Volltextsuche ändern

818 Treffer
Suchbegriff: Schmiechen
Datum

Momentan möglich für Der gerade Weg/Illustrierter Sonntag


Zeitung des Großherzogthums Frankfurt (Frankfurter Ober-Post-Amts-Zeitung) 05.08.1813
  • Datum
    Donnerstag, 05. August 1813
  • Erschienen
    Frankfurt, M.
  • Verbreitungsort(e)
    Frankfurt am Main
Anzahl der Treffer: 8
[...] der zur Kurfürſtlich - Trieriſchen Verlaſſen ſchaft gehörigen, im Königreiche Bayern lie genden Hofmarck Schmiechen und Türkenfeld. [...]
[...] Die zur Verlaſſenſchaft wailand, Sr. Kurfürſtl. Durch aucht von Trier gehörige Hofmark Schmiechen und Türken feld wird dem öffentlichen Verkaufe im Berſteigerungswege ausgeſetzt. [...]
[...] feld wird dem öffentlichen Verkaufe im Berſteigerungswege ausgeſetzt. Die Hofmark Schmiechen liegt im Iſarkreiſe im Königl. Bayeriſchen Landgerichte Landsberg auf dem rechten Ufer des Lechs in einer fruchtbaren Ebene, in der Mitte zwiſchen [...]
[...] Dieſe Hofmark enthält in einem geſchloſſenen Umfange drey Dörfer, nämlich Schmiechen, Bergen und Heinrichshºs gling und ttriching mit Königlichen Immediat: untertanen ver [...]
[...] gling und ttriching mit Königlichen Immediat: untertanen ver Hi - Bey dem Orte Schmiechen beſteht ſogenannte Erdjagd in einem Umkreiſe von circa zwey n. - Die zur Hofmark gehörigen Waldungen enthal [...]
[...] endienſten - Scharwerkgeldern, Laudemien, Holzſchlag, ver en Weyern und Wieſengründen. In dem Pfarrdorfe Schmiechen befindet ſich ein ht vollkommen reparirtes herrſchaftliches Schloß mit [...]
[...] n. - Nach dem Ableben des letzten BBaum- u. W anten zu Schmiechen iſt die Patrimoneatgerichtsbarkeit an das igliche Landgericht Landsberg übertragen worden. Beyde Hofmarken wurden allodiſcirt. [...]
[...] In dem Orte Schmiechen weiſet der aufgeſtellte Rentey "erwalter Pögl allta die Gebäulichkeiten und ſºnſtige Liegen chaften dann der dortige Hofmarksjäger die Waldungen [...]
Augsburgische Ordinari Postzeitung von Staats-, gelehrten, historisch- u. ökonomischen Neuigkeiten (Augsburger Postzeitung) 01.06.1824
  • Datum
    Dienstag, 01. Juni 1824
  • Erschienen
    Augsburg
  • Verbreitungsort(e)
    Augsburg
Anzahl der Treffer: 8
[...] fertigten Patrimonialgerichts aus freyer Hand ihr hienach beſchriebenes Anweſen nebſt Zapfengerechtigkeit. Die Beſtandtheile dieſes zur freyherrlich von Thünefeldi ſchen Hofmarkts - Herrſchaft nach Schmiechen mit Freyſtiftsgerechtigkeit grundbaren halben Hofgutes ſind folgende: I. An Gebäuden: a. das gemauerte, eingädige Wohnhaus mit Ziegel gedeckt - b. der ſeparirte, gemauerte Stadel mit Stallung und [...]
[...] 8ter Bonit. Klaſſe. III. Wieſen: 12 Tagw. 8Q-Dez. meiſtens 2mädig. IV. Ges meindstheile: a. 3 Tagw. 53 Dez. Aecker, b. 1 Tagw. 95 Dez Wieſen. V. Holztheile resp. Auwaldsantheile : 5o Tagw. 93 Dez. freyſtiftig zur Hofmarkt Schmiechen. VI. walzende Gründe: a. 93 Dez. Acker freyſtiftig zum kön. Rentamte Landsberg, [...]
[...] b. 76 Dez: Acker freyſtiftig zur Pfarrſtiftung Schmiechen, c. 54 Dez. Krautgarten [...]
[...] Acker freyſtiftig zur Pfarrkirche Schmiechen, d. 55 Dez. Krautland freyſtiftig zur Filialkirche Bergen. An Abgabenlaſten hierauf afj alben Hof: a. Grundſteuer Simplum 3fl. 45kr., b. Gewerbſteuer 1 fl. 3okr., c. Stift incls. Küchendienſt 3fl. [...]
[...] Rentamt Landsberg: a. Steuerſimplum 4 kr. 2 hl., b. Stift 2 kr., c. Getreidgilt: Kern 1 V. 1 Schztl., Roggen 1 V. 1 Schztl. , Gerſten 1 V. 1 Schztl., Haber IV. 2 Schztl. Auf dem freyſtiftigen Acker zur Pfarrkirche Schmiechen: a. Steuerſim plum 2 kr. 2 hl., b. Getreidgilt: 1ſtens 3 M. 1 V. Roggen, wenn er mit Wintri gem angebaut, und 2tens 3. M. V. Haber im Sommerigen. Auf dem freyſtif [...]
[...] plum 2 kr. 2 hl., b. Getreidgilt: 1ſtens 3 M. 1 V. Roggen, wenn er mit Wintri gem angebaut, und 2tens 3. M. V. Haber im Sommerigen. Auf dem freyſtif tigen Krautgartenacker zur Pfarrkirche Schmiechen: a. Steuerſimplum 2 kr. 1 hl., b. Stift 17kr 1 hl. Auf dem freyſtiftigen Krautland zur FilialkircheBergen: a. Steu erſtmplum 2 kr., b. Stift 17 kr. 1 hl. Kaufsliebhaber haben ſich am 30. Juni im [...]
[...] b. Stift 17kr 1 hl. Auf dem freyſtiftigen Krautland zur FilialkircheBergen: a. Steu erſtmplum 2 kr., b. Stift 17 kr. 1 hl. Kaufsliebhaber haben ſich am 30. Juni im Orte Schmiechen zu melden, und können in der Zwiſchenzeit die Realitäten nach Be lieben in Augenſchein nehmen. Schmiechen, den 15. May 1824. Freyherrlich von [...]
[...] Thünefeldiſches Patrimonialgericht Schmiechen im I arkreiſe Landgerichts Landsberg. [...]
Augsburgische Ordinari Postzeitung von Staats-, gelehrten, historisch- u. ökonomischen Neuigkeiten (Augsburger Postzeitung) 22.07.1813
  • Datum
    Donnerstag, 22. Juli 1813
  • Erschienen
    Augsburg
  • Verbreitungsort(e)
    Augsburg
Anzahl der Treffer: 7
[...] sº - - ---- Verkauf der zur Kurfürſtlich: Trieriſchen Verlaſſenſchaft gehörigen, im König reiche Baiern liegenden, Hofmark Schmiechen und Türkenfeld. D“ zur Verlaſſenſchaft weiland Sr Kurfurſtl. Durchlaucht von Trier gehörige Höfmark Schmiechen und Türkenfeld wird dem öffentlichen Verkaufe im Verſtei [...]
[...] D“ zur Verlaſſenſchaft weiland Sr Kurfurſtl. Durchlaucht von Trier gehörige Höfmark Schmiechen und Türkenfeld wird dem öffentlichen Verkaufe im Verſtei erungswege ausgeſetzt. Die Hofmark Schmiechen liegt im Iſarkreiſe in Ä aiern Landgerichts Landsberg, auf dem rechten Ufer des Lechs in einer fruchtbaren Ebene, in der Mitte zwiſchen Augsburg und Landsberg und von beyden Orten vier Stunden [...]
[...] ſie hat, bey einer großen, auf einer Seite bis nach Augsburg eichenden Ausſicht, eine reizende ſchöne Lage Dieſe Hofmark enthält in einem geſchloſſenenen Umfange drey Dörfer, nämlich Schmiechen, Bergen und Heinrichshofen unvermiſcht, dann in den bey den Dörfern Egling und Prittriching mit königl. Immediat Unterthanen vermiſchte Hinterſaſſen. Die zur Hofmark gehörigen Waldungen enthalten Eichen, Buchen, Bir [...]
[...] Hinterſaſſen. Die zur Hofmark gehörigen Waldungen enthalten Eichen, Buchen, Bir ken und Fichten Holz, und betragen im altbaieriſchen Maaß 285 Jauchert, welche ſich im beſten Zuſtande befinden. Bey den Orte Schmiechen beſteht die ſogenannte Erbjagd in einen Umkreiſe von circa zwey Stunden. Die Einnahmen, welche während den kurfürſtl. Beſitze dieſer Hofmarken jährlich zwiſchen 3500 und 40oof. nach Abzug aller [...]
[...] Ausgaben betragen haben, fließen hauptſächlich aus den Getreid - Gülten, dann Pfens ning: Gülten, Küchendienſten, Scharwerkgeldern, Laudemien, Holzſchlag verpachteten Weyern und Wieſengründen. In dem Pfarrdorfe Schmiechen ſelbſt befindet ſich ein noch nicht vollkommen reparirtes herrſchaftliches Schloß mit einem großen Baum - und Wurzgarten, ein beſonderer großer Getreid - Stadel, ein Anthaus nebſt Stadel und [...]
[...] noch nicht vollkommen reparirtes herrſchaftliches Schloß mit einem großen Baum - und Wurzgarten, ein beſonderer großer Getreid - Stadel, ein Anthaus nebſt Stadel und einem Baum und Wurzgarten. Nach dem Ableben des letzten Beamten zu Schmiechen iſt die Patrimonial - Gerichtsbarkeit an das königl. Landgericht Landsberg übertragen worden. Beyde Hofmarken wurden allodifizirt. Von der Hofmark Türkenfeld gehört [...]
[...] Verkauf dieſer Hofmarken an den Meiſtbiethnden jedoch ſalva ratificatione des letzten Kaufsanbothes, Vormittag von 9 bis 12 Uhr, und Nachmittag von 3 bis 5 Uhr, wo dann das Protokoll geſchloſſen wird, vorgenommen werden. In dem Orte Schmiechen weiſet - der aufgeſtellte Renteyverwalter Pögl allda die Gebäulichkeiten und ſonſtige Liegenſchaf ten, dann der dortige Hofmarksjäger die Waldungen. Augsburg, am 8. July 1813. [...]
Augsburgische Ordinari Postzeitung von Staats-, gelehrten, historisch- u. ökonomischen Neuigkeiten (Augsburger Postzeitung) 27.07.1824
  • Datum
    Dienstag, 27. Juli 1824
  • Erschienen
    Augsburg
  • Verbreitungsort(e)
    Augsburg
Anzahl der Treffer: 5
[...] ſchen Hofmarkts-Herrſchaft nach Schmiechen, mit Freyſtiftsgerechtigkeit grundbaren - halben Hofgutes ſind folgende: I. An Gebäuden: a. das gemauerte, eingädige Wohnhaus mit Ziegel gedeckt, b. der ſeparirte. gemauerte Stadel mit Stallung und [...]
[...] resp. Auwaldsantheile: 50 Tagw. 93 Dez.freyßifrig zur Hofmarkt SÄ VI. walzenge Gründe: a 93 Dez. Ackerfreyſtiftig zum kdn. Rentamte Landsberg, b. 76.Dez. Acker freyſtiftig zur Pfarrſtiftung Schmiechen, c. 54 Dez. Krautgarten Acker freyſtiftig zur Pfarrkirche Schmiechen, d. 55 Dez. Krautland freyſtiftig zur Ä Bergen. An Abgabey laſten hierauf auf dem halben Hof: a. Grundſteuer [...]
[...] Rentamt Landsberg: a. Steuerſimplum 4kr. 2 hl., b. Stift 2 kr., c. Getreidgilt: Kern I V. 1 Schzºl., Roggen 1. V. 1 Schztl. , Gerſten I V. 1 Schztl., Haber V. 2 Schztl. Auf dem freyſtiftigen Acker zur Pfarrkirche Schmiechen: a. Steuerſim plum 2 kr. 2 hl., b. Getreidgilt: 1ſtens 3 M. 1 V. Roggen, wenn er mit Wintri gem angebaut, und 2tens 3 M. 3 V. Haber im Sommerigen. Auf dem freyſtif [...]
[...] plum 2 kr. 2 hl., b. Getreidgilt: 1ſtens 3 M. 1 V. Roggen, wenn er mit Wintri gem angebaut, und 2tens 3 M. 3 V. Haber im Sommerigen. Auf dem freyſtif tigen Krautgartenacker zur Pfarrkirche Schmiechen: a. Steuerſimpkum 2kr. 1 hl., b. Stift 17kr. 1 hl. Auf dem freyſtiftigen Krautland zur FilialkircheBergen: a. Steu erſimplum 2kr., b. Stft 17kr. 1 hl. Kaufsliebhaber haben ſich am 7. Auguſt im [...]
[...] b. Stift 17kr. 1 hl. Auf dem freyſtiftigen Krautland zur FilialkircheBergen: a. Steu erſimplum 2kr., b. Stft 17kr. 1 hl. Kaufsliebhaber haben ſich am 7. Auguſt im Orte Schmiechen zu melden, und können in der Zwiſchenzeit die Realitäten nach Be lieben in Augenſchein nehmen. Schmiechen, den 20. Juli 1824. Freyherrlich von Thünefeldiſches Patrimonialgericht Schmiechen im Iſarkreiſe, Landgerichts Landsberg. [...]
Das Inland (Deutsche Tribüne) 18.06.1830
  • Datum
    Freitag, 18. Juni 1830
  • Erschienen
    München
  • Verbreitungsort(e)
    München
Anzahl der Treffer: 5
[...] Bayern. ( Beſchluß.) Schmiechen, Ldg. Landsberg (N. W. IV, 20). Der Reſt des hieſigen, im Jahre 1829 wegen Baufäligkeit [...]
[...] lich Maria Kappel genannt, wurde 1691 von Bona ventura Fugger, Grafen zu Kirchberg und Weiſſenhorn, damaligen Gutsherrn von Schmiechen, geſtiftet. Streit hei in hof, abgegangener Einödhof im Streitheimholze, in der Hofmark Schmiechen, Landge [...]
[...] einer Gruppe bejahrter Tannen bezeichnet. Die Gründe ſind als Wald angeflogen. U nt er bergen, in der Hofnark Schmiechen, Ldg. Landsberg (N. W. V, 20 u. 21). 1633 brannte der Ort ab, von den unter Torſtenſohn den Lech aufwärts [...]
[...] welches in von Pallhauſens Böioariae Topographia Romano - Celtica S. 265 abgezeichnet iſt, und von Schmiechen bieber gekommen ſehn ſoll, iſt keine Spur tnehr vorhanden. Lech, Fluß; iſt zwiſchen Unterbergen und Ottmars [...]
[...] Lech, Fluß; iſt zwiſchen Unterbergen und Ottmars hauſen 1569 B unerwärts eingebrochen, nnd hat ein allzeit nach Schmiechen gehöriges Holz auf die ſchwä biſche Seite, jedoch mit unverſehrtem Waſen gelegt. Es entſtanden hienach häufig Irrungen zwiſchen Schmie [...]
Augsburgische Ordinari Postzeitung von Staats-, gelehrten, historisch- u. ökonomischen Neuigkeiten (Augsburger Postzeitung) 15.07.1813
  • Datum
    Donnerstag, 15. Juli 1813
  • Erschienen
    Augsburg
  • Verbreitungsort(e)
    Augsburg
Anzahl der Treffer: 6
[...] Dem 15ten July 1813. Nro. 168. Verkauf der zur Kurfürſtlich-Trieriſchen Verlaſſenſchaft gehörigen, im König reiche Baiern liegenden, Hofmark Schmiechen und Türkenfeld. D“ zur Verlaſſenſchaft, weil nd Sr Kurfürſtl. Durchlaucht von Trier gehörige Höfmark Schmiechen und Türkenfeld wird dem öffentlichen Verkaufe im Verſtei [...]
[...] D“ zur Verlaſſenſchaft, weil nd Sr Kurfürſtl. Durchlaucht von Trier gehörige Höfmark Schmiechen und Türkenfeld wird dem öffentlichen Verkaufe im Verſtei erungswege ausgeſetzt. Die Hofmark Schmiechen liegt im Iſarkreiſe im Königreiche iern Landgerichts Landsberg, auf dem rechten Ufer des Lechs in einer fruchtbaren Ä in der Mitte zwiſchen Augsburg und Landsberg, und von beyden Orten vier Stunden [...]
[...] ſie hat, bey einer großen, auf einer Seite bis nach Augsburg reichenden Ausſicht, eine reitende ſchöne Lage. Dieſe Hofnark enthält in einem geſchloſſenenen Umfange drey Dörfer, nämlich Schmiechen, Bergen und Heinrichshofen unvermiſcht, dann in den bey den Dörfern Egling und Prittriching mit königl. Immediat* Unterthanen vermiſchte Hinterſaſſen. Die zur Hofmark gehörigen Waldungen enthalten Eichen, Buchen, Bir [...]
[...] Hinterſaſſen. Die zur Hofmark gehörigen Waldungen enthalten Eichen, Buchen, Bir ken und Fichten Ä und betragen im altbaieriſchen Maaß 285 Jauchert, welche ſich im beſten Zuſtande befinden. Bey dem Orte Schmiechen beſteht die ſogenannte Erbjagd in einem Umkreiſe von circa zwey Stunden. Die Einnahmen, welche während dem kurfürſtl. Beſitze dieſer Hofmarken jährlich zwiſchen 3500 und 40ooſ. nach Abzug aller [...]
[...] Ausgaben betragen haben, fließen hauptſächlich aus den Getreid “Gülten, dann Pfen. - ning - Gülten, Küchendienſten, Scharwerkgeldern, Laudemien, Holzſchlag, verpachteten Weyern und Wieſengründen. In dem Pfarrdorfe Schmiechen ſelbſt befindet ſich ein noch nicht vollkommen reparirtes herrſchaftliches Schloß mit einen großen Baum - und Wurzgarten, ein beſonderer großer Getreid - Stadel, ein Amthaus nebſt Stadel und [...]
[...] noch nicht vollkommen reparirtes herrſchaftliches Schloß mit einen großen Baum - und Wurzgarten, ein beſonderer großer Getreid - Stadel, ein Amthaus nebſt Stadel und einem Baum- und Wurzgarten. Nach dem Ableben des letzten Beamten zu Schmiechen iſt die Patrimonial - Gerichtsbarkeit an das königl: Ä Landsberg übertragen worden. Beyde Hofmarken wurden aodifirt. Von der Hofmark Türkenfeld gehört [...]
Augsburgische Ordinari Postzeitung von Staats-, gelehrten, historisch- u. ökonomischen Neuigkeiten (Augsburger Postzeitung) 08.05.1824
  • Datum
    Samstag, 08. Mai 1824
  • Erschienen
    Augsburg
  • Verbreitungsort(e)
    Augsburg
Anzahl der Treffer: 4
[...] Äg Kreis- und Stadtgericht. v. Silberhorn, Direktor.– Schmitzer. (Bräuhausverpachtung.) Von Seiten der freyherrlich von thünefeldiſchenr Ren tenverwaltung in Schmiechen wird hiermit bekannt gemacht, daß das herrſchaftliche Bräuhaus in Mehring- Ä Friedberg im Oberdonaukreiſes 4 Stunden von Wugsburg, 12 Stunden von München, an der Fürſtenfeldbrucker-Münchner-Poſt [...]
[...] ſtraße gelegen, auf 6 Jahre, vom 1. Okt. 1824 anfangend, bis letzten Sept. 1830 im Pacht gelaſſen wird, und zur Verpachtung ſelbſt Tagsfahrt auf den 25. Juni h. I. in oco Schmiechen feſtgeſetzt iſt. An reelen Gerechtſanen ruhen auf demſelben: 1) Das Brauen des braunen und weißen Gerſtenbiers; 2) des ſo ſehr vorzüglichen weißen Weizenbiers; 3) die Branmtweinbrennerey; und 4) die Eſſigſederey. Pachtliebhaber [...]
[...] haben ſich durch gerichtliche Zeugniſſe über Vermögen, Leumuth und Geſchäftskennt niß in dieſem Fache auszuweiſen. Nähere Auskunft über die Pachtbedingniſſe können Täglich am Sitze der Rentenverwaltung in Schmiechen auf Verlangen errheilt werden. Sowohl des ſehr geräumigen und gut unterhaltenen Bräuhauſes, als auch die im be ſten Stande ſich befindenden Bräurequiſitten nebſt dem Semmerkeller à 3000 Eimer [...]
[...] ſten Stande ſich befindenden Bräurequiſitten nebſt dem Semmerkeller à 3000 Eimer und darauf ſtehende Ä können ebenfalls täglich in Ä Augenſchein 2enºmmen werden. Schmiechen im Iſarkreiſe, köyig. Landgerichts Landsberg, den 3. May 1824. ----- Propl, Rentverwalter. In der Wagnerſchen Buchhandlung in der Steingaſſe iſt zu haben: Rauſchnig, [...]
Allgemeine Militär-Zeitung 13.01.1827
  • Datum
    Samstag, 13. Januar 1827
  • Erschienen
    Darmstadt
  • Verbreitungsort(e)
    Darmstadt
Anzahl der Treffer: 5
[...] terei gegen Gamerschwang vorgeschoben, einen Theil sei ner Truppen links von Ehingen vor dem rechten Ufer der Schmiechen, einen anderen Theil an der großen Straße rückwärts Ehingen gelagert, um das Defilse dieser Stadt mit desto mehr Leichtigkeit rechts und links [...]
[...] umgehen zu können. DaS Donau-Corps greift nun seinen Gegner an, wirft dessen Reiterei über die Schmiechen zurück, benutzt die sich darbietenden Vortheile des Terrains zu einem Angriffe über Heufelden und Bergach, um das rechte [...]
[...] die sich darbietenden Vortheile des Terrains zu einem Angriffe über Heufelden und Bergach, um das rechte Ufer der Schmiechen zu gewinnen, das Defilse von Ehin gen zu umgehen und die vorthcilhafte Stellung auf den Höhen hinter dieser Stadt anzugreifen und sich dersel [...]
[...] ben zu bemächtigen. Das Schwarzwald-Corps ist diesem zu Folge genö- thigt, nicht nur die Stellung an der Schmiechen sehr bald und diejenige hinter Ehingen nach hartnäckigem Widerstande zu verlassen, sondern auch sich auf das [...]
[...] Erster Operationstag den 11. September. Gefecht der Vortruppen bei Gamerschwang, Uebergang über die Schmiechen, Erstürmung der Höhen von Stet ten. Das Donau-Corps hält die vorderste Linie von Herbertshofen über Deppenhausen und Mochenthal; [...]
Zeitung des Großherzogthums Frankfurt (Frankfurter Ober-Post-Amts-Zeitung) 28.07.1813
  • Datum
    Mittwoch, 28. Juli 1813
  • Erschienen
    Frankfurt, M.
  • Verbreitungsort(e)
    Frankfurt am Main
Anzahl der Treffer: 5
[...] ſchöne Lage. - - Dieſe Hofmark enthält in einem geſchloſſenen Umfange drey Dörfer, nämlich Schmiechen, Bergen und Heinrichsho fen unvermiſcht, dann in den beyden Dörfern Egling und Prittriching mit Königlichen Immediat-unterthanen ver [...]
[...] fen unvermiſcht, dann in den beyden Dörfern Egling und Prittriching mit Königlichen Immediat-unterthanen ver miſchte Hinterſaſſen. - Bey vºm Orte Schmiechen beſteht die ſogenannte Erbjagd in einem Umkreiſe von circa zwey Stunden. - Die zur Hofmark gehörigen Waldungen enthal [...]
[...] chendienſten, Scharwerkgeldern, Laudemien, polzſchlag, ver pachteten Weyern und Wieſengründen: In dem Pfarrdorfe Schmiechen ſelbſt Ä ſich ein [...]
[...] ſer Getraide-Stadel, ein Amthaus nebſt Stadel und einem Baum- u. Wurzgart n. – Rach dem Ableben des letzten Be amten zu Schmiechen iſt die Patrimonealgerichtsbarkeit an das Königliche Laudgericht Landsberg übertragen worden. Beyde Hofmarken wurden allodiſicirt. [...]
[...] mittag von 9 bis 12 Uhr, und Nachmittag von 3 bis 5 Uhr wo dann das Protokoll geſchloſſen wird, vorgenommen werden. In dem Örte Schmiechen weiſet der aufgeſtellte Reetey verwalter Pögt alloa die Gebäulichkeiten und ſonſtigen ſchaften, dann der dortige Hofmarksjäger die Waldungen." [...]
Münchener politische Zeitung (Süddeutsche Presse) 19.07.1813
  • Datum
    Montag, 19. Juli 1813
  • Erschienen
    München
  • Verbreitungsort(e)
    München
Anzahl der Treffer: 7
[...] chen und Türkenfeld. Die, zur Verlaſſenſchaft weiland Sr. Churfürſtlichen Durch laucht von Trier gehörige Hofmark Schmiechen und Türkenfeld wird zum öffentlichen Verkaufe im Verſteigerungswege ausge ſetzt. - [...]
[...] wird zum öffentlichen Verkaufe im Verſteigerungswege ausge ſetzt. - Die Hofmark Schmiechen liegt im Iſarkreiſe im königlich [...]
[...] Lage. "Dieſe Hofmark enthält in einem geſchloſſenen Umfange drey Dörfer, nämlich Schmiechen, Bergen und Heinrichshofen uns vermiſcht, dann in den beyden Dörfern Egling und Prittriching mit königlichen Unterthanen vermiſchte Hinterſaſſen. – Bey dem [...]
[...] vermiſcht, dann in den beyden Dörfern Egling und Prittriching mit königlichen Unterthanen vermiſchte Hinterſaſſen. – Bey dem Orte Schmiechen beſteht die ſogenannte Erbjagd in einem Um kreiſe von circa zwey Stunden. – Die zur Hofmark gehörigen Waldungen enthalten Eichen, Buchen, Birken und Fichten [...]
[...] Scharwerk Geldern, Laudemien, Holzſchlag, verpachteten Weyern und Wieſengründen. In dem Pfarrdorſe Schmiechen ſelbſt befindet ſich ein noch nicht vollkommen reparirtes herrſchaftliches Schloß mit einem großen Baum - und Wurzgarten, ein beſonderer großer Ge [...]
[...] reide - Stadel, ein Amthaus nebſt Stadel, und ein Baum und Wurzgarten. – Nach dem Ableben des letzten Beamten zu Schmiechen iſt die Patrimonial Gerichtsbarkeit an das kö nigliche Landgericht Landsberg übertragen worden. Beyde Hofmarken wurden allodificirt. [...]
[...] von 9 bis 12 Uhr, und Nachmittag von 3 bis 5 Uhr, wo dann das Protokoll geſchloſſen wird, vorgenounmen werden. In dem Orte Schmiechen weiſet der aufgeſtellte Renteyver walter Pögl allda die Gebäulichkeiten und ſonſtige Liegenſchaf ten, dann der dortige Hofmarksjäger die Waldungen. [...]
Suche einschränken
Zeitungsunternehmen
Zeitungstitel