Volltextsuche ändern

11736 Treffer
Suchbegriff: Kreuth
Datum

Momentan möglich für Der gerade Weg/Illustrierter Sonntag


Flora (Baierische National-Zeitung) 11.09.1825
  • Datum
    Sonntag, 11. September 1825
  • Erschienen
    München
  • Verbreitungsort(e)
    München
Anzahl der Treffer: 10
[...] Geſellſchaft s - Lied für Kreuth. [...]
[...] Geſteht es ungeſcheut: - Die trauteſte, die liebſte, ſchönſte Stelle Iſt unſer theures Kreuth. [...]
[...] Das Leben ſüß erneut In dieſen Bergen, dieſen Thalesauen Des zauberiſchen Kreuth! [...]
[...] Dem beſten Vater weiht; – Lang lebe Vater-König, Vater, Gründer Des königlichen Kreuth! [...]
[...] Mit Blumen hold beſtreut. Belebt und ſchmücket Strahlen Ihrer Gnade Roch lang auch unſer Kreuth! . [...]
[...] Sich Marens Schöpfung, Kreuth! Hoch lebe jeder Gönner dieſer Hallen, Er ſehe lang erfreut, [...]
[...] Er ſehe lang erfreut, Der Pilger hoffnungsvolle Schaaren wallen Zum wunderreichen Kreuth! [...]
[...] Nun freundlich angereiht; – Kein Arzt verſchreibt ſo ſelten kühle Erde, Als der im ſtillen Kreuth. [...]
[...] Ihr Nymphen, mild verleiht, Wofür wir euch Geſang und Opfer bringen In euerm Tempel Kreuth; [...]
[...] Und ſprecht: Willkommen ſeyd Ihr, wenn des Lenzes Zephyr wieder fächelt, Willkommen uns in Kreuth. [...]
Flora (Baierische National-Zeitung) Literatur- und Anzeige-Blatt 043 1825
  • Datum
    Samstag, 01. Januar 1825
  • Erschienen
    München
  • Verbreitungsort(e)
    München
Anzahl der Treffer: 8
[...] Bev der Zelebrität, welche der prächtige Tegernſee, und das heilſame Wildbad bey Kreuth durch die Verſchöne Ängs und Bequemlichkeits: Anſtalten. Sº Maieſtät des K ö uigs in unſern Tagen gewonnen haben, muß die Erſchei j der folgenden gehaltreichen Schrift Jedermann höchſt willkommen ſeyn: [...]
[...] »Beſchreibung des Wildbades bei Kreuth und ſeiner Umgebungen, in hiſtoriſcher, topographiſcher und mediciniſcher Beziehung. Mit 7 lithographirten Anſichten und 2 Kärtchen der Umgebungen. München, bey Lentner.« 16 Druckbogen in 8. geheftet mit Umſchlag. Preis 2 f. [...]
[...] wiſſen uöthig, nützlich und angenehm iſt. In der erſten Abtheilung erhält der Leſer geſchichichtliche Notizen über die Entſtehung und Vergrößerung des Wildbades bey Kreuth. Unter Hinweiſung auf die älteſte Geſchichte des ehemaligen Kloſters Tegernſee, zu deſſen Be ſitzungen ſeit dem älteſten Zeiten die Gegend von Kreuth mit dem Wildbade gehörig war, zeiget der Verfaſſer in möglich ſter Kürze an, was von Zeit zu Zeit für das Wildbad geſchehen, bis es nach der Auflöſung des Kloſters das Eigenthum [...]
[...] und Equipagen, für Stallung und Fourage. Die Seiten 36 bis 38 geben Auskunft über Reiſe gelegen heiten von München nach Tegernſee, ins Wild bad uud zurück, über Abgang und Eintreffen der Briefpoſt zwiſchen München und dem Wildbade bey Kreuth. Sehr anziehend iſt die, S. 39 – 100 folgende Beſchreibung der Umgebungen des Wildbades. Man lernt hier den Weg von München nach Kreuth, ſeine Stationen, und ihre Entfernungen kennen. Man erfährt mit ange [...]
[...] Sehr anziehend iſt die, S. 39 – 100 folgende Beſchreibung der Umgebungen des Wildbades. Man lernt hier den Weg von München nach Kreuth, ſeine Stationen, und ihre Entfernungen kennen. Man erfährt mit ange uehmer Ueberaſchung, daß in der nächſten Umgebung des Bades bey Kreuth acht verſchiedene Promenaden ſich darbie then, und neun größere Erkurſionen: nach dem Achen- und Iſar-Thale, nach dem Tegernſee und Schlierſee, nach der Kaiſerklauſe auf den Setzberg, Hochwallberg und Hirſchberg, gemacht werden können; wozu S. 81 allgemeine Regelu [...]
[...] - Nach dieſen ſehr Unterhaltenden, und jeder Wißbegierde genügenden Vorträgen, beginnt S. 161. die zweyte Abtheilung, welche den mediciniſchen Theil des Werkes bildet, alſo vom Gebrauche und der Wirkung des Bades, der Molken, und der übrigen Eurº-Anſtalten im Aßtldbade bey Kreuth handelt. Genannter Theil zerfällt in acht Sectionen, derer Rubriken folgende ſind: I. Aufzählung, Analyſe und Beſchrei bung der drey verſchiedenen Quellen in der Gegend von Kreuth. II. Kraft und Wirkung der Quellen gegen die verſchie [...]
[...] endlich handelt von dem Badausſchlage, womit ſich das, in jeder Hinſicht ansgezeichnete Werkchen ſchließt. - Als paſſende Dekoration ſind demfelben zwey Kärtchen, und ſieben lithographirte Auſſichten zugegeben. Jene ſtellen den Grundplan des Wildbades, ferner die Umgebungen von Kreuth vor's Auge. Letztere ſind wohl gerathene Bilder ei“ der Lagen: des Bades Kreuth, des königlichen Schloſſes Tegernſee, des Dorfes Egern, des Hrtes Gmand, ####### “ÄÄÄ's Tegernſee; und ein beſonderes Blatt liefert die An [...]
[...] ei“ der Lagen: des Bades Kreuth, des königlichen Schloſſes Tegernſee, des Dorfes Egern, des Hrtes Gmand, ####### “ÄÄÄ's Tegernſee; und ein beſonderes Blatt liefert die An º Sºedau de tm Kreuth. e Facade des Bads Gaſt- und Wohnhauſes, jene des künftigen Neben- - ſes uud "Ä Ä Remiſen- Gebäudes. ſt hnhauſes, j f igen Neben- Badhau Ä8eſtattet verdient die gegenwärtige Schrift allen Beyfall des leſenden Publikums, und här l als - [...]
Münchener Tagblatt 24.07.1833
  • Datum
    Mittwoch, 24. Juli 1833
  • Erschienen
    München
  • Verbreitungsort(e)
    München
Anzahl der Treffer: 10
[...] Oeffentliche Correſpondenz. - (Eingeſandt.) - - Bad Kreuth. Wider Wermuthen war bisher der Beſuch des Heilbades Kreuth ſo auffallend zahlreich, daß beyde Theile, Gäſte und Adminiſtration dabey nur gewinnen konnten. Die Vors [...]
[...] erwähnen; ich beſchränke mich in meinem Briefe allein auf die Schilderung des geſelligen Lebens und des Angenehmen, welches der Aufenthalt in Kreuth, in Bezug auf Erheiterung und Unter haltung darbietet, was doch an jedem Badeorte vorzüglich zu bes rückſichtigen iſt. Unter den anweſenden Gäſten bemerkte mas [...]
[...] Die Anzahl der Gäſte belief ſich bis Mitte dieſes Monats über 500, wirkliche Kurgäſte über 200. Es liegt nicht in dem Willen des Einſenders, einen detaillirten Bericht über Kreuth Ihnen ein zuſenden; ich berichte Ihnen daher nur, was das Münchner Pu blikum intereſſiren kann, und was vielleicht Manchen bewegen [...]
[...] zuſenden; ich berichte Ihnen daher nur, was das Münchner Pu blikum intereſſiren kann, und was vielleicht Manchen bewegen könnte, in dieſem Sommer noch das Heilbad Kreuth zu beſuchen. Während meiner Anweſenheit pries ich mich oft glücklich, gerade zu einer Zeit hingekommen zu ſeyn, wo ſo viele ausgezeichnete [...]
[...] – Unſere heitere Mad. Spitze der wußte ſich in Alles zu ſchicken, und trug, trotzdem, daß ſie ein paarmal von Unpäßlich keit befallen wurde, Alles dazu bey, den Aufenthalt in Kreuth denen, die das Vergnügen hatten, in ihre Nähe zu kommen, an genehm zu machen. Scherz und Freude, Geſang und Heiterkeit [...]
[...] waren das Gefolge der beyden verehrten Damen. Der dortige Badearzt, Hr. Dr. Krämer, ein äußerſt ans genehmer und überaus thätiger Mann, erwirbt ſich in Kreuth die Achtung aller Gäſte. Er und ſeine liebenswürdige Gattin be mühen ſich mit größter Aufopferung Kranke und Geſunde durch [...]
[...] mühen ſich mit größter Aufopferung Kranke und Geſunde durch ärztliche Hilfe und geſellige Unterhaltung zu erquicken. Ich rechne den Aufenthalt in Kreuth zu den heiterſten Tagen meines Lebens. [...]
[...] Sie haben nun viel Angenehmes über Kreuth gehört, und ich kann Sie verſichern, daß ſich auch hinſichtlich der Traiteurie vieles gebeſſert hat. Unangenehmes hat ſich wenig zugetragen, auſſer [...]
[...] dem Hrn. Dr. Krämer ihre Herſtellung. Was ich noch zum Schluſſe Sie bitten muß, ſchicken Sie doch um des Himmelswillen dem Gärtner St.... le in Kreuth ein Büchelchen, worin er noch lernen kann, wie er mit Fremden, beſonders mit Damen umzugehen hat, «da er um ein paar abgepflückter Blumen willen eine allgemein [...]
[...] «da er um ein paar abgepflückter Blumen willen eine allgemein geachtete Dame aus Augsburg ſo gröblich behandelte. Ich werde, wenn ich im nächſten Jahre wieder nach Kreuth komme, mich wieder zu Jhrem Berichterſtatter aufwerfen, und wenn es Sie nicht beläſtigt, noch mehrere dergleichen Berichte einſenden. [...]
Regensburger Zeitung Unterhaltungsblatt 071 1849
  • Datum
    Montag, 01. Januar 1849
  • Erschienen
    Regensburg
  • Verbreitungsort(e)
    Regensburg
Anzahl der Treffer: 10
[...] Das Wildbad Kreuth. [...]
[...] Wo am Fuße hoher Gebirge die Heilquelle von Kreuth entſpringt, welche in neuerer Zeit durch König Marimilian I. von Bayern zu einem großartigen Badehauſe Veranlaſſung [...]
[...] ſchwa glänzeud und ſo gefährlich wie die Beeren der Bella donna. – Aehnliche Tiroler Mädchen, die ſich jetzt wäh rend der Saiſon im Wildbade Kreuth aufhalten, erregen manches Herzklopfen, ſchaden mancher Kur; auch von Tiro- - ler Burſchen, namentlich vom ſchönen „Flory“ (Florian) [...]
[...] werden artige Dinge erzählt. – Burgei über war beinahe noch von Niemand während ihres Sommeraufenthaltes, den ſie ſchon zweimal in Kreuth genommen, erblickt worden, von Niemand als von ihrem Vater, den Bauersleuten an der Heilquelle, die am Fuße des ,,Hohlenſteins“ entſpringt, und [...]
[...] vorzubeugen. - - Um dieſe Zeit war eine vornehme und ſehr reiche Dame in Kreuth erſchienen. In ihrem Leiden von den verzweifelten Aerzten längſt aufgegeben, war ſie aus Verlegenheit von Heil queüzu Heilquell, von Kurort zu Kurort geſchickt, ungefähr wie [...]
[...] ſamſte Dickicht aufſuchen, um ungeſtört zu verenden. Die hohe Kranke, wir wollen ſie ,,Fürſtin“ nennen – kam mit ſämmtlichem Gefolge „im Kreuth“ an, mußte aber ihre Dienerſchaft mit Ausnahme einer einzigen Kammerfrau wie der entlaſſen und in die Heimath ſchicken, weil im Bauern [...]
[...] ſeyn, welches ganz vor kurzem hier vorbei gehuſcht war. Die Fürſtin aber ſteckte ſelbe voll ernſten Sinnes an die Bruſt und brachte ſie mit nach dem Bauernhofe in Kreuth, [...]
[...] Der Winter war der Fürſtin raſch und fröhlich im le bendigen Treiben der Reſidenzſtadt vorübergegangen, während Marin einſam und traurig im überſchneiten Kreuth ſeiner Traurigkeit und ſeinem Herzensweh nachhing, welches unter Tages nur durch die von der Jahreszeit erlaubten und ge [...]
[...] langen Jahren der König des Landes den Nachkommen Marin's und Burgei's jenes kleine Alpenthal abkaufte, wurde Kreuth ein Badeort von europäiſchem Rufe: [...]
[...] Kreuth iſt durch Vermächtniß der hochſeligen Königin Karoline, Gemahlin des unvergeßlichen Königs Ma r I. an den erhabenen Prinzen Karl von Bayern übergegangen. [...]
Der Sammler (Augsburger Abendzeitung) Der Sammler 29.08.1849
  • Datum
    Mittwoch, 29. August 1849
  • Erschienen
    München
  • Verbreitungsort(e)
    Augsburg; München
Anzahl der Treffer: 10
[...] Das Wildbad Kreuth. (Au« der „Eurcva.") Wo am Fuße hoher Gebirge die Heilquelle von Kreuth ent [...]
[...] und so gefährlich wie die Beeren der Belladonna. — Aehnliche Ti roler Mädchen, die sich jetzt während der Saison im Wilvbade Kreuth aufhallen, erregen manches Herzklopfen, schaden mancher Kur; auch von Tiroler Burschen, namentlich vom schönen . Flory' (Florian) nnrocn artige Tinge erzählt. — Burgei aber war bei [...]
[...] (Florian) nnrocn artige Tinge erzählt. — Burgei aber war bei nahe noch von Niemand während ihres Sommeraufenthaltcs , den sie nun schon zweimal in Kreuth genommen , erblickt worden , von Niemand als von ihrem Vater, den Bauersleuten an der Heilquelle, die am Fuße des „Hohlenfteins' entspringt, und deren Sohne Ma [...]
[...] rin, < — von Letztem aber nicht ungestraft, denn ihre Augen hatten tief in sein Herz gebrannt. Aber der einzige Sohn des großen und wohlhabenden Einödbauers .im Kreuth' und das Töchterlcin eines bcttclhasrcn tirolischen WurzgraberS : — welch eine Mißhciralh wäre das gewesen zu einer Zeit , da man von de [...]
[...] Freuden gewesen, wurde immer ernster und auS der Freudenblüthe reiste eine Erndle von Leiden. Burgei's A'igen standen bald in Thräncn; denn der stolze Bauer in Kreuth hatte seines SohneS standeswidrige Liebe endlich bemerkt und die strengsten Mittel er griffen, um der drohenden .Mesalliance' (wie rnan'S in höhern [...]
[...] Thiere das einsamste Dickicht aufsuchen , um ungestört zu verenden. Die hohe Kranke, wir wollen sie .Fürstin' nennen — kam mit sämmtlichem Gefolge „im Kreuth' an, mußte aber ihre Diener» schaft mit Ausnahme einer einzigen Kammerfrau wieder entlassen und in die Heimath schicken , weil im Bauernhause nur zwei Kam» [...]
[...] Der Winter war der Fürstin rasch und fröhlich im lebendigen Treiben der Residenzstadt vorübergegangen , während Marin einsam und traurig im überschnellen Kreuth seiner Traurigkeit und seinem ^Herzensweh nachhing, welches unter Tages nur durch die von der Jahreszeit erlaubten und gebotenen Arbeiten, Abends durch den süß [...]
[...] gleich der Schlange vor dem Gluthblick der Sonne verborgen lauert bis die Zeit feiner Herrschaft wieder gekommen ist, da zog auch die Fürstin wieder in das stille grüne Eden von Kreuth, um dort auf weichen Matten sich zu ergehen , am Anblick der Berge sich zu laben, Kräutcrsaft zu trinken, und im balsamischen Strome [...]
[...] sich allenthalben und als endlich nach langen Jahren der König des Landeö den Nachkommen Marin s und Burgei's jenes kleine Alsen thal abkaufte , wurde Kreuth ein Badeort von europäischem Rufe. K. W. V. [...]
[...] Kreuth ist durch Vermächtniß der hochseligcn Königin Ka roline, Gemahlin deö unvergeßlichen Königs Mar I., an den erhabenen Prinzen Karl von Bayern übergegangen. Auch Er Hai [...]
Bayerische National-Zeitung 21.08.1838
  • Datum
    Dienstag, 21. August 1838
  • Erschienen
    München
  • Verbreitungsort(e)
    München
Anzahl der Treffer: 8
[...] Vaterländiſche Notizen und Briefe. Oberbayern. ** Bad Kreuth, 18. Auguſt. Ich habe Ihnen verſprochen, Berichte aus unſerer Gegend zu liefern, mein Verſprechen will ich durch Nachſtehendes erfüllen: [...]
[...] nen Natur, die Herz und Geiſt erfriſcht, erhebt und läutert, ein reges Leben, raſtloſes Treiben auf allen Punkten von Kreuth bis Tegernſee, von Tegernſee bis München – das iſt unſer Bad im gegenwärtigen Momente. Die ruſſiſche Kaiſerfamilie hat Kreuth zu [...]
[...] hehre Kaiſerliche Frau auszugieſſen; ſie vergnügt ſich, das Roth ihrer Wangen erfriſcht ſich mehr und mehr und Kreuth hat Wunder gewirkt, wie es ſchon ſo oft gethan. – Alles iſt entzükt darüber, die allgemeinſte und rührendſte Theilnahme ſpricht ſich in allen hier [...]
[...] Gepäke heraus, treibt den rüſtigen Kutſcher zur Fahrt an, der läßt ſich's nicht zweimal ſagen, fährt im ſchnellſten Trabbe weiter auf Kreuth zu. Die Bar riere vor dem Bade öffnet ſich, ein Gendarm, ver duzt über den alten Rumpelkaſten von Wagen, ſchreit, [...]
[...] zärtlichſten Umarmung – da endet meine Schilde rung, meine Feder iſt zu ſchwach. In Kreuth haben die allerhöchſten Herrſchaften ſich bereits mit der gutmüthigen Offenheit des zutraulichen Gebirgsvolkes befreundet. Der ruſſiſche Kaiſer wan [...]
[...] Jahre bei uns, und als ſei die freundliche Haltung desjenigen Königs hier auf ihn niedergegoſſen, deſſen Gegenwart Kreuth ſo oft beglükte. Bayern nennt ihn ſeinen Vater Mar. Jüngſt führte die Kaiſerin ihren erlauchten Gatten in das Waarenlager des Hrn. Kauf [...]
[...] drinnen, voll Sehnſucht nach Kreuth, voll glühender [...]
[...] beſchenkt haben die glüklichen Eltern des Bäkermeiſters Wittmann von München Kreuth verlaſſen. Der Kaiſer hielt ſich 1 Stunde am Tanzſaale auf, trat ſodann in das Königshaus ab, erſchien ſogleich wieder in [...]
Münchener Tagpost (Münchener Morgenblatt) 21.08.1838
  • Datum
    Dienstag, 21. August 1838
  • Erschienen
    München
  • Verbreitungsort(e)
    München
Anzahl der Treffer: 5
[...] Bad Kreuth, 18. Auguſt. Ringsum himmelanſtrebende Berge, ſchat tirt mit rieſigen Felſenmaſſen und üppig wuchernden Fichten, Tannen und Buchen, oben der blaugewölbte Dom des Univerſums, unten der grüne Tep [...]
[...] Buchen, oben der blaugewölbte Dom des Univerſums, unten der grüne Tep pich einer ſchönen Natur, die Herz und Geiſt erfriſcht, erhebt und läutert, ein reges Leben, raſtloſes Treiben auf allen Punkten von Kreuth bis Tegern ſee, von Tegernſee bis München – das iſt unſer Bad im gegenwärtigen Momente. Die ruſſiſche Kaiſerfamilie hat Kreuth zu einem wahren Feen [...]
[...] ihre beſeligende, heilende Kraft, faſt ſtündlich ſichtlicher über die hehre kai ſerliche Frau auszugieſſen; ſie vergnügt ſich, das Roth ihrer Wangen er friſcht ſich mehr und mehr und Kreuth hat Wunder gewirkt, wie es ſchon ſo oft gethan. – Alles iſt entzückt darüber, die allgemeinſte und rührendſte Theilnahme ſpricht ſich in allen hier Anweſenden aus. Warum ſollte dieß aber [...]
[...] Pferden beſpannte Chaiſe bei der Poſt in Tegernſee an. Sie ſollte umge ſpannt werden. Ein hoher, teutſchkräftig gebauter Herr ſaß drinnen, voll Sehnſucht nach Kreuth, voll glühender Sehnſncht nach ſeiner Gattin. Es war der Kaiſer von Rußland. Drüben an der andern Straſſenſeite ſtand eine altmodiſche Chaiſe, drauf ein rüſtiger Bäckerjunge als Kutſcher, drinnen [...]
[...] eiligſt die alte Chaife, wirft das Gepäcke heraus, treibt den rüſtigen Kut Ä zur Fahrt an, der läßt ſich's nicht zweimal ſchaffen, fährt im ſchnellſten Trappe weiter auf Kreuth zu. – Die Barriere vor dem Bade öffnet ſich, ein Gensdarm, verdutzt über den alten Rumpelwagen, ſchreit, der Kutſcher ſolle vom Wege, wo nur allerhöchſte Herrſchaften fahren, ablenken und auf [...]
Der bayerische Volksfreund 15.08.1838
  • Datum
    Mittwoch, 15. August 1838
  • Erschienen
    München
  • Verbreitungsort(e)
    München
Anzahl der Treffer: 8
[...] Majeſtät der Kaiſer von Rußland dahier angekommen, haben aber nur umſpannen laſſen, um ſogleich Ihre Reiſe nach Tegernſee und Kreuth fortzuſetzen. II. kk. HH. der Kronprinz von Bayern und ſpä ter auch der Prinz Friedrich von Würtemberg, höchſt [...]
[...] im goldenen Hirſch genommen. – Ihre Maj. die Kaiſerin Alerandra befinden ſich in Kreuth recht wohl und geruhen ſehr oft den anmu higen Feſten und Unterhaltungen der dortigen Landleute beizuwohnen. [...]
[...] An der Poſt ſtiegen Se. Maj. aus dem Reiſewagen, ſetzten Sich in Ihre eigene Courierchaiſe und fuhren, ohne irgend einen Begleiter, nach Kreuth, woſelbſt Ihre Maj. die Kai ſerin auf das Freudigſte überraſcht wurde. Allerhöchſtdieſelbe hatte eben einen Spaziergang zum Monumente des höchſt [...]
[...] Axegern fee und Kreuth. [...]
[...] von Schweden in Tegernſee verweilte. Drei und eine halbe Stunde von Tegernſee entfernt iſt Kreuth, das jetzt vielbeſuchte Heilbad. Schon in der Nähe von Tegernſee kommt Schwefelwaſſer und Erdöl zum Vorſchein; die Berge ſenden aus ihren Tiefen her [...]
[...] der Nähe von Tegernſee kommt Schwefelwaſſer und Erdöl zum Vorſchein; die Berge ſenden aus ihren Tiefen her auf die wunderbaren Ä auf dem Wege nach Kreuth liegt ein Marmorbruch, der unter Maximilian wieder bearbeitet wurde. Tief im Gebirge verſteckt liegt das [...]
[...] Dieſer letzte Ort liegt an Bayerns Grenze gegen Tyrol und beſteht nur aus wenigen Häuſern; die Einwohner gehören in die Pfarrei des Dorfes Kreuth. Da aber in Winter wegen des vielen Schnees der Gang in die Kirche des Pfarrortes beinahe unmöglich wird ſo errichtete hier [...]
[...] Winter über hier wohnen, die Schule halten und den : Gottesdienſt beſorgen; während der Sommermonate hält er den Gottesdienſt im Bade Kreuth. Hier gründete er eine andere Stiftung von 50,000 fl., daß arme Kranke unentgeldlich angenommen würden. In der Nähe des [...]
Der bayerische Volksfreund 21.05.1835
  • Datum
    Donnerstag, 21. Mai 1835
  • Erschienen
    München
  • Verbreitungsort(e)
    München
Anzahl der Treffer: 7
[...] 603. Bekanntmachung. (Die Eilwägen nach Tegernſee und Kreuth betreffend.) 603. Nach Anordnung der Generals Adminiſtration der k. Poſten ſollen die [...]
[...] Adminiſtration der k. Poſten ſollen die Eilwagensfahrten zwiſchen München und Tegernſee und Kreuth während den Soms mermonaten wieder auf die nämliche Weiſe, wie im vorigen Jahre, in Gang [...]
[...] Dienſtag den 2. Juny ihren Anfang neh men, und mit dem Schluſſe des Ba des in Kreuth wieder aufhören. Es wird die frühere Einrichtung bey behalten, nach welcher der Eilwagen von [...]
[...] Es wird die frühere Einrichtung bey behalten, nach welcher der Eilwagen von München nach Kreuth am Dienſtag, Donu erſtag und Samſtag Mittags 12 Uhr abgeht und nach 7 Uhr Abends in [...]
[...] Donu erſtag und Samſtag Mittags 12 Uhr abgeht und nach 7 Uhr Abends in Kreuth eintrifft. Ebenſo wird der Eilwagen von Kreuth am Montag, Mittwoch und Frey [...]
[...] a) zwiſchen München und Tegernſee 2 f. 48 kr. b) zwiſchen München uud Kreuth 3 f. 56kr. Indeſſen können nach Tegernſee und [...]
[...] 3 f. 56kr. Indeſſen können nach Tegernſee und Kreuth auch Geldſendungen bis zu 200 fl. und Packete bis zu 4 Pfund angenommen werden, welche aber zur gehörigen Zeit, [...]
Neueste Nachrichten aus dem Gebiete der Politik 29.05.1865
  • Datum
    Montag, 29. Mai 1865
  • Erschienen
    München
  • Verbreitungsort(e)
    München
Anzahl der Treffer: 4
[...] --- Bekanntmachung: 49,783. Vom 1. Juni l.I. angelangen bis einſchlüßlich 15. September verkehren auf der - Route zwiſchen Holzkirchen, Tegernſeeu-Kreuth zwei Poſtomnibusfahrten in nachſtehender [...]
[...] Weſe: Erſte Poſtomnibusfahrt zwiſchen Holzkirchen und Kreuth: Abfahrt indoerchen 8 ur 30 Min., früh Ankunft in Kreuth 12 uhr 45 M. Mittags in Kreuth 10 Uhr 30 Min. Vorm, - in Holzkirchen 2U4b º. R.cn. [...]
[...] "Zweite Poomnibusfahrt zwiſchen Holzkirchen und Kreuth [...]
[...] abſahrt in dolzkirchen 11 u. 45 M. Borm, Ankunft in Kreuth 4 uhr Nachmittags. „ in Kreuth 4 ur 30 Min. Rachm, in Holzk mTTÄTºs München, den 26. Mai 1865 [...]
Suche einschränken
Zeitungsunternehmen
Zeitungstitel
Verbreitungsort