Volltextsuche ändern

7785 Treffer
Suchbegriff: Wertach
Datum

Momentan möglich für Der gerade Weg/Illustrierter Sonntag


Augsburger Tagblatt 28.06.1832
  • Datum
    Donnerstag, 28. Juni 1832
  • Erschienen
    Augsburg
  • Verbreitungsort(e)
    Augsburg
Anzahl der Treffer: 9
[...] - -und in deſſen Umgebungen an der Wertach zu wiederholen. Da beſtieg und übergieng ich gar gern den Wertachdamm, welcher dieſen Waffenübungsplatz zum Theil umgiebt. Die Wertach, welche hier eine große Krümmung gegen dieſen Damm machte, hatte den [...]
[...] ſetzen muß. (? + ) An einem freundlichen Nachmittage wiederholte ich meinen Spaziergang über den Gefahr drohenden Damm, in Gedanken vertieft über die Wertach und ein gewiſſes Miniſterium. Das ordnungsloſe Hin- und Herirren dieſes Muſterbildes abſoluter Willkür auf der ſeichten Oberfläche erinnerte mich unwillkürlich an jene Männer, [...]
[...] höchſt mühſam errichtet, ausgebeſſert und bis jetzt zur Noth erhalten wurde, „durch große Krümmungen“ des Willkürſtromes untergraben und durchbrechen wollen, indem ſie, wie hier die blinde und gewiſſenloſe Wertach, alle Gewaltmittel anzuwenden drohen, „die die Vorſehung“ (nach ihrem abſolutiſtiſchem Wahne) in die Hände derer gelegt haben ſoll, die „durch Gottes Gnade“ regieren. Da ich aber die feſte Ueberzeugung [...]
[...] Mann, welcher ſich an einem Meßtiſche wahrſcheinlich mit Aufnahme eines geometriſchen Planes beſchäftigte. Das freute mich. Nun hatte ich doch Hoffnung, daß dieſer Mann vielleicht Vorbereitungen träfe zu einem Waſſerbau, der die Wertach zwänge, „Nicht nach Willkür gränzenlos zu ſchalten, Sondern in den Schranken, die beſtehen.“ [...]
[...] Papiere gearbeitet wird, trieb mich endlich doch auf meinen Lieblingsplatz. Ein heran ziehender Gußregen, gebot mir Eile. Raſchen Schrittes angelangt, ſah ich – die Wertach nicht mehr. Wie durch einen Zauber war in einer Entfernung von mehr als 500 Schuhen mitten in dem ehemaligen Flußbette ein neuer Ufer danum entſtanden. Staunen und Neugierde vermehrten ſich. Ich mußte dieſes [...]
[...] Füßen auf dem neuen Wertachdamme an. Hier fand ich, daß die bisherige Flußrinne in einem rechten Winkel abgeſchloſſen iſt; daß die reißende Wertach um einige taus ſend Fuß in gerader Linie auf die untere Brücke zuſtrömt; (ſiehe da, das wahre juste Milieu!) daß der neue Korrektions- Damm ganz regel- und planmäßig mit Vorbau [...]
[...] überzogenen Kiesfeldern flußaufwärts der Schwefelſäure-Fabrike entgegen, um daſelbſt auf die Straße zu gelangen. In der Nähe dieſer Fabrike, welche vor einigen Jahren in Gefahr ſtand, von der Wertach weggeſpült zu werden, traf ich ebenfalls auf einen vor drei Jahren hergeſtellten Uferbau, welcher dem eben verlaſſenen völlig gleich kömmt, eine Länge von 1000 Schuh hat, ſich an das Wertachwehr anſchließt, und der [...]
[...] vor drei Jahren hergeſtellten Uferbau, welcher dem eben verlaſſenen völlig gleich kömmt, eine Länge von 1000 Schuh hat, ſich an das Wertachwehr anſchließt, und der verheerenden Wertach ein großes Stück Land abtrotzt, welches eben für künftige Kultur mit ſchlammigem Waſſer aus dem Senkeibache überſchwemmt wird. -– Von einem mir bekannten Spaziergänger, den ich auf der Straße bei dem Wehr [...]
[...] Kultur mit ſchlammigem Waſſer aus dem Senkeibache überſchwemmt wird. -– Von einem mir bekannten Spaziergänger, den ich auf der Straße bei dem Wehr antraf, erfuhr ich zu meinem großen Vergnügen, daß zu dieſen zwei neuen Wertach korrekturen lauter Leute aus der hieſigen freiwilligen Beſchäftigungsanſtalt verwendet wurden. Ehre der Stadtbehörde, welche die Zwecke der Nothwendigkeit, Nützlichkeit und [...]
Allgäuer Zeitung Beilage 13.01.1852
  • Datum
    Dienstag, 13. Januar 1852
  • Erschienen
    Kempten
  • Verbreitungsort(e)
    Kempten (Allgäu); Füssen; Immenstadt i. Allgäu; Kaufbeuren; Lindau (Bodensee); Memmingen; Oberdorf 〈Allgäu〉; Obergünzburg; Ottobeuren; Sonthofen; Weiler i.Allgäu
Anzahl der Treffer: 3
[...] Aggenſtein (Hackenſtein) . 6089. „ „ Sonthofen 5308. Alpſee bei Immenſtadt . 2182. Buchenberg bei Kempten . 3133. (2276. W.) - "y „ Wertach . 3909. „ bei Hochenſchwangau Burgberg . . . . . 2278. (2549. Wi.) Canisfluh (im Bregenzerwald) 6284. [...]
[...] Gehreuten (bei Wertach) . 3506. Georgenberg (bei Kaufbeuren) 2182. (2175 B. – 2179. W.) [...]
[...] Scheidegg (Kirche) 2543 Weiſſenſee 2441. (Capelle 2601) (2311 W. – 2541 St.) Schelpen . . . . . 4904. Wertach (Kirche) (2802 W.) 2736. Schnippenkopf . 4740. „ bei Wertach . . 2727. Schöllang . . 2520. f/ „ Maria Rhain. 2574. [...]
Kemptner Zeitung 05.10.1851
  • Datum
    Sonntag, 05. Oktober 1851
  • Erschienen
    Kempten
  • Verbreitungsort(e)
    Kempten (Allgäu)
Anzahl der Treffer: 7
[...] Schwaben und Neuburg am 18. Auguſt l. J. erkannte, iſt die Thatſache unterſtellt, daß Joſeph Anton Lochbih ler, 48 Jahre alt, lediger Weber von Wertach, kgl. Land gerichts Sonthofen und Lorenz Lochbihler, 49 Jahre alt, verehelichter Inwohner von dort, aus gemeinſchaftlichem [...]
[...] 9. Februar 1851 in der Abſicht, eine Entwendung zu vollbringen, gewaltſam in das Wohnhaus des Thomas Lochbihler, verwittibten Nagelſchmieds zu Wertach, einge drungen ſind, daſelbſt in der nämlichen Abſicht den Tho mas Lochbihler durch mehrere in deſſen Bruſt eingedrun [...]
[...] fel entwendet haben. Aus dem Augenſcheinsprotokoll und den Angaben der Barbara Anwander, Drechslersfrau von Wertach, des Gemeindevorſtehers J. Roth, und ſowie aus dem Gutach ten der Sachverſtändigen entnehmen wir folgendes: [...]
[...] Der verwittibte Nagelſchmied Thomas Lochbihler, 90 Jahre alt, beſaß ein Anweſen beſtehend aus Wohn haus und Gärtchen – in Wertach. Seit dem Tode ſei ner Gattin hat er es allein bewohnt und eine nahe Ver wandte, Namens Barbara Anwander, die in einem nahen [...]
[...] früheren Platze unter der ſogenannten Gautſche, ſondern in einem Winkel der Stube verborgen. Der Ortsvorſte her von Wertach, welcher ſogleich herbeigeholt worden, ſah ebenfalls vom Hauſe des Lochbihler Spuren, welche von zwei Perſonen herkamen; dieſe Spuren führten aber theils [...]
[...] umfangreiches Anweſen im Wege des Gantverfahrens ver loren. Seit dieſer Zeit wohnt er bei dem Hufſchmiede Keller zu Wertach in Miethe und lebt, wie leicht begreiflich, in ſehr dürftigen Vermögensverhältniſſen; dabei gilt er als jähzorniger, roher Mann, der viel prozeſſirt, und die Leute [...]
[...] ner ſolchen That recht wohl verſehen könne. Sein Bru der, Joſeph Anton Lochbihler, iſt ein lediger Weber zu Wertach, hat in dem vormaligen Anweſen des Lorenz Loch bihler, das nunmehr dem Oeconomen Konrad Führer dort ſelbſt gehört, das Wohnungsrecht, beſchäftigt ſich aber mit [...]
Königlich Bayerisches Kreis-Amtsblatt von Schwaben und Neuburg 24.05.1860
  • Datum
    Donnerstag, 24. Mai 1860
  • Erschienen
    Augsburg
  • Verbreitungsort(e)
    Augsburg; Neuburg a.d. Donau
Anzahl der Treffer: 10
[...] Gemeindezuſchüſſen. Noch erübrigen an a) der Wertach 39,500 laufende Schuh, wozu 83,870 fl. nothwendig ſind; b) am Lech 29,200 Schuh mit einem Aufwande von [...]
[...] c) an der Iller 187,000 laufende Schuh mit einem Aufwande von 374,000 fl. Damit wären dann an der Wertach 11 Stunden, am [...]
[...] ſammenwirken der vom Geſetz gewollte Schutz und Nutzen erreicht werde. Landrath erkennt die Wertach als einen vorzugsweiſe den Kreisbewohnern dienenden Fluß und hat bis jetzt be züglich derſelben einen Staatsbeitrag nur da angeſprochen, [...]
[...] ten der Wertach an der Einmündung des Mühlkanals 190“ [...]
[...] Lechcorrektion zwiſchen Waltershofen und Ellgau. f) Die Rechnung über den Zuſchuß von 4750 fl. für die Wertach-Correktion in der Gemeindeflur von Ettringen. g) Die Rechnung über die Leiſtung von 500 fl. zur Ver ſicherung des Anfangspunktes der Wertach-Correktion [...]
[...] zwiſchen Inningen und Augsburg. h) Die Rechnung über den Zuſchuß von 3700 fl. zur Wertach-Correktion in den Fluren von Wehringen. i) Die Rechnung über die Leiſtung von 3170 fl. zur Verſtärkung der Uferbauten an der Wertach [...]
[...] D Die Rechnung über die Leiſtung von 120 ſ. für den Uferſchutz an der Wertach bei Irſingen. m) Die Rechnung über die Leiſtung von 360 fl. für Ausbeſſerung der Uferſchutzbauten an der Iller bei [...]
[...] rektion des Lechs in der Gemeinde Gerſthofen. o) Rechnung über den Zuſchuß von 4500 f. zur Voll endung der Wertach-Correktion in der Gemeindeflur Hiltefingen. Vorzubehalten iſt die nachträgliche Beibringung der [...]
[...] Verwendungsnachweiſe über folgende Poſten: a) über den Beitrag von 4500 ſ. zur Herſtellung der I. Abtheilung der Wertach-Correktion in der Gemeinde flur Schwabmünchen, b) über den Beitrag von 2063 fl. für die Correktion in [...]
[...] c) über den Beitrag von 7500 fl. zur Correktion der Iller in der Gemeindeflur Burheim, d) über die Leiſtung von 775 fl. für die Wertach-Cor rektion in der Gemeindeflur Großaitingen, e) über die Leiſtung von 900 fl. für die Wertach-Cor [...]
Augsburger Tagblatt 28.07.1838
  • Datum
    Samstag, 28. Juli 1838
  • Erschienen
    Augsburg
  • Verbreitungsort(e)
    Augsburg
Anzahl der Treffer: 3
[...] Geſtern Nachmittag und heute den ganzen Tag werden die zum Baue der Eiſen bahn erforderlichen Schwellen (ohngefähr 10 Schuh lange und 1 Schuh dicke Balken) auf der Wertach mittels Triftens herbeigeſchafft. Dieſes Triften, eine Unternehmung des Lieferanten, geht, wie man ſich überzeugen kann, ganz gut vor ſich, und liefert den Beweis, daß auf der Wertach ganz gut Triftholz beigeſchafft werden könnte, was von [...]
[...] ſehr weſentlichem (beſonders bei jetziger Holztheuerung!) Einfluſſe auf die Holzpreiſe ſeyn dürfte. Erwägt man ferner die ungeheueren Waldungen von Straßberg bis „Tuſſenhau ſen (Landgerichts Türkheim) und wie leicht von dort das Holz bis an die Wertach ge ſchafft werden könnte, ſo iſt es wahrhaft auffallend, warum die Wertach bisher nicht zum Triften benützt worden iſt, was doch, wie angeführtes Beiſpiel zeigt, nicht nur [...]
[...] möglich iſt, ſondern auch ſehr zweckmäßig ſich bewerkſtelligen läßt. Da übrigens ſeit neuerer Zeit für die Anlegung von Kanälen, Korrektion von Flußbeeten c. ſo viel geſchieht, ſo wäre ſehr zu wünſchen, daß das Beet der Wertach, die beſonders an manchen*Stel len ſehr bedeutende, die Trift, wie die Floßfahrt hemmende Krümmungen macht, ver beſſert würde, um auf dieſem Fluſſe Holz, Kalk, Kohlen, Torf, Vieh c. aus dem Ober [...]
Augsburger neueste Nachrichten 16.05.1876
  • Datum
    Dienstag, 16. Mai 1876
  • Erschienen
    Augsburg
  • Verbreitungsort(e)
    Augsburg
Anzahl der Treffer: 7
[...] Fortführung und Ausmündung des Hirſchgraben-Kanals gemacht wurden, ſei einer der erſten der geweſen, baß man den Kanal durch die Roſenauanlagen in die Wertach fahre, ein Vorſchlag, ber mit der Frage ber Errichtung einer Mädchenſchwimmſchule zuſammenfiel, und ſofort im Collegium [...]
[...] daß, da bekanntlich ber Holzbach, der unſere ſtädtiſchen Schwimmanſtalten mit Waſſer verſorge, einen großen Theil ber-Wertach in ſich aufnehme, eine Verunreinigung der Schwimmanſtalten dabmrch erfolge. Die Befürchtung, daß alsdann den Beſuchern ber Schwimmanſtalten und Wertach [...]
[...] Roſenauthal quer durchſchneidend gegen den Holzbach in einem eiſernen Kaſten unter dem Holzbach burch und 400 Schritte davon in die Wertach. [...]
[...] Koſten des neuen Kanals erhoffen. Das Projekt: Den Kanal vom Senkelbach noch 400 Schritte hinaus in die Wertach einmünden zu laſſen, würde auch das für ſich haben, daß durch dieſe Verlängerung ein größeres Gefäll ſtch erzielen laſſe. [...]
[...] dieſes Projekt ausgeführt werden ſolle, aber zuvor habe man an den Magiſtrat die Frage gerichtet: ob ſicher anzunehmen ſei, daß die Wertach immer ſo viel Waſſer habe, um den Einlanf aus dem Kanal gleich mit fortzus ſchwemmen; man glaubte Das der Vorſtadt rechts und [...]
[...] wurde. An dieſer beteiligten ſich die Herren Zimmer mann und Martini. Dem Projekte der Einmündung bes Hirſchgrabenkanals in die Wertach wurde vorgeworfen: die Strecke ſei zu weit, daher zu koſtſpielig; die im Some mer waſſerloſe Wertach könne die Verunreinigung nicht [...]
[...] einen kürzeren und birekten Weg aufſuchen. Der Vora ſitzende weiſt darauf hin, man möge, da vorausſichtlich die im Sommer geringe Waſſermenge der Wertach die Ein führung des Schmutzwaſſers nicht erträgt, ohne ſchwere Schädigung für die benachbarten Bewohner der Wertach [...]
Königlich Bayerisches Kreis-Amtsblatt von Schwaben und Neuburg Beilage 06.02.1869
  • Datum
    Samstag, 06. Februar 1869
  • Erschienen
    Augsburg
  • Verbreitungsort(e)
    Augsburg; Neuburg a.d. Donau
Anzahl der Treffer: 4
[...] ſache dem Zwangsverkaufe unterſtellte Sägmühlanweſen der Anton und Genovefa Albrecht ſchen Eheleute sub Beſitz-Nr. /s, in Wertach, kgl. Landgerichts Sonthofen und Rentamts Immenſtadt, Kataſterfolio 1015/2, be ſtehend aus: einem baulich noch nicht vollendeten neuen [...]
[...] Vormittags 10 Uhr * - - - - - - - - tſ im Gaſthauſe zum „Adler“ in Wertach Tagsfahrt anbe. [...]
[...] maligen Gaſtwirth Ludwig Sparrer und ſeiner Ehe frau Maria Sparrer, geb. Natterer, von Neſſel wang gehörige, in der Steuergemeinde Wertach, königl. Landgerichts Sonthofen und Rentamts Immenſtadt, Kata ſterfolio 972/2, gelegene, bodenzinsfreie, laut notarieller [...]
[...] Donnerſtag den 11. März l. Js. : Nachmittags 2 Uhr im Gaſthauſe zum Adler in Wertach Tagsfahrt anbe raumt. Das Verfahren richtet ſich nach §§ 96 u. f. der [...]
Kemptner Zeitung 12.09.1847
  • Datum
    Sonntag, 12. September 1847
  • Erschienen
    Kempten
  • Verbreitungsort(e)
    Kempten (Allgäu)
Anzahl der Treffer: 5
[...] lich aufgeregte Leben ſeine Wogen treibt. – Die Augs burger Umgebung genießt auch nicht eben des Ruhms ei genthümlicher Schönheit. Die Wertach hat den Schmuck ihrer Ufer in ihrer gebirgigen Jugend abgethan und fließt nunmehr durch weite Niederungen dem Schickſal ihres Ver [...]
[...] enden Kornfeldern dörfiſche Anbauten zwar in reicher Ä doch nirgends in maleriſcher Geſtalt emportauchen. Später, aufwärts an der Wertach und hinter Schwab münchen, verliert ſich noch die wenige Abwechslung der Flußniederung. Schwabmünchen ſelber liegt freilich noch [...]
[...] Umgebungen wenig bekannt. In den Geographien und Reiſehandbüchern Ä man nur die trockne Notiz: „eine wohlgebaute Stadt an der Wertach mit 4500 Einwoh nern.“. Sie wird auch ſpäter wahrſcheinlich wieder über ſehen werden, wenn erſt das Dampfroß über die Wertach [...]
[...] altersgrauen Mauernreſte. Einzelne ſtattliche Bauten in duſtrieller Anlagen verzetteln ſich am Ufer der haſtig rau ſchenden Wertach. Ueber dieſe hinweg ſchwingt ſich eine überdeckte Brücke mit einem kunſtreichen Ä und führt unmittelbar in die Hauptſtraße des Ortes. Ein fe [...]
[...] man bei hellem Wetter die Thürme von München er ſchauen, während ſich rückwärts der Blick in die Schluch ten, Thäler und Klüfte verliert, aus denen die Wertach mit ihren Nebenquellen hervorſchäumt. Hier im Kauf beuern'ſchen Thale iſt aber aus dem Wildbache ſchon ein [...]
Königlich Bayerisches Kreis-Amtsblatt von Schwaben und Neuburg Beilage 18.08.1869
  • Datum
    Mittwoch, 18. August 1869
  • Erschienen
    Augsburg
  • Verbreitungsort(e)
    Augsburg; Neuburg a.d. Donau
Anzahl der Treffer: 3
[...] (Die Gant der Sägmüllerseheleute Alois und Sabine Kluftinger von Wertach betreffend.) [...]
[...] kgl. Notar das Grundvermögen des Sägmüllers Alois Kluftinger und ſeiner Ehefrau Sabine Kluftinger, geb. Maier, sub Beſ.-Nr. 1/15 in Wertach, kgl. Landge richts Sonthofen und Rentamts Immenſtadt, beſtehend aus - a) in der Steuergemeinde Wertach [...]
[...] Donnerſtag den 16. September l. Js. . Vormittags 10 Uhr im Gaſthauſe zum Adler in Wertach Tagsfahrt anberaumt. Die Verſteigerung geht zunächſt parzellenweiſe oder aber mit Rückſicht auf die für fragliche Immobilien be [...]
Augsburger Tagblatt 22.08.1842
  • Datum
    Montag, 22. August 1842
  • Erschienen
    Augsburg
  • Verbreitungsort(e)
    Augsburg
Anzahl der Treffer: 3
[...] Die jetzt ſo überaus ſchöne und warme Witterung erlaubt beſonders jedem Bade Freunde eine ungewöhnlich längere Zeit in den reinen, jetzt zwar ſehr ſeichten Fluthen unſerer Wertach nach des Tages heißer Schwüle ſich zu erfriſchen. Aber wie ſehr iſt ſich zu erſtaunen, in einer Stadt wie hier, eine nicht ganz vortreffliche Ordnung an dem Platze, wo das Baden erlaubt iſt, nämlich an dem von der Wertach abge [...]
[...] den ſich dort die Männer auch ohne Geſetz von der Jugend, – zweitens befindet ſich hier an einem der Waſſerhäuschen eine ſchon Jahre lang da hängende Tafel worauf ſteht: „In der Wertach iſt das Baden verboten.“ Dieſes Jahr iſt ſie überflüſſig, er ſtens weil der Waſſerſtand der Wertach an den meiſten Stellen nicht gefährlich iſt, und zweitens, weil dieſes Verbot längſt übertreten, indem eine beinahe größere Zahl [...]
[...] men provitiren zu können, welche Freude und Körperſtärkung im Holzbach jetzt rein unmdglich iſt. Aber gerade an dieſem Platze befindet ſich eine ſehr tiefe, gefähr liche Stelle; es iſt in der Wertach eine zweite jetzt weit minder gefährliche, nämlich da, wo zu Zeiten hohen Waſſerſtands der Leerſchuß angebracht iſt. Schwimmer oder Nichtſchwimmer können ſich hier in beliebiger Tiefe eintauchen, leider aber iſt an der [...]
Suche einschränken
Zeitungsunternehmen
Zeitungstitel
Verbreitungsort