Volltextsuche ändern

3699 Treffer
Suchbegriff: Knaus
Datum

Momentan möglich für Der gerade Weg/Illustrierter Sonntag


Zeitung für die elegante Welt 31.05.1804
  • Datum
    Donnerstag, 31. Mai 1804
  • Erschienen
    Berlin
  • Verbreitungsort(e)
    Berlin; Erfurt; Leipzig
Anzahl der Treffer: 10
[...] und der Säugling will höhnen ? Roſ. Ums Himmels willen! – Alerander! Knauſ. Ja, nenn' mir den Namen – gieß 'Oel in die Flamme – wirf Zunder ins Pulverfaß; Pulver nimmt keine Räſon an! [...]
[...] Roſ. Ueber mich, Püppchen, über mich hat er gelacht! Knauſ. (ſetzt ſich). Das iſt was Anders! – In Gottes Namen. Roſ Haſt du dich ergrimmt, ſchagrinirt? – [...]
[...] Roſ Haſt du dich ergrimmt, ſchagrinirt? – Wie du auch biſt. Knauſ. Man muß ſich rausſetzen, Roſinchen, in der Beelzebubswelt! Die Ehre iſt ja meiner Seel! alles, was man hat beim ſauren Dienſt. [...]
[...] ſinchen, haſt du ein gutes Tröpfchen aufgefangen? Roſ. Was Altes, was Gutes. Knauſ. Roſinchen, ich brauche was Gutes! – Die Strapazen haben mich vor der Zeit gedörrt. – Sag's nicht weiter; aber bei Nacht bin ich ein zer [...]
[...] nahe noch beſſer wäre, es käme gar nicht. Roſ. Wartung, Wartung! Knauſ. Wein, Schätzchen, Wein ! der kömmt dem Alter zu, alter Wein! – den giebſt du mir, [...]
[...] Roſ. Spart Geld – ein hauskluges Eheweib ſpinnt wahrhaftig Gold. Knauſ. (für ſich). Man ſieht's! (laut) Nun wol len ſehn, wollen ſehn! Roſ. Ja, wollen ſehn, was der liebe Gott be [...]
[...] ſcheert hat. (geht nach dem Hintergrunde und ſchließt ein Schränkchen.) Knauſ. (für ſich). Alle Tage toller, meiner Seele! Vor dem Drachen uns bewahre Gott! – Hilft nichts – fouragiren muß ich! – Der Wein [...]
[...] (bringt Glas und Flaſche Wein) Püppchen, geſchwind eine Stärkung – (ſchenkt ein) Knauſ. (trinkt). Ja, plump – da fällt's hin unter, wie ein Schanzkorb! – nach und nach – Roſ, (ſchenkt ein). Geſchwind, geſchwind! [...]
[...] unter, wie ein Schanzkorb! – nach und nach – Roſ, (ſchenkt ein). Geſchwind, geſchwind! Knauſ. (trinkt). Nach und nach – Feuer will gelöſcht ſeyn ! Hilf mir auf, Kind! Ich muß auf die Pritſche! – Schwach wie eine Binſe – die Knochen [...]
[...] - Roſ. Warte Kind. (ſackt ihm die andre Flaſche auch ein) Die Gegenpart! Knauſ. Nun ſteht's! – Sachte, Roſinchen! (im Abgehen) Erhalte mir dein gutes Herz und deine redliche Sorgfalt ! (ab.) [...]
Kourier an der Donau (Donau-Zeitung) 16.02.1847
  • Datum
    Dienstag, 16. Februar 1847
  • Erschienen
    Passau
  • Verbreitungsort(e)
    Passau
Anzahl der Treffer: 7
[...] Wineberger, Forstmeister. Bekanntmachung. (Gant des Georg, Knaus, Fiebers von GergweiS.) In rubrizirter Gant besteht die Akiivmassa 1) in einem hölzernen Wohnhause mit Stadel, Pferd, und [...]
[...] Der Versteigerung dieses GuIS - ComplereS folgt sodann gegen sogleich zu geschehende baare Bezahlung (wie auch, in so ferne nicht die fämmtlichen Georg KnauS'schen Gläubiauf eine orer mehrere Zahlungsfristen eingehen, der Kauf ger schilling für die KnauS'schen Realitäten längstens in 14 Ta gen nach Eröffnung des Zuschlags - Dekretes baar bezahlt [...]
[...] werden muß) stückweise die Versteigerung der vorhandenen Färber -Utensilien und der sonstigen Mobiliarschaft, welche Georg Knaus als sein Eigenihum am 15. vor. MtS. ange geben hat. Bereits früher aber, nämlich am Samstag den 22. I. Monats, [...]
[...] Samstag den 22. I. Monats, Nachmittags 2 Uhr, wird daS beim KnauS'schen Anwesen vorsindlicb getroffene Bieh sammt Zugehör, dann daS Heu nud Stroh zu Gerg' weis im ebenbesagien Anwesen öffentlich gegen Baarzahlung [...]
[...] vnlicitirt, da solches sich für die Massa vortheilhafter dar stellt, welcher außerdessen dadurch, daß Heu und Stroh verNachiheil und etwa auch noch Vtchfutter -Kosten zukönnten. gehen Noch wird bemerkt, daß auf dem KnauS'schen Anwesen, neben dem jährlich auf 100 fl. «»geschlagenen Ausnahm der [...]
[...] Eltern deS GantirerS, zu Gunsten der Theres KnauS, Schwe ster deS ComniunvebilorS für den Bedürfnißfall während deS ledigen Standes die Wohnung und je vierwöchentliche Kran [...]
[...] kenkost hypothekarisch versichert sind, welche Lasten Käufer zu übernehmen oder passend abzulösen hat, daß vom obigen 20 -Pifang» Acker an der äussern Ziegelreut die KnauS'schen AuSnahmS'FälbeiS- Eheleute daS Nutzungsrecht auf Lebens, dauer haben, waS Käufer sich gefallen lassen muß, und daß [...]
Die Gartenlaube No. 012 1869
  • Datum
    Freitag, 01. Januar 1869
  • Erschienen
    Berlin
  • Verbreitungsort(e)
    Berlin; Leipzig
Anzahl der Treffer: 10
[...] Knaus. [...]
[...] einem Heim. Unferem Künftler hat fich's aufgethan. mit allen Reizen der gemüthvollen Häuslichkeit. Ehe wir ihn in feinem Atelier felbft auffuchen. dürfen wir aber wohl einen Blick auf Knaus' Leben werfen. Ludwig Knaus ifi am 5. October 1829 in Wiesbaden ge boren. wo fein Vater. den er in feinen ..Pufffpielern“ verewigt [...]
[...] Den erften geregelten Unterricht im Zeichnen und Malen empfing Knaus in Wiesbaden durch den Zeichenlehrer Albrecht, fpäter durch den vormals Naffauifchen Hofmaler 'brofeſſor Jacoby. .niiaus’ eigentliche Schule aber war das Leben, feine Vorbilder [...]
[...] zu dem, was er geworden; feine höchfte Zierde und die Grundlage feiner Meifterfchaft ift _ fein Gemüth, feine echt deutfche Em pfindung. Knaus ift ein deutfcher Maler, wie wenige, das kennzeichnet fich durch feine Stoffe. Nicht als ob Knaus in Paris nicht viel für feine ,ft'unft gewonnen und erfahren, die Wahrheit [...]
[...] nicht einer Schule ansfchließlich, fie gehört eben nur der Wahr heit an. Knaus bezog ſehr friih die Malerſchule in Düffeldorf und erregte hier in kurzer Friſt die allgemeine Aufmcrkfamkeit nicht nur des Public-ums, fonderu auch ſeiner Genoffen. Profeſſor [...]
[...] mitteu in dem Getriebe der franzöfifchen Metropole verbreitete fich der Nuſ feiner Meifterfchaft. Faſt unbefannt erſchien er dort mit feinem deu Franzofen faft unausfprechlichen Namen Knaus (Kaos)! „(Jui est ce Monsieui Knaus? 0681; un Russe _ un bar b: ire!“ Und wie lange währte es, _ der ſtille, rnhige, dentſche [...]
[...] fonders in den Goupil'fchen Stichen, find in ganz Europa ver breitet. I'm folgenden Jahre überfiedelte Knaus, nachdem er fchon früher aus feiner Baterſtadt Wiesbaden eine Gattin heimgeführt, von Paris nach Deutfchland und wählte zuuächft feine Vaterftadt, [...]
[...] zeigt uns der K'ünfiler die innere Einrichtung feines TuSeulums. Nicht fürftliche Bracht. aber echt künftlerifche Anordnung ift es. was diefes trauliche Befißthum fo anheimelnd geftaltet hat. Knaus befiht [...]
[...] Bleidächern Venedigs meffen könnte! Und doch finden fich hier Werke. wie die Weinprobe von Haſenelever, Tidemaud's Haugianer. Knaus' Spieler. Schrödter's Dou Quixote und ‘.Ui‘eiſtergebilde von Leſſing, Andreas und Oswald Achenbach. Röting. Schirmer. Sohn und Jordan. [...]
[...] erwiefen. Als wir am Abend die Räume des Gefellfchaftsfaales in Begleitung von Knaus und Oscar Begas aus Berlin betraten, hatten wir ein Beiſpiel dieſer innigen Zufamtnengehörigkeit vor Augen. Vor Kurzem war ein „Malkäftner“ in nicht gerade ge= [...]
Allgemeine österreichische Gerichts-Zeitung 12.12.1863
  • Datum
    Samstag, 12. Dezember 1863
  • Erschienen
    Wien
  • Verbreitungsort(e)
    Wien
Anzahl der Treffer: 7
[...] zu Paris und Berlin eine Wiener Kunſthandlung wegen photographiſcher Nach bildung des Kupferſtiches nach dem Gemälde „Die goldene Hochzeit“ (la cinquantaine) von Prof. Ludwig Knaus. Laut Erklärung des Letzteren, dto. Berlin den 10. Oct. 1861, hat derſelbe ſein Gemälde an „Goupil & Comp. Verlagshandlung in Berlin“ mit dem ausſchließlichen Vervielfältigungsrechte verkauft. Dieſe hat das [...]
[...] „Imprimé et publié par Goupil & Comp. le 1. Octobre 1861. Paris, London, La Haye. – Berlin Verlag von Goupil & Comp. – Newyork etc. Peint par Louis Knaus. Gravé par E. Girardet,“ den ſie zu dem Preiſe von 60 Francs oder 30 f. verkauften. Laut Decret des k. preuß. Unterichtsminiſteriums v. 4. Nov. 1861 an die „Kunſtverlagshandlung Goupil & Comp. in Berlin“ hat dieſelbe [...]
[...] noch fortan die Erwerbsſteuer bezahlen. Hierüber erfolgte die Verſetzung in den Anklageſtand wegen des Vergehens nach §. 467 St. G. durch photographiſche Ver vielfältigung des Stiches „La cinquantaine“ nach Ludwig Knaus Gemälde „Die goldene Hochzeit“ zum Nachtheile des Privatkläger Goupil & Comp. Die photo graphiſche Nachbildung wurde wie oben nach Art. II. des St. G. für ein Druck [...]
[...] Goupil & Comp. zur Nachweiſung, daß dieſes Haus ein franzöſiſches ſei, dann einen Katalog des öſter. Kunſtvereins über die Ausſtellung für den Monat April 1861, worin das Oelgemälde von „Knaus Louis aus Wiesbaden, in Paris: Die goldene Hochzeit Privateigenthum“, ferner der Kupferſtich von „E. Girardet in Paris: Die goldene Hochzeit nach L. Knaus,“ letztere mit dem Beiſatze aufge [...]
[...] tige Stich, ſammt der Subſcription aufgelegt werde. Dieſer Stich ſei in Paris angefertigt, aber zuerſt in Deutſchland ausgegeben worden, die ſubſcribirten Blätter langten im October 1861 ein; Knaus ſei ein deutſcher Künſtler. Der Portrait maler Eduard Kaiſer bezeichnet die Photographie für die gefährlichſte Art des Nach druckes, weil die Erzeugung der Platten faſt auf nichts zu ſtehen komme, Ge [...]
[...] nachgedruckt werde, nehme er den Schutz der deutſchen Geſetze in Anſpruch. Endlich wurde auch die Legitimation zur Klage beſtritten, da der Vertrag mit Knaus nicht vorgelegt wurde, deſſen Erklärung ſei erſt vom 10. Oet. 1861 datirt, während der Stich ſchon am 10. October erſchienen ſei. Mit Urt heil des hieſigen Landesgerichtes vom 10. Dee. 1862, Z. 27405, wurden die Ange [...]
[...] ausdrücklich geſchehen, hiefür aber gelte die Erklärung beim Miniſterium. Die Ausgabe erfolgte laut der Zeugenausſagen im Laufe des Monates October, vom 10. October ſei die Erklärung des Knaus, am 17. October erfolgte die Anmel dung, dieſ ſei Alles ſo ſchnell aufeinandergefolgt, daß man zugeſtehen müſſe, der Vorbehalt ſei bei der Veröffentlichung geſchehen, denn das Datum auf dem [...]
Oberfränkische Zeitung und Bayreuther Anzeiger (Bayreuther Anzeiger) 07.07.1876
  • Datum
    Freitag, 07. Juli 1876
  • Erschienen
    Bayreuth
  • Verbreitungsort(e)
    Bayreuth; Thurnau; Weidenberg 〈Oberfranken〉; Höchstädt i. Fichtelgebirge; Hollfeld; Pegnitz; Stadtsteinach
Anzahl der Treffer: 9
[...] kant Würzburger. Die Anklage ſtützt ſich auf folgende Thatſachen. Am 13. Februar l. Js erhielt der Obſt händler Johann Georg Knaus von Wüſtenſtein, welcher zuerſt mit dem Angeklagten und noch mehreren Anderen in dem Schoberth'ſchen Wirthshauſe in Wüſtenſtein bei [...]
[...] den Tod nach ſich führte. Im Wirthshauſe ſelbſt wa ren ſchon Exzeſſe vorgekommen, an denen ſich jedoch weder der Angeklagte noch der Obſthändler Georg Knaus betheiligt hatten, in Folge deren aber der Gaſtwirth Schoberth ſeinen Gäſten Polizeiſtunde geboten hatte. [...]
[...] begeben hatten, entſtand zwiſchen dem Angeklagten und Schäfer Steinlein von Welkendorf einerſeits und dem genannten Obſthändler Knaus und deſſen Vetter, dem Bauern Johann Knaus, vulgo Bombardeur von Wü ftenſtein, anderſeits eine Schlägerei, welche der Ange [...]
[...] ftenſtein, anderſeits eine Schlägerei, welche der Ange klagte dadurch provozirt hatte, daß er mit den beiden Knaus Hündel angefangen und ſie herausgefordert hatte Johann Steinlein ſchloß ſich dann, als Heißenſtein den genannten Beiden gegenüber ins Gedränge kam, dem [...]
[...] genannten Beiden gegenüber ins Gedränge kam, dem letzteren an. Bei dieſer Schlägerei erhielt nun der Obſthändler Knaus von dem Angeklagten den tödtlichen Stich. Es wurde von Zeugen konſtatirt, daß Heißen ſtein plötzlich davon lief und zwar in dem nämlichen [...]
[...] Stich. Es wurde von Zeugen konſtatirt, daß Heißen ſtein plötzlich davon lief und zwar in dem nämlichen Augenblicke, als der Obſthändler Knaus aus dem Hau fen heraustrat und die Hand auf die linke Schulter legte, in welcher der Stich eingedrungen war, während [...]
[...] fen heraustrat und die Hand auf die linke Schulter legte, in welcher der Stich eingedrungen war, während Stemlein und Joh. Knaus noch im Wortwechſel bei ſammen ſtanden. Es wurde ferner bekundet, daß der Angeklagte gleich nach der That mit einem offenen Meſ [...]
[...] Fitzer gegeben!“ In der Vorunterſuchung geſtand der Angeklagte anfänglich zu, daß er im angetrunkenen Zu ſtande mit dem Meſſer auf den Obſthändler Knaus ein gehauen habe, änderte aber ſpäter ſeine Angaben dahin ab, daß er damals ſehr betrunken geweſen ſei und von [...]
[...] dem ganzen Thatbeſtand nichts mehr wiſſe. Ein wei teres ſchwerwiegendes Indizium gegen den Angeklagten iſt endlich, daß der ſterbende Knaus auf ſeiner Ehefrau [...]
Wochenblatt für Land- und Forstwirthschaft Beilage 003 1876
  • Datum
    Samstag, 01. Januar 1876
  • Erschienen
    Stuttgart
  • Verbreitungsort(e)
    Stuttgart
Anzahl der Treffer: 8
[...] alle, beſonders Luiken, Grüne Lothringer Reinette, Goldparmänen und von Birnen Champagner Brat birne, Träublesbirne und auch theilweiſe Knaus birne. Tafelobſt fehlt ſonſt gänzlich. [...]
[...] Straßenapfel, Klupperapfel (Lokalſorten), Grauer Kurzſtiel (Karbanter), Große Caſſeler Reinette; Champagner Bratbirne, Knaus birne, Albrechts birne, Grunbirne, Karchenbirne. In den einzelnen Bezirksorten iſt der Obſtertrag, vor [...]
[...] ſtiel, Luiken und einige andere nicht benannte Sorten; Welſche Bratbirne, Geigenſchnabel, Wolfsbirne, Knaus birne, Grunbirne, Wadelbirne. [...]
[...] ner Bratbirne; ziemlich gut und mittelmäßig: Reinette von Canada, Weißer Stettiner, Grauer Kurzſtiel (Lederapfel), Palmiſchbirne, Harigelbirne und Knaus birne. [...]
[...] In den wenigen Gemeinden, in denen ein kleiner Er trag zu hoffen, haben angeſetzt Luiken, Langſtieler, Schafsnaſen, einige Reinetten, Knaus- und Welſche Bratbirnen. [...]
[...] Lauterthal eine Mittelernte in Ausſicht zu nehmen, Steinobſt fehlt ganz. Angeſetzt haben vorzüglich Luiken, Grun- und Knaus birnen. - [...]
[...] mäßige Ausſichten, Zwetſchgen und Zipparten gibt es in Menge; Auingen: einiges Obſt, Luiken, Goldparmänen, Remeles birnen und Knaus birnen; Bernloch: Obſt ertrag ein ganz geringer, nur einige ſpätblühende rauhe Sorten Aepfel und Birnen tragen; Emeringen: ganz ge [...]
[...] mäne, Schafnaſe, Backapfel, Weinlinge, Bronn apfel, Winter-Taffet apfel, Weißer Aſtra can, Fleiner, Luiken, Danziger Kantapſel; Knaus birne, Palmiſchbirne, Remelenbirne, Wein zapfen oder Junkersbirne, Ziegelbirne, Rauhbirne, Wild [...]
Bremer Sonntagsblatt 02.10.1864
  • Datum
    Sonntag, 02. Oktober 1864
  • Erschienen
    Bremen
  • Verbreitungsort(e)
    Bremen
Anzahl der Treffer: 10
[...] Die Göttinnen der Vernunft. Von Karl Seifart. Literariſche Fabeln. Von A. Laun. Der Genremaler Ludwig Knaus. Papſt Gregor XVI. und Kaiſer Nikolaus. Literariſche Notizen und Kunſtberichte. [...]
[...] Der Genremaler Ludwig Knaus. * Der jetzige Herausgeber der von Karl Gutzkow be gründeten „Unterhaltungen am häuslichen Heerd“, Karl Fren [...]
[...] engliſchen Literatur und zur modernen Malerei. Der letzte dieſer Abſchnitte giebt uns Gelegenheit, unſere Leſer mit dem Genre maler Ludwig Knaus, dem ſie in zerſtreuten Notizen ſeit einigen Jahren begegnet ſind, näher bekannt zu machen. Der Vorzug der alten Genremalerei iſt die Feinheit und [...]
[...] zurück. Nur Einer iſt nach beiden Seiten hin gleich vollendet: Lud wig Knaus; „er hat“, bemerkte Anton Springer in ſeiner „Ge ſchichte der bildenden Künſte im 19. Jahrhundert“, „die Er rungenſchaft moderner Bildung, die poetiſche Erfindung nicht [...]
[...] rungenſchaft moderner Bildung, die poetiſche Erfindung nicht verſchmäht, damit aber den Vorzug der alten Genremalerei, den Reiz des Colorits verknüpft.“ Da Knaus mehrere Jahre in [...]
[...] „Dem ſchlechteſten Ding an Art und an Gehalt, Leiht Liebe dennoch Anſeh'n und Geſtalt.“ Die Gemälde von Knaus ſind wie Zauberſpiegel, aus denen das tiefſte Gemüth des deutſchen Volkes uns anſchaut und an lächelt; auf Ceylon ſoll es ein Thal geben, über dem beſtändig [...]
[...] die Kunſt von Cornelius und Kaulbach, von Knaus und Hilde brandt beſtändig vertheidigen muß. „Nach der Taufe“ – eine beſcheiden eingerichtete Bauern [...]
[...] der ausſpricht, das ſpottet jeglicher Beſchreibung, das kann allein im Anſchauen des Bildes genoſſen werden. Erſchütternder iſt ein anderes, früheres Bild von Knaus: „Die Spieler“, im Leipziger Stadtmuſeum. Der Behandlung fehlt es noch an Glätte, der Farbe an Schmelz, aber die ſcharfe [...]
[...] rechte, tolle, gottſelige Freude, eine ganz andere Freude als auf einem Opernball und in einem Hofconcert. Wenn man ein Bild von Knaus ſieht, glaubt man ein Kapitel von A)orik Sterne zu leſen; da ſteht jener wunderbare Genius, den die Sentimentalität – die gute, die wahre, nicht die nachgemachte aus den Romanen [...]
[...] arten in die Carricatur aus, die, um des Erfolges ſicher zu ſein, die Wahrheit übertreibt. An dem Maßvollen wird ſtets der echte Künſtler erkannt; dies iſt der Reiz, den Ludwig Knaus auf jedes feinere Empfinden ausübt. Fehlt auch ſeinem neueſten Werke der ſeeliſche Zug des Bildes „Nach der Taufe“, vor allem [...]
Bayreuther Zeitung Beylage 20.01.1789
  • Datum
    Dienstag, 20. Januar 1789
  • Erschienen
    Bayreuth
  • Verbreitungsort(e)
    Bayreuth
Anzahl der Treffer: 3
[...] Jörg Knaus, diesamtlichen Unterthans Sohne zu Reundorf ſind auf Ableben ſeines Vaters Hannß und einzigen Bruders Sebaſtian vier beſondere hochfürſtliche Canzleymannlehen zugefallen. So wie aber dieſer Jörg Knaus nach eingezogener genauen Kundſchaft ſich bereits vor mehr als 50 Jahren aus ſeinem Geburts [...]
[...] Jörg Knaus nach eingezogener genauen Kundſchaft ſich bereits vor mehr als 50 Jahren aus ſeinem Geburts orte und den dieſſeitigen Landen begeben hat, unbekümmert des beregten Lehenanfalls, und ohne daß eine An zeige ſeines Aufenthalts bis daher zu gewinnen geweſen; Als wird er abweſender Knaus oder deſſen allenfall ſige eheliche männliche Erben anmit öffentlich und dergeſtalten ſürgeladen, daß jener oder dieſe in einer halbjäh rigen Zeitſriſt ſich bey hieſigen Gerichte zu ſiſtiten- in deſſen Ermanglung aber zu gewatten haben, daß der hier [...]
[...] ſige eheliche männliche Erben anmit öffentlich und dergeſtalten ſürgeladen, daß jener oder dieſe in einer halbjäh rigen Zeitſriſt ſich bey hieſigen Gerichte zu ſiſtiten- in deſſen Ermanglung aber zu gewatten haben, daß der hier aufgeſucht werdende mehrernannte Knaus für verſchollen geachtet, und hiernach ohne alle weitere Ruckſicht ge ſetzlich zugefahren werde. Burgebrach, den 4. Juli 1788. Aus hochfürſtl. Bambergiſchen Lehen und Vogteyamte. [...]
Münchener politische Zeitung (Süddeutsche Presse) 17.02.1847
  • Datum
    Mittwoch, 17. Februar 1847
  • Erschienen
    München
  • Verbreitungsort(e)
    München
Anzahl der Treffer: 7
[...] 781. In der rechtskräftig erkannten Gan“ des Georg Knaus, Färbers von Gergweis, werden hiemit alle Gläubiger des Ebenbe nannten [...]
[...] folgt ſodann gegen ſogleich zu geſchehende baare Bezahlung (wie auch, inſoferne nicht die ſämmtlichen Georg Knaus'ſchen Gläubi ger auf eine oder mehrere Zahlungsfriſten eingehen, der Kaufſchilling für die Knaus' [...]
[...] werden muß) ſtückweiſe die Verſteigerung der vorhandenen Färberutenſilien und der ſonſti gen Mobiliarſchaft, welche Georg Knaus als ſein Eigenthum am 15. vor. Mts. angege ben hat. [...]
[...] Samſtag den 20. l. Mts. Nachmittags 2 Uhr wird das beim Knaus'ſchen Anweſen vorfind lich getroffene Vieh ſammt Zugehör, dann das Heu und Stroh zu Gergweis im ebenbeſagten [...]
[...] Noch wird bemerk, daß auf dem Knaus ſchen Anweſen neben dem jährlich auf 100 f. [...]
[...] angeſchlagenen Ausnahm der Eltern des Gan tirers, zu Gunſten der Theres Knaus, Schwe ſter des Commundebitors für den Bedürfniß fall während des ledigen Standes die Woh [...]
[...] zu übernehmen oder paſſend abzulöſen hat, daß vom obigen 20 Piſang- Acker an der äußern Ziegelreut die Knaus'ſchen Ausnahms Färbers - Eheleute das Nutzungsrecht auf Le bensdauer haben, was Käufer ſich gefallen [...]
Allgemeine Zeitung Inhaltsverzeichnis 10.1910/11.1910/12.1910
  • Datum
    Samstag, 01. Oktober 1910
  • Erschienen
    München
  • Verbreitungsort(e)
    Tübingen; Stuttgart; Ulm; Augsburg; München
Anzahl der Treffer: 3
[...] — Pissaro und Sisley — Loefftz und Knaus -f Eken, Anne von den: Jan, der Zimmermann Faktor, Dr. Emil: Berliner Theaterbrief [...]
[...] Berliner Akademie — Zum Tode von Ludwig Knaus Hedenus, Dr. Schulrat: Höhere Mädchenschule und [...]
[...] Ausstellung von Erzeugnissen staatlicher und staatlich unterstützter Fachschulen Loefftz und Knaus -ß Zum Tode von Ludwig Knaus Böcklins schwerste Zeit [...]
Suche einschränken
Zeitungsunternehmen
Zeitungstitel
Verbreitungsort