Volltextsuche ändern

10293 Treffer
Suchbegriff: Neuhausen
Datum

Momentan möglich für Der gerade Weg/Illustrierter Sonntag


Landshuter Zeitung 30.12.1851
  • Datum
    Dienstag, 30. Dezember 1851
  • Erschienen
    Landshut
  • Verbreitungsort(e)
    Landshut
Anzahl der Treffer: 5
[...] nicht archäologiſch unterſuchen, da die Zeit ſchon zu ſehr vorgerückt war. Endlich kam ich in Neuhauſen an. Daſſelbe iſt ſchon zu Karl des Großen Zeiten eine emeramiſche Probſtei ge weſen und der Mönch Vuicramus verwaltete damals die [...]
[...] zu Karl des Großen Zeiten eine emeramiſche Probſtei ge weſen und der Mönch Vuicramus verwaltete damals die Probſteigeſchäfte. Sießbach war der Probſtei Neuhauſen untergeordnet. Auch ein edles Geſchlecht „von Neuhauſen" iſt bekannt. Ungefähr 1130 ſchrieb ſich ein Chvonrat von [...]
[...] ſcheinlich von der Grafſchaft Glaim, deren Dynaſten Spröß linge der Moosburger Grafen waren) von der Mutter kirche Neuhauſen losreißen wollte. Biſchof Chunrad IV. von Regensburg erſchien deßhalb ſelbſt auf öffentliche Mahl- und Gerichtsſtätte, wahrſcheinlich zu Neuhauſen [...]
[...] andern Zeugen, auch der Pfarrer von Eugenbach: Magi ſter Herrmannus, Fridericus von Nuwenhuſen, Albertus de Niwenhuſen, Chunradus der Mayr (von Neuhauſen) Chunradus der Vorſter, Rudigerus de Widem, Hilbrant de Aich und Hartwicus de Aich (bei Neuhauſen), Werinhart [...]
[...] Chunradus der Vorſter, Rudigerus de Widem, Hilbrant de Aich und Hartwicus de Aich (bei Neuhauſen), Werinhart von Wiaer (der Weiherr von Neuhauſen), Wernherus von Obern-Niwenhuſen, Chunradus der Mulnaer, Engelpert der Mulnaer (wahrſcheinlich von Neuhauſen und der Dorf [...]
Bauern-Zeitung aus Frauendorf 29.01.1829
  • Datum
    Donnerstag, 29. Januar 1829
  • Erschienen
    Frauendorf
  • Verbreitungsort(e)
    Albersdorf-Frauendorf; Albersdorf 〈Vilshofen〉
Anzahl der Treffer: 10
[...] 1) Herr Pfarrer Stuhlberger nimmt auf den Brachfeldern des Wirths von Neuhauſen, den Ho pfen- und Erdäpfelzehent aus dem Grunde in An ſpruch, weil er den großen und kleinen Zehent von [...]
[...] Das königliche Landgericht Landshut erkennt in Streitſachen des Hrn. Pfarrer Stuhl berger von Neuhauſen, wider Simon Weinzierl, Wirth daſelbſt, pcto decimarum auf erſtatteten ſchriftlichen Vortrag hiemit definitiv zu Recht: [...]
[...] Erkennt das königl. Appellationsgericht für den Iſarkreis in Berufungsſachen des Pfarrers Adam Stuhlberger zu Neuhauſen, Klägers und Appellanten, gegen Simon Weinzierl, Wirth daſelbſt, Beklagten und Appellaten pcto deci [...]
[...] neswegs, im Allgemeinen darthun zu wollen, daß von allen Gründen in der Pfarrgemeinde Neuhauſen, und insbeſondere auch von allen Grundſtüken des Beklagten der Klein-Zehent im Allgemeinen hergebracht ſey, ſondern der Beweis [...]
[...] Zeuge Peter Eder, welcher 2o Jahre Zehent Träger des Pfarrers war, aus, daß auf den Feldern des Wirths zu Neuhauſen, von dem Klein- Zehent nur der Krautzehent – ein Erd Aepfelzehent aber nie gegeben wurde; ferner, [...]
[...] daß der Wirth, ſo lange er Zehentträger war, gar nie Hopfen baute. Was den Erdäpfelzehent in der Pfarrgemeinde Neuhauſen überhaupt be trifft, ſo machte derſelbe Zeuge die Ausſage, daß derſelbe von den Brachfeldern dem Pfarrer ſeit [...]
[...] hauſen beſtätigten die Zeugen Lorenz Biebl und Hernleder, daß erſt ſeit Kurzem und nur von Wenigen in Neuhauſen Hopfen gebauet werde. 2) Bei dieſem gänzlichen Mißlingen des an getretenen Zeugenbeweiſes kann auch nicht, wie [...]
[...] ſchon einige Zeugen des Klägers ſprechen), daß die Erdäpfel erſt ſeit 26 bis 27 Jahren, und der Hopfen noch weit kürzer in Neuhauſen gebaut werde, wodurch ſich von ſelbſt die Unmöglichkeit des Zehent- Herkommens dieſer Fruchtgattung, [...]
[...] Schidermair. Er kennt niß. In den Sachen des Pfarrrrs in Neuhauſen Adam Stuhlberger, gegen den Wirth Simon Weinzierl daſelbſt, wegen des Erdäpfel- und [...]
[...] Neuhauſen bei Landshut, den 30. November 1828. Simon Weinzierl, [...]
Amtsblatt für den Regierungsbezirk Düsseldorf Oeffentlicher Anzeiger 20.08.1845
  • Datum
    Mittwoch, 20. August 1845
  • Erschienen
    Düsseldorf
  • Verbreitungsort(e)
    Düsseldorf
Anzahl der Treffer: 4
[...] Neuhauſen; 3) die Eheleute Johann Heinrich Kleingrote, Schreiner, und Eliſa [...]
[...] Neuhauſen zu Fiſcheln wohnend; 4) den daſelbſt wohnenden Fabrikarbeiter Gerlakus [...]
[...] Neuhauſen; 5) den daſelbſt wohnenden Maurer Peter Neuhauſen; 6) den ebendaſelbſt wohnenden Tuchweber Mathias Neuhauſen, in ſeiner Eigenſchaft als Vater und Haupt vormund der mit ſeiner verlebten Ehefrau Agnes „geb. Breuer gezeugten noch minder [...]
[...] wohnenden Tuchweber Mathias Neuhauſen, in ſeiner Eigenſchaft als Vater und Haupt vormund der mit ſeiner verlebten Ehefrau Agnes „geb. Breuer gezeugten noch minder jährigen Kinder, namentlich Joſeph und Michael Neuhauſen und e. 1) die zu Uerdingen wohnenden Eheleute Clemexs Auguſt Sels, Kaufmann, und Catharina Breuer und 2) die daſelbſt wohnenden Eheleute Jakob Horſter, Deſtillateur und Maria Anna Breuer, [...]
Königlich-bayerisches Kreis-Amtsblatt von Oberbayern (Münchner Intelligenzblatt) Beilage 14.05.1878
  • Datum
    Dienstag, 14. Mai 1878
  • Erschienen
    München
  • Verbreitungsort(e)
    München
Anzahl der Treffer: 3
[...] Errichtung eines Kehrbezirkes in Neuhauſen, hier Erledigung des [...]
[...] Der bisherige Kaminkehrer - Bezirk Nymphenburg wurde durch Beſchluß von heute in zwei Bezirke abgetheilt, von denen der Eine mit dem Sitze in Neuhauſen ledig lich dieſe Gemeinde, der andere aber mit dem Sitze in Nymphenburg die Gemeinden Nymphenburg, Paſing, [...]
[...] Da dem bisherigen Kaminkehrer-Meiſter Daniel von Nymphenburg auf Anſuchen jener Theil ſeines bisherigen Bezirkes, welcher von jetzt ab den Kehrbezirk Neuhauſen bildet, belaſſen wurde, ſo iſt nun der Kehrbezirk Nymphen burg in Erledigung gekommen. [...]
Münchener Gemeinde-Zeitung 09.03.1876
  • Datum
    Donnerstag, 09. März 1876
  • Erschienen
    München
  • Verbreitungsort(e)
    München
Anzahl der Treffer: 10
[...] Da kein Grund beſteht von der bisherigen Einrichtung abzugehen wird nach Ausſchußantrag das Geſuch abge wieſen. – Die Gemeindeverwaltung Neuhauſen richtet an den Magiſtrat ein Schreiben, worin ſie mittheilt daß die Gemeinde ſich dahin geeinigt hätte an den Magiſtrat [...]
[...] den Antrag zu ſtellen mit ihr wegen Einverleibung in Verhandlung zu treten. Hiebei wird bemerkt daß die Zivilbevölkerung Neuhauſens 4587 Seelen die jährliche Einnahme 17000 fl. und die Schuldenlaſt 18000 fl. betrage. Der Verwaltungsausſchuß glaubt daß zwar [...]
[...] Reim hält es nicht für unzuläſſig daß wenigſtens Ver handlungen eingeleitet werden da dadurch Manches in Neuhauſen verhindert werden könne was im Intereſſe der Stadt vermieden werden ſoll. Hr. BM. Dr. Widenmayer bemerkt, Hr. Vorredner habe inſoferne recht als er es [...]
[...] verging und noch vergeht. Mit Rückſicht hierauf glaube er daß wenn jetzt Verhandlungen eingeleitet werden ebenſo lange Zeit bis zur Einverleibung Neuhauſens verflieſſen werde ſo daß bis dahin die Amalgamirung Sendlings ſicher durchge-führt ſein werde. Es dürfte daher jetzt ſchon angezeigt [...]
[...] Gründe im Allgemeinen als vollſtändig berechtigt aner kenne; er glaube daß bei dieſen Verhandlungen nicht ſo fort die Einverleibung von ganz Neuhauſen erſtrebt werden ſolle halte es vielmehr für wünſchenswerth daß wenigſtens der ſüdlich des Bahngeleiſes liegende Theil Neuhauſens [...]
[...] der ſüdlich des Bahngeleiſes liegende Theil Neuhauſens dem Burgfrieden Münchens einverleibt werde. Dieſer Theil ſei für die Gemeinde Neuhauſen ſchwer zu verwalten, auf der anderen Seite aber werde für München ein unleid licher Zuſtand geſchaffen wenn jetzt Friedenheim nach der [...]
[...] licher Zuſtand geſchaffen wenn jetzt Friedenheim nach der Einverleibung Sendlings auf der einen Seite München, auf der anderen Seite Neuhauſen zugehöre. Hr. BM. Dr. Erhardt iſt für den Ausſchußantrag weil er der Anſicht ſei daß wenn Sendling einmal einverleibt iſt [...]
[...] könne. Er möchte auch darauf aufmerkſam machen daß die finanziellen Verhältniſſe ſich ziemlich eigenthümlich ge ſtalten werden. Zur Zeit ſei die Gemeinde Neuhauſen nicht in ſchlechten Verhältniſſen, ſie habe eine Einnahme von jährlich drei Gulden pro Kopf; wenn man den Etat [...]
[...] begriffen iſt, wie auch das aus Stiftungs- und Armen Fonds Geleiſtete nicht inbegriffen ſei. Mit dem Augen blicke als die Gemeinde Neuhauſen einen Theil der Stadt bildet werde die beträchtliche Einnahme, die für die Land gemeinde gut iſt, dann eine ſehr geringe ſein; er meine [...]
[...] zum Abſchluß gebracht worden nur Anfangs habe die Gemeinde München ſich lange ablehnend verhalten. Wenn heute beſchloſſen würde daß Verhandlungen mit Neuhauſen eingeleitet werden ſo werde die Gemeindeverwaltung die Rechnungen aus den letzten Jahren vorlegen ?c. In [...]
Königlich-bayerisches Kreis-Amtsblatt von Oberbayern (Münchner Intelligenzblatt) 04.10.1878
  • Datum
    Freitag, 04. Oktober 1878
  • Erschienen
    München
  • Verbreitungsort(e)
    München
Anzahl der Treffer: 5
[...] Geltendorf, Dünzelbach, Kothgeiſering, Pfaffen hofen, Zankenhauſen, Hauſen b.Hof, Türken- d feld, Jeſenwang, Purk und Eismerszell. II. Compagnie-Bezirk Neuhauſen. (Im Gaſthauſe zur „Zelthalle“.) [...]
[...] Am 12. November in Neuhauſen, Vormittags 82 Uhr. Die Controlpflichtigen aus den Gemeinden: [...]
[...] Am 12. November in Neuhauſen, Nachmittags 2 Uhr. [...]
[...] Am 13. November in Neuhauſen, Vormittags 8 Uhr. [...]
[...] Die Controlpflichtigen aus der Gemeinde Neuhauſen. [...]
Königlich Bayerisches Intelligenzblatt für den Rezat-Kreis (Ansbacher Intelligenz-Zeitung) Beilage 01.07.1837
  • Datum
    Samstag, 01. Juli 1837
  • Erschienen
    Ansbach
  • Verbreitungsort(e)
    Ansbach
Anzahl der Treffer: 4
[...] Äers Johann 3j m er Mann 8ehörige Realitätej , als : der Viertelshof Haus Nr. 23 zu Neuhauſen Pl. Nr. 34 beſtehend aus Wohnhaus Neben 9ebäude Hof, und Wurzgärtchen, dann [...]
[...] des Metzger, in Neuhauſen [...]
[...] theil an den noch unvertheiten Gemeindegründen, ſowie den Geäckerich und Streurechte im Laub? bezirke der Gemeinde Neuhauſen, Ferner 8 Dez. Acker der Nutzen am Donaubruch Pl. Nr. 824. [...]
[...] werden auf den Antrag der Gläubiger in " auf beſonderes Verlangen im Orte Neuhauſen am 14. Julh. Js. Vormit tags 10 – 12 Uhr. anberaumten Termine dem öffen" Verkaufe [...]
Rosenheimer Anzeiger 02.03.1889
  • Datum
    Samstag, 02. März 1889
  • Erschienen
    Rosenheim
  • Verbreitungsort(e)
    Rosenheim
Anzahl der Treffer: 6
[...] Ohsrbayerisches Schwurgericht. 39.1Fall. Vor dem Schwurgerichte steht der 40 Jahre alte Polizeiosfiziant in Neuhausen, Georg Süß, um sich wegen eines fortgesetzten Verbrechens im Amte zu verantworten. Der Angeklagte ist am 23. April 1849 zu Velden, A.-G Vilsbiburg, geboren und bekleidete in Neuhausen die Stelle [...]
[...] von den vereinnahmten Dist-ikts- und Gemeindeumlagen "die Summe von 4392 M. 53 Pf. und in den Jahren 1878, 1881 und 1882 Von den von ihm für die Gemeinde Neuhausen erhobenen Umlagen die Summe von 160M. 10 Pf. und im Jahre 1882 von den für diese Lasse perzipirten Bieranf- schlagsbeträgen die Summe von 7 M. 70 Pf. Georg Süß war bereits seit [...]
[...] 10 Pf. und im Jahre 1882 von den für diese Lasse perzipirten Bieranf- schlagsbeträgen die Summe von 7 M. 70 Pf. Georg Süß war bereits seit dem Jahre 1878 in der Gemeinde Neuhausen mit der Einhebung von Ge¬ fällen betraut, ohne daß dieses jedoch aktmmäßig festgestellt wurde'. Erst seit dem Jahre 1882 datirt ein Dienstvertrag. inhaltlich dessen Süß — „der seit [...]
[...] 1883 wurde Süß als höherer Polizeibediensteter oder Polizeioffiziant vom kgl. Bezirksamte München I aufgestellt und verpflichtet; am 10. Juli 1885 erging Seitens des Gemeindeausschusses Neuhausen Beschluß dahin, daß die Perzeption von Gemeindegefällen und Umlagen durch den Gemeindeschreiber Reichl und durch Süß zu geschehen habe und das kgl. Bezirksamt München [...]
[...] Reichl und durch Süß zu geschehen habe und das kgl. Bezirksamt München genehmigte diese Verfügung. Thatsache ist es. daß die Gemeindekassiere in Neuhausen es mit der Kontrole der Perzipienten augenscheinlich sehr wenig genau nahmen, wovon die langjährigen Unterschlagungen des Süß laut Zeugniß geben. Der Angeklagte ist offen und unumwunden geständig, die [...]
[...] Zeugniß geben. Der Angeklagte ist offen und unumwunden geständig, die Summe von 11,000 Mk. nach und nach unterschlagen zu Haben, doch schiebt er msoferue die Schuld auf die Gemeindeverwaltung Neuhausen, als er an¬ gibt, wenn eine bessere Kontrolle gewesen wäre, hätte er keine Unterschlag¬ ungen vornehmen können. Er habe mäßig gelebt, doch hätten ihn Krank¬ [...]
Baierscher Eilbote (Münchener Bote für Stadt und Land) 24.05.1850
  • Datum
    Freitag, 24. Mai 1850
  • Erschienen
    München
  • Verbreitungsort(e)
    München
Anzahl der Treffer: 10
[...] eine Weiſe auszulegen und -anzuwenden, daß der unterzeichnete Anwalt von der Gemeinde-Verwaltung Neuhauſen, k. Landgerichts München, angegangen wurde, gegen das Verfahren des k. Landgerichts München Beſchwerde zu führen. [...]
[...] ſchaft des Geſetzes vom 30. März 1850, erließ das k. Landgericht München an die Gemeindever waltung Neuhauſen den Auftrag, ungeſäumt eine Gemeindeverſammlung zu halten, in dieſer geeignete Berathung zu pflegen und Beſchluß zu faſſen, wie [...]
[...] ich jedem rechtlich Denkenden überlaſſe. (Beilage 3.) Hierauf habe ich im Namen der Gemeindever waltung Neuhauſen unterm 16. Mai geantwortet, und hiemit ſchließen vorläufig dieſe merkwürdigen Acten. - (Beilage 4) [...]
[...] Abſchrift Beilage 1. - Neuhauſen den 19. April 1850. Nach Auftrag vom k. Landgerichte München vom 13. April 1850 wurden die Gemeindeglieder, Grund [...]
[...] Nach Auftrag vom k. Landgerichte München vom 13. April 1850 wurden die Gemeindeglieder, Grund beſitzer der Gemeinde Neuhauſen auf den 19. April Abends 5 Uhr im Wirthshauſe dahier zu einer Ge meinde geladen, worauf über */, Theile erſchienen, [...]
[...] Abgeſchloſſen und verleſen, wobei die Pächter ſowie die verpachtenden Gemeindeglieder reſp. Grund beſitzer der Gemeinde Neuhauſen dieſen Ecatrakts pachtabſchluß zum Zeichen ihrer Genehmigung der Geſammtgemeinde eigenhändig unterzeichnen. [...]
[...] erklärte, an der fraglichen Jagdpachtung Antheil zu nehmen, den Wildſtand auf den Fluren der Gemeinde von Neuhauſen nur mäßig hegen zu laſſen, den Pachtvertrag auch nur auf einige Jahre einzugehen, und einen ſehr annehmbaren Pachtſchilling zu An [...]
[...] Nachdem die Gemeindeverwaltung Neuhauſen, dem dießſeitigen Auftrage vom 3. dieß rubr. Betreffs bisher keine Folge gegeben, inzwiſchen auch von [...]
[...] 1. Bei den obwaltenden Umſtänden, liegen hinreichende Gründe vor, die Jagd in der Gemeinde Neuhauſen, ohne öffentliche Verſteigerung durch Con traktsabſchluß an die k. Hofjagd-Intendanz zu ver pachten, es iſt daher zur Verpachtung auf dieſe Art [...]
[...] Erklärung des k. Advokaten Riedl in München Namens der Gemeinde Verwaltung Neuhauſen, wegen Verpachtung der Jagden. [...]
Baierische National-Zeitung 27.08.1808
  • Datum
    Samstag, 27. August 1808
  • Erschienen
    München
  • Verbreitungsort(e)
    München
Anzahl der Treffer: 5
[...] der gräflich von der Wahl'ſchen Höfe zu Neuhauſen bei Nymphenburg. [...]
[...] der verlebten Gräfin von der Wahl, geb. Freiin v. Neu haus die öffentliche Verſteigerung der unten beſchriebe nen gräfl. v. Wahl'ſchen Bauernhöfe zu Neuhauſen bei Nymphenburg, nebſt Zugehörungen, dann Vieh und Fahr wiſſen, und Vorräthen angedroſchenen und ungedroſche [...]
[...] macht, daß die Steigerungs-Liebhaber ſich an dem ge dachten Tage früh 9 Uhr in dem gräfl. Wahl'ſchen Hofge bäude zu Neuhauſen, vor der königl. Hofgerichts Kom miſſion einzufinden haben. Uebrigens können unterdeſſen die Verſteigerungs-Be [...]
[...] Die Beſitzungen der verlebten Gräfin von der Wahl zu Neuhauſen begreifen: I. Den zum königl. Rentamt München als Erbrecht grundbaren ſogenannten judwigshof, nach dem Hoffuß [...]
[...] B. An Aeckeru, Krautſtücken, Wieſen, Hausanger nnd Gärten 124 4ſ8 Tagwerk 335 QS. 2. Den zum Gotteshauſe zu Neuhauſen als vera Ä Freiſtiftgrundbaren ſogenannten Krumpenhof - nach eln Hoffuß ein ganzer Hof. e [...]
Suche einschränken
Zeitungsunternehmen
Zeitungstitel
Verbreitungsort