Gericht Moos. - Wir ließen das Moos die Nacht über in warmen Waſſer ſtehen, und merkten [...]
[...] - .Auf Selets Station wurde von dem Unterricht des Landshauptmanns geredet, daß ein Moos zur Speiſe dienlich ſey, aber keiner wußte, wels ches es war. Es iſt zu bemerken, [...]
[...] diſches Moos näher zu ſehen. Als dieſes geſchehen war, ſagt ſie, daß dieſes auch zwiſchen dem Rennther [...]
[...] ſehr wohl. „Wir ſieden das Moos [...]
Bote für Tirol (Kaiserlich-Königlich privilegirter Bothe von und für Tirol und Vorarlberg) Beylage 30.12.1815
  • Datum
    Samstag, 30. Dezember 1815
  • Erschienen
    Innsbruck
  • Verbreitungsort(e)
    Innsbruck
Anzahl der Treffer: 10
[...] uaunt. - - F. 209 Klafter Baugrund, das Mößlackerl nebſt dabei befindlichen 254 Klafter Moos. G. 558 Klafter Baugrund, der größere Moos acker. [...]
[...] I. 332 Klafter Baugrund, der Jägeracker. K. ro78 Klafter Baugrund, der Teich genannt, und 1 Mahd und 31o Klafter Moos. - - - 1. 275 Kiafter Baugrund, der Schloßacker. M. 249 Kiafter Baugrund, das Grubland. [...]
[...] M. 249 Kiafter Baugrund, das Grubland. N. 22o3 Klafter Baugrund der Gernacker, dann 2 Tagmahd, und 196 Klafter Moos. O. 2o8 Klafter Baugrund, das Schnöbelackerl. P. 787 Klafter Baugrund, der Gaſſenwinkel, und [...]
[...] O. 2o8 Klafter Baugrund, das Schnöbelackerl. P. 787 Klafter Baugrund, der Gaſſenwinkel, und dabei 176 Klafter Moos. 19 Klafter Baugrund, die Madau heiſſend, Und 294 Klafter Moos. [...]
[...] W. 1 Tagmahd, und ror Klafter Moos die Taſchen genannt. - X. 366 Klafter Moos zu Oehrlau. [...]
[...] A. 378 Klafter theils Baum- und Krautgarten, theils Baugrund, nebſt 108 Klafter dabei befind: lichen Annewanter und Moos. - - B. - 253 Klafter Baugrund, das Schnöbelackerl genannt, dabei 26 Klafter Annewanter. [...]
[...] D. 53 Ktafter Baugrund, der Langriem. E. 686 Klafter Baugrund, die Mahdau, und 146 Klafter Moos. F 284 Klafter Baugrund, das Stackenacker. G. 719 Klafter Baugrund, der Felleracker, und [...]
[...] I. Io72 Klafter Baugrund, der Breiten betittelt. K: 747 Klafter Baugrund, der Hungeracker, und 55 Klafter Moos. L. Tagmahd, und 225 Klafter Moos hinter dem Garten. [...]
[...] L. Tagmahd, und 225 Klafter Moos hinter dem Garten. M. 30 Klafter Moos das Steckenmöſel. N. 325 Klafter Moos, die Taſchen genannt. Dieſe Grundſtücke geben ebenſalls in das Schloß [...]
[...] bV º2 Klaſter Moos, das Griesland. [...]
Neues hannoversches Magazin (Hannoversche Anzeigen) Neues hannoverisches Magazin 24.04.1801
  • Datum
    Freitag, 24. April 1801
  • Erschienen
    Hannover
  • Verbreitungsort(e)
    Hannover
Anzahl der Treffer: 10
[...] davon ganze Fjällſtrecken bräunlich ausſehen. Wir ließen hier unſern Gefährten einen Haufen Moos zu Ä bringen, und nahmen ihn mit ch weiter unten liegenden [...]
[...] mit ch weiter unten liegenden Kolonie ena. - Hier fanden wir das Moos faſt beſſer, als irgendwo vorher. Wir kochten es mit der Hälfte Waſſer [...]
[...] men, und trafen auch das Moos in ſolcher Menge an, daß ſehr viele Perſonen, wie in einen zweiten Is [...]
[...] " . . . . . . . . . . . . 4 Frau Kneif verbeſſer des Moos mit Hülfe der Kunſt etwas. Sie ließ daſſelbe zu feiner Grütze zerbäks [...]
[...] Mehrere Schriftſteller ſtimmen darin überein, daß dieſes Moos nicht nur ſehr ſchmackhaft a) iſt, ſondern daß es auch ſtatt Korn ge [...]
[...] : Zuſatz - des Herrn Mode er Das Isländiſche Moos verdient gewiß alles tob, was ihm im Vor hergehenden beigelegt wird; daß es [...]
[...] ausgebacken wird, und daß eine Tonne wohl gereinigtes und gepacks tes Moos eben ſo kräftig angeſehen werde, als 2 Tonnen Korn. - Die [...]
[...] ſes Moos kurz vor der Heuerndte, am liebſten bei Regenwetter, reini gen und trocknen es entweder an [...]
[...] das Moos Hieraus ſieht man F röß e [...]
[...] fernen, und ſolche bloß in Wälder 0 ſolche #### ſolches Moos e [...]
Neues hannoversches Magazin (Hannoversche Anzeigen) Neues hannoverisches Magazin 28.11.1800
  • Datum
    Freitag, 28. November 1800
  • Erschienen
    Hannover
  • Verbreitungsort(e)
    Hannover
Anzahl der Treffer: 10
[...] TT nº- . . - - - - * * * - 22; -------- -Ueber das Moos auf den Bäumen. [...]
[...] -1725 ueber das Moos auf den Bäumen. K1236 [...]
[...] Ä Sºrºsº, o hne Bº daß es Äden Baum, wenigſtens * - von dieſer Seite, nutzbar und heil 1) daß das Moos ſich allein gegen ſamſey die Mitternachtsſeite; Es ... - . . . . « 2) allein bei ein Samº ans: und die Ziege j em [...]
[...] die Mitternachtsſeite; Es ... - . . . . « 2) allein bei ein Samº ans: und die Ziege j em – das Moos 3) daß es dem Baume wenigſtens werden von dieſer Seite vorhelhaft ſy- 2. [...]
[...] 3) daß es dem Baume wenigſtens werden von dieſer Seite vorhelhaft ſy- 2. * Wäre das Moos eine - Ich will dieſe Behauptung näher der Natur für den Baum; ſo dürfte beieuchten. Es iſt wider die Wahres demelben ſchlechdºg." [...]
[...] ich das Moos ſich nur an der t: den Begriff der Wº 5 ſ daß man ſich aufmerkſam auf die Ä dafººººº [...]
[...] terachteſt anſk, und th, aber das Moos den [...]
[...] 17 17 ueber das Moos auf den Bann - - [...]
[...] arºni an, und das Moos verhindert ſs [...]
[...] Es iſt alſo war, das Moos iſt [...]
Amts-Blatt der Preußischen Regierung zu Liegnitz 11.01.1834
  • Datum
    Samstag, 11. Januar 1834
  • Erschienen
    Liegnitz
  • Verbreitungsort(e)
    Liegnitz
Anzahl der Treffer: 10
[...] Vermiſchte Nachrichten und Aufſätze. Erwägend, daß in vielen, namentlich gebirgisten und holzreichen Gegen Betreffend deºe den des Liegnitzer Regierungs-Bezirks das foaenannte isländiſche Moos in Ä großer Menge angetroffen wird, und davon unterrichtet, daß es im Departe- je. ment ber Königl. Regierung zu Erfurth mit günſtigem Erfolge zur Weber, [...]
[...] welchen der Herr Hofrath Trommsdorff dem Gewerbverein darüber erſtattet hat, hierunter abdrucken zu laſſen. Indem wir noch bemerken, daß das isländiſche Moos in mehreren Gegen den des hieſigen Regierungsbezirks auf Bergen und in Wädern gefunte wird, und zu geringen Preiſen zu erlangen iſt, daß daher auch die daraus zu [...]
[...] dern Tage weben könne, ohne daß deswegen die Fäden brechen. Morin's Schlichte beſteht in einer Gallerte, aus dem ſogenannten is 1ändiſchen Moos (Cetraria islandica). 8 Pfund Moos kocht er mit 48 Pfund Waſſer eine dalbe Stunde lang, und gießt das Decocr durch ein Seihe tuch. Nach dem Erkalten erhält es ein gallertartiges Anſhen. Ferner weicht [...]
[...] Moosſchlichte von unſeren Webern auf folgende Art anwenden und prüfen laſſen: - Ein viertel Pfund trocknes isländiſches Moos wurde 48 Stunden lang in kaltes Waſſer eingewefcht, durchgekretet, das Waſſer abgegoſſen, dann aber das Moos mit 4 Pfund Waſſer eine halbe Stunde lang gekocht, und [...]
[...] Ein Weber hatte eine ſo ſchlechte Kette auf dem Stuhle, daß er kaum im Stande war, den Tag 5 Ellen zu fertigen; bei Anwendung der Moos ſchlichte gelang es ihm aber 9 Ellen zu arbeiten. * [...]
[...] ſchon ſie nicht die zweckmäßige Abänderung kannten, welche Herr Wiegand getroffen, ſondern ſich ſtreng an das morinſche Verfahren gehalten hatten. Es blieb in der That mir noch die Aufgabe zu löſen übrig, das Moos möglichſt von ſeinem färbenden Stoffe auf eine einfache und wohlfeile Art zu befreien, ohne die gallertartige und hygros [...]
[...] Orte ſtehen läßc. Nach 24 bis 30 Stunden bringt man das Ganze auf ein hölzernes Spanſieb, worauf das Waſſer als eine dunkelbraune ſehr bittere Flüſſigkeit abläuft. Man knetet dann das auf dem Siebe gebliebene Moos ſo oft mit friſchem kalten Waſſer durch, bis es völlig ungefärbt, und aeſchmack, los abläuft. Wenn man nun das Moos in dieſem Zuſtande mit Waſſer ſie, [...]
[...] wurde, iſt vortrefflich ausgefallen, ſo daß nun in der That die Aufgabe ge löſt, und rückſichtlich der Schlichte nichts mehr zu wünſchen übrig bleibt. Das isländiſche Moos (eigentlich Flechte), wächſt in Deutſchland ſehr häufig, und kömmt an trocknen und ſonnigen Orten auf Bergen und in Nadelhölzern vor. Die Einſammlung deſſelben kann einen Erwerbszweig [...]
[...] abſondern, die eine ſehr braungefärbte Schlichte geben, die indeſſen auch bei geringer ſehr dunkler Waare ihre Anwendung findet. - Zu dunkeln Waaren kann überhaupt der Weber das Moos ohne weitere Vorbereitung auf die von Hrn. Wiegand angegebene Art zur Schlichte ver wenden; zu feinen weißen Waaren aber, oder zu hellen bunten Waaren mit [...]
[...] Vorbereitung auf die von Hrn. Wiegand angegebene Art zur Schlichte ver wenden; zu feinen weißen Waaren aber, oder zu hellen bunten Waaren mit weißem Grunde, muß das Moos vorher durch Behandlung mit Potaſche und Waſſer von ſeinem färbenden Stoffe befreiet werden. Der Zuſatz der Moos Ä zur Schlichte muß ſich nach der Beſchaffenheit der Waare und der [...]
Allgemeiner Anzeiger und Nationalzeitung der Deutschen (Allgemeiner Anzeiger der Deutschen) 03.07.1836
  • Datum
    Sonntag, 03. Juli 1836
  • Erschienen
    Gotha
  • Verbreitungsort(e)
    Gotha
Anzahl der Treffer: 10
[...] Das isländiſche Moos für Geſunde und Kranke. [...]
[...] der Vorſatz beleben, dieſem Volksblatte Bey träge zu reichen! Häufig iſt das isländiſche Moos im allg. Anz. behandelt und die Anwendung dadurch ſtufenweiſe vermehrt und gehoben [...]
[...] ken, wenn ihm der Arzt das isländiſche Moos zum Heiltranke verordnet? – Dieß Alles aus keiner anderen Urſache, als weil noch die Entdeckung einer anges [...]
[...] meſſenen Zubereitungsart fehlte. Ich übergehe die angewendeten Mittel bey’m Verfahren, das isländiſche Moos appetitlich zu machen, d. h. ihm den wider lichen Beygeſchmack zu benehmen. Das [...]
[...] f)'t t. - Man meint nämlich, daß das isländi ſche Moos einen bittern und ſonſt widerli chen Geſchmack habe. Dieſem aber kann ich keck widerſprechen, und alle Nordländer, [...]
[...] Allein das Reinigen iſt etwas umſtänd lich, wenn es genügen ſoll. Die Flechtens art, die ſehr unwiſſenſchaftlich als Moos [...]
[...] und ſchon bey Ä war, machte ſich, wie manche Kaffeeſchweſtern zu thun pfles gen, das Moos zum Getränke des ganzen Tags, und zog als eine blühend geſunde Perſon ab; anderer Beyſpiele nicht zu ges [...]
[...] denken. Um dieſes Getränk zu bereiten, wird das, nach angegebener Art gereinigte Moos [...]
[...] lange gekocht, bis ein Theil eingekocht iſt. Die Stärke des Tranks ordnet man nach ſeinem Belieben. Nimmt man viel Moos, ſo wird es ſtark und ſo umgekehrt, wie ſich von ſelbſt verſteht. [...]
[...] Die Gebirgsbewohner, die faſt nur von Kartoffeln und Brod leben, werden ſich gar wohl dabey befinden, weil das Moos das an Nahrhaftigkeit erſetzt, was der Vermö gende durch Fleiſchſpeiſen gewinnt. [...]
Augsburger Tagblatt 08.07.1836
  • Datum
    Freitag, 08. Juli 1836
  • Erschienen
    Augsburg
  • Verbreitungsort(e)
    Augsburg
Anzahl der Treffer: 10
[...] Das isländiſche Moos für Geſunde und Kranke. Bei Dingen, die unmittelbar das menſchliche Leben berühren, iſt gründliche Belehs rung vor Allem nützlich, ſchon deßhalb, weil ſich hier am häufigſten Vorurtheile, die je [...]
[...] Gemeinnützige Dinge kommen ſehr langſam zur allgemeinen Anwendung, ſie drin gen aber bei öfterer Aufzählung neuer Entdeckungen und neuer Behandlungs= Arten am Ende dennoch durch. Den Beleg zu dieſer Wahrheit gibt das isländiſche Moos eben ſo deutlich, als viele andere Dinge. Man weiß durch ganz Deutſchland, daß daſſelbe eines der allernahrhafteſten Nahrungsmittel iſt, daß die Bewohner des Nordens zum größeren [...]
[...] der Verfaſſer hat es von ihm erhalten und wie viele andere Wißbegierige genoſſen. Und doch ward die Anwendung als Nahrungsmittel nicht gemein; und warum ekelt es den Kranken, wenn ihm der Arzt das isländiſche Moos zum Heiltranke verordnet? – Dieß Alles aus keiner andern Urſache, als weil noch die Entdeckung einer angemeſ ſenen Zubereitungsart fehlte. – Wir übergehen die angeaendeten Mittel beim [...]
[...] Alles aus keiner andern Urſache, als weil noch die Entdeckung einer angemeſ ſenen Zubereitungsart fehlte. – Wir übergehen die angeaendeten Mittel beim Verfahren, das isländiſche Moos appetitlich zu machen, d. h. ihm den widerlichen Bei geſchmack zu benehmen. Das rechte Mittel wäre gewiß auf deutſchen Boden gekommen, wenn ein Reiſender in Island ſich darüber bei einer daſigen Hausfrau belehrt hätte. [...]
[...] das in unſern Wäldern wächſt. So miſcht ſich gewöhnlich Unkunde und Vorurtheil und hindern das Beſſere. – Man meint nämlich, daß das isländiſche Moos einen bittern und ſonſt widerlichen Geſchmack habe. Dieſem aber können wir keck widerſprechen, und alle Nordländer, die es zu ihrem Nahrungsmittel gemacht haben, werden dieſe, Manchem [...]
[...] Trank bereiten will, ſo iſt das Widerliche entfernt und ein nützlicher Trank fertig. – Allein das Reinigen iſt etwas umſtändlich, wenn es genügen ſoll. Die Flechtenart, die ſehr unwiſſenſchaftlich als Moos aufgeführt wird, wächſt bekanntlich ſehr kraus und lang ſam, wird dann ſehr alt, nimmt mancherlei Dinge in die Falten, die von ſelbſt nicht wieder herausgehen, mehrentheils darin verweſen, ſich dicht anlegen, einwachſen und ſo [...]
[...] tiges Nahrungsmittel, das, eben ſeiner großen Nahrhaftigkeit wegen, zum Heilmittel er hoben ward. – Um dieſes Getränk zu bereiten wird das, nach angegebener Art gerei nigte Moos in Waſſer geweicht, dann in Waſſer ſo lange gekocht, bis ein Theil einge» kocht iſt. Die Stärke des Trankes ordnet man nach ſeinem Belieben. Nimmt man viel Moos, ſo wird es ſtark und ſo umgekehrt, wie ſich von ſelbſt verſteht. – Es iſt keines= [...]
[...] manche Bruſtkranke, denen der Moostrank ärztlich verordnet iſt, Dank wiſſen, ſie auf das Weſentliche hingewieſen zu haben. Da es ihnen gemeiniglich überlaſſen iſt, ſich den Trank ſelbſt zu bereiten, ſo rathen wir ihnen ferner, das Moos, wenn ſie es aus Dro guerien oder Apotheken beziehen, roh zu verlangen, und ja nicht ſogenanntes präparirtes zu nehmen. Dieſes iſt zwar von dem gröbſten Unrathe gereinigt, aber geſchnitten, wo [...]
[...] zu nehmen. Dieſes iſt zwar von dem gröbſten Unrathe gereinigt, aber geſchnitten, wo durch das genauere Reinigen faſt unmöglich wird. Auch können wir den Armen das isländiſche Moos als ein tägliches Nahrungsmittel empfehlen. Es nährt mehr, als jedes andere, ihnen zu Gebote ſtehende Nahrungsmittel. Ihre Geſundheit wird gewinnen, wenn ſie den Moostrank gegen den Kaffee vertauſchen, der bei armen Leuten an ſich gar ärm [...]
[...] beiläufig ſelbſt bereiten, erſparen ſo Zeit und ſelbſt Brennmaterial. Die Gebirgsbewohner, die faſt nur von Kartoffeln und Broo leben, werden ſich gar wohl dabei befinden, weil das Moos an Nahrhaftigkeit erſetzt, was der Vermögende durch Fleiſchſpeiſen gewinnt. [...]
Pfälzer Zeitung 10.06.1851
  • Datum
    Dienstag, 10. Juni 1851
  • Erschienen
    Speyer
  • Verbreitungsort(e)
    Speyer
Anzahl der Treffer: 10
[...] der Mobilgarde und kam dann zum technischen Corps. Als wir uns im Mirbach'schen Hause Helme holten, waren Gab, Heidenreich und MooS dabei; wer jedoch von ihnen sagte: „nehmt euch Helme", kann ich nicht sagen. 5) Avam Ulrich, Zimmermann in Speyer. Die Barri [...]
[...] hausen den Angeklagten zum Hauptmann. Das sogenannte Geniecorps baute daselbst Barrikaden; unsere Compaqnie hatte damit nichts zu schaffen. Major Oswald und nicht MooS hat den Befehl gegeben, Niemanden ohne Vorweis passiren [...]
[...] zu lassen. Bei dem Abzug über den Rhein, den Oswald commandirte, wollte mein Vater mich zurückhalten; MooS beruhigte denselben und wirkte auch im Badischen dafür, daß mehrere junge Leute nach Hause durften. Ich war auch bei [...]
[...] sollte mit der Mobilgarde unter Commando des Angeklagten ausziehen. Als mein Vater mich zurückhalten wollte, sagte Moos, er werde mich der provisorischen Regierung vorführen lassen. Von meinen Cameraden habe ich gehört, er wolle mich erschießen lassen. Später sagte er zu mir, ich könnte [...]
[...] arme Lente Einquartierung bekamen. 12) Raimund Gescheiter, früher Gemeindeschreiber in Berghausen, jetzt in Speyer wohnhaft. Moos beklagte sich, daß er von Oswald Befehl erhalten, von der Gemeinde 200 fl. zu verlangen, indem er sich hiedurch schwere Verant [...]
[...] wortung zuziehen könnte. Ich rieth ihm, Abschrist von dem OSwald'schen Befehl zu übermachen, was er auch that. Ich habe eS Moos zu verdanken, daß ich nicht mit dem ersten Aufgebot marschiren mußte. Ich wurde ignorirt 13) Carl Lichtenberger, Sohn, Kaufmann in Speyer. [...]
[...] hastet. Auf das allgemeine Murren der Compagnie bekam er jedoch seinen Säbel wieder zurück. Indem wir nach Speyer zurückkehrten, wollte Moos die HaliptmannSstelle niederlegen, behielt sie jedoch ans unser dringendes Zureden. In Berghausen wurden auf Befehl Oswald S Barrikaden er [...]
[...] niederlegen, behielt sie jedoch ans unser dringendes Zureden. In Berghausen wurden auf Befehl Oswald S Barrikaden er baut und Gelder erhoben. MooS betheiligte sich dabei nicht; [...]
[...] auck Viele thaten. Oswald gab in Bekhausen den Befehl, daß alle von Germersheim Ankommende arretirt werden soll ten. Moos nahm im Badischen an keinem Gefechte Theil und wäre gern zurückgekehrt, wenn nicht beide Nfer deS Rheins besetzt gewesen wären. Auch wollte Oswald den [...]
[...] Erklärung dahin ab, daß Angeklagter nicht schuldig sei, worauf derselbe in Freiheit gesetzt wird. Der Präsident: MooS! Sie sind freigesprochen. Sie wer den aber als ein Mann, der die Gesetze kennt, einsehen, daß Sie eine ungesetzliche Stelle eingenommen haben. Ich zweifle [...]
Münchner Intelligenzblatt (Münchner Intelligenzblatt) 19.06.1795
  • Datum
    Freitag, 19. Juni 1795
  • Erschienen
    München
  • Verbreitungsort(e)
    München
Anzahl der Treffer: 10
[...] Dorfgeſchichte von Moos - Inning in Niederbaiern. Inning (Fortſetzung.) [...]
[...] Schon der Name Moos - Inning bezeich net ſeine natürliche Lage an einem der baieri ſchen Möſer, die an ihren Gränzen durch den [...]
[...] längſt am dieſſeitigen Iſarſtromme hinab. Wenn man die ganze natürliche Lage in Betrachtung zieht, ſo ſcheint dieß Moos als eine Ebene [...]
[...] ger großer Ueberſchwemmungen vom ſüdlichen Gebürg her, und gleichſam ein natürlicher Ab führungskanal iſt. Da dieß Moos übrigens keinen Namen hat, könnte man es billig das Iſarmoos (Kultursverſuche am Iſarmooſe. [...]
[...] gen konnte, als eine Schankung erhalten ba (Meichelbek. Ibidem. p. Ä Ä ganze Moos beſitzt indeſſen eben die Eigenſchaft, wie das bekannte Donaumoos (Freyh. von Stengel Trockenlegung des Donaumooſes 179r. [...]
[...] kein umfiegendes Dorf den Nawen davon ans genommen, als Moos - Inning in Mitte der Mooslänge, und die Stadt Mooseurg am Ende derſelben. Die Geographen (Sieh Aps [...]
[...] Unterdeſſen hat die ganze Moosgegend, ſo weit ſie bewohnt wird, den Namen Moos rain erhalten, der ſich zwar bey keinem Geos graphen findet, da ſelbedoch andere ſonderheit: [...]
[...] welche nur die andern Gränzen des Mooſes der Länge nach berührt, das wichtigſte, und zugleich nützlichſte Waſſer, an dem Moos-In ning und andere beträchtliche Ortſchaften als an einem guten Mühlbach liegen. Die Dor [...]
[...] verſchiedene Kultursbenennungen ausfindig ma chen werden. Der zuſammengeſetzte Namen Moos und Inning ſcheinet auch dann erſt ent ſtanden zu ſeyn, nachdem ſich das Dorf vom Berg herab in das Moos hinaus verbreitet, [...]
[...] Von dieſer Zeit an heißt es in Johann Bapt. Homanns Specialkarte von Niederbaiern im J. 1735, ſo in andern neuern immer Moos Inning. In einigen andern ſonſt ziemlich volls ſtändigen Karten, worinn ſich einige unbe [...]
Hannoverische gelehrte Anzeigen (Hannoversche Anzeigen) Hannoverische Gelehrte Anzeigen 13.05.1754
  • Datum
    Montag, 13. Mai 1754
  • Erschienen
    Hannover
  • Verbreitungsort(e)
    Hannover
Anzahl der Treffer: 10
[...] ſº wächſet das Moos nirgends hö - S her, als in den Tannenwäldern, we / gendes Abfalls der Tannen-Nadeln [...]
[...] Moore gegraben iſt, wahrnehmen: nach wenigen Jahren iſt ſie mit friſchem grünen Moos überzogen, welches aber alsdenn no von gar keiner Feſtigkeit iſt. Demnäch ſchreiten wir zu der [...]
[...] ung ihrer Hütten, hinlänglich gereichet ha ben, derohalben ſie die unzugänglichen Oerter vermieden. Dahero ſind dann unſere Moo re entſtanden: Man wird wenige antreffen, worunter nicht Holz befindlich.. [...]
[...] Ä und Quelwaſſer Ä den liegenden tämmen ſtehen geblieben, dahero das Moos mehrere Nahrung bekommen, und durch den darüber hergewachſenen friſchen Pp 2 Moos [...]
[...] Ä dieſer Aufgabe flieſſet aus dem vorigen, welchem wir noch hinzufügen, daß unmöglich die Stämme unter dem Moo re in einer Lage und ſo häufig bey einander angetroffen werden könten, wenn das Moor [...]
[...] mit erhöhet werden, dann nach einigen Jah ren findet man oben auf denenſelben den fri Ä grünen Moos ganz kentbar, welcher aber durch die Drückung der angränzenden Theile unmöglich entſtehen kann, angeſehen [...]
[...] liche Moos iſt. Hierauf folget; [...]
[...] hörige Länge von 14 Zoll noch nicht, und ſind auch von gar geringen Wehrte, beſtchen aus puren Moos, die das Grabe- und Tro ckenmacherlohn nicht wieder vergüten. Unſerer Meinung nach muß alſo ein [...]
[...] Moore welche die beſte Kleyerde unter ſich haben, und bey anderen Mooren beſtehet der abgegrabene Grund aus Sand, mit Moo re meliret. - - «-, Ein jeder wird darin mit uns überein [...]
[...] * Achten Aufgabe, - dieſes Inhalts: „Wann auf einem gewiſſen Theile des Moo [...]
Suche einschränken
Zeitungsunternehmen
Zeitungstitel
Erscheinungsort
Verbreitungsort