Volltextsuche ändern

62454 Treffer
Suchbegriff: Rohr
Datum

Momentan möglich für Der gerade Weg/Illustrierter Sonntag


Allgemeine polytechnische Zeitung und Handlungs-Zeitung (Allgemeine Handlungs-Zeitung) 05.09.1850
  • Datum
    Donnerstag, 05. September 1850
  • Erschienen
    Nürnberg
  • Verbreitungsort(e)
    Nürnberg
Anzahl der Treffer: 10
[...] erhalten hat. Einige Büchſenmacher bewirken auch das Blaumachen der Flintenläufe mit Horn, und um dieſes auszuführen, wird das Rohr bis zu einer dunkelrothen Farbe erhizt und dann mit dem Horn gerieben. Um dem Rohre eine aſchgraue Farbe zu geben verfährt [...]
[...] Subſtanzen vollkommen mit einander vermiſcht haben, worauf die Miſchung mit einem feinen Leinenlappen leicht auf das Rohr gerieben wird. Nach Verlauf von 24 Stunden iſt das Rohr mit einen rothen Roſte über zogen, den man, nachdem das Johr eingeölt worden [...]
[...] 2–3 Minuten eingetaucht, bis die Windungen (der Damaſt) des Eiſens gut hervortreten, worauf man das Rohr aus der Miſchung herauszieht und abwiſcht. Hier auf wird das Rohr auf ein Holzkolenfeuer gebracht, wo es eine dunkle, faſt ſchwarze Farbe annimmt. So [...]
[...] in die mit Waſſer verdünnte Säure eingetaucht, jedoch ſogleich wieder herausgezogen und abgewiſcht. Um die Wirkung der Säure zu begünſtigen, muß das Rohr vor dem Eintauchen ſorgfältig entfettet werden. Endlich bringt man Fett auf das Rohr, um das Fortſchreiten [...]
[...] tirung vorzuziehen, denn erſteres iſt nicht nur dauer hafter, ſondern ein auf gewöhnliche Weiſe broncirtes Rohr iſt auch in der Folge weniger dem Roſte aus geſezt. Zum Bräunen des Rohres wendet man 14 Theile [...]
[...] Die Miſchung trägt man mit einem reinen Lappen oder Schwamm auf, wobei man darauf ſieht, daß alle Theile des Rohrs überzogen werden. Nach dem Auf tragen der Compoſition wird das Rohr während 24 Stunden der Luſt ausgeſezt. Nach Verlauf dieſer Zeit [...]
[...] Orid zu entfernen. Dieſe Operation muß noch einmal und ſelbſt zweimal wiederholt werden, wenn nach dem zweiten Auftrage das Rohr noch keine vollkommen braune Farbe erhalten hat. Hierauf wird das Rohr abgerieben, ſorgfältig abgewiſcht und in kochendes Waſſer einge [...]
[...] ſorgfältig abgewiſcht und in kochendes Waſſer einge taucht, das ein wenig Alkali enthält, damit die ganze Wirkung der Säure auf das Rohr zerſtört wird. So bald das Rohr aus dem Waſſer gezogen und vollkommen troken iſt, reibt man es ſanft mit einem Polirholz aus [...]
[...] und unten die Mündung des Laufs mit einem Stük Holz, das zugleich beim Brüniren zum Angriff dient. Das Rohr wird mit Werg und Aſche abgerieben, um es von Fett zu reinigen – Die zum Bräunen des Rohres dienende Compoſition wird in einer Glasflaſche [...]
[...] mit einer aus ganz feinen Draht angefertigten Kraz bürſte den Roſt, was jedoch ſo geſchehen muß, daß zu gleicher Zeit das Rohr Glanz erhält. Nach dieſem bürſtet man das Rohr mit einer harten Borſtenbürſte ab und wiederholt das angegebene Verfahren täglich [...]
Wochenblatt für Land- und Forstwirthschaft Beilage 012 1850
  • Datum
    Dienstag, 01. Januar 1850
  • Erschienen
    Stuttgart
  • Verbreitungsort(e)
    Stuttgart
Anzahl der Treffer: 10
[...] Waſſers in den Ring ff, von wo dieß durch die Oeffnungen n... n in den Kranz ii und von hier durch das Rohr o in den Ring gg und Kranz kk geleitet wird, aus dem es durch p in das Rohr h, ſo wie in den inneren Kranz ll gelangt und durch [...]
[...] geleitet wird, aus dem es durch p in das Rohr h, ſo wie in den inneren Kranz ll gelangt und durch das Rohr q endlich abfließt. Der Ring cc erhält ſeinen Zufluß an Waſſer durch das Rohr m“ und und dieß läuft erwärmt durch q“ aus dem oberen [...]
[...] Die Röhren r und r“ dienen zur Ableitung der zwiſchen den Dephlegmir-Ringen condenſirten Flüſſigkeit, welche durch das Rohr s und die Hähne tt“ und t“ dem Rohre u und von dieſem zur Abkühlung, oder durch das Rohr u“ dem [...]
[...] Rohre u“ befindliche Trichter iſt fein durchlöchert, um die darin aufſteigende Flüſſigkeit möglichſt ver theilt der Einwirkung der in dem Cylinder a auf [...]
[...] Oberhalb wird der Behälter durch einen Deckel mit der bekannten Bügelverſchraubung geſchloſſen. Das Rohr u leitet die Dämpfe zur Konden ſation und völligen Abkühlung. Das Rohr v“ führt die im Kohlenbehälter kondenſirte Flüſſigkeit [...]
[...] ſchraubung bei w mit dem Cylinder a verbunden iſt, beſteht aus einem einfachen Gefäße, in welches das Rohr x die zu rektificirenden Dämpfe aus der Blaſe zuleitet. Dieſes Rohr mündet unterhalb in das kreisförmig gebogene, fein durchlöcherte [...]
[...] Dephlegmir-Ringen abzuſperren. Der auf dem Rohr x“, welches eine gleichmäßige Erhitzung und [...]
[...] hier den Lutterbehälter ſchließt, ſo daß die Dämpfe aus demſelben nur durch z entweichen können. Unter dieſem Rohre hängt das Becken z“, in welches das Rohr etwa 1 Zoll tief eintaucht. Zur Ableitung der in dem Rohre im Ueberfluß ſich [...]
[...] welches das Rohr etwa 1 Zoll tief eintaucht. Zur Ableitung der in dem Rohre im Ueberfluß ſich anſammelnden Flüſſigkeit dient das dünne Rohr z“, welches bis nahe auf den Boden des Lutterbehäl ters reicht. Durch das Rohr y“ ſteht derſelbe mit [...]
[...] der Hähne am Rohre s die Stärke des Produkts zu erhöhen. Bei der Gewinnung eines Produkts von 90–92 Proc. nach Tralles zeigt das Waſſer [...]
Militär-Zeitung 08.01.1868
  • Datum
    Mittwoch, 08. Januar 1868
  • Erschienen
    Wien
  • Verbreitungsort(e)
    Wien
Anzahl der Treffer: 10
[...] Uleber die Ausdauer ſchwerer Geſchütz-Rohre. [...]
[...] das Springen unvermeidlich wird. Wie aus dem bisher Geſagten hervorgeht, ſucht Mr. Rigg die Ausdauer und Haltbarkeit der Rohre in der richtigen Wahl und Ein haltung des Verhältniſſes zwiſchen dem Gewichte des Stoßbodens und dem des eigentlichen Rohres, und führt zum Beweiſe ſeiner Behaup [...]
[...] hen, ſondern ledig in dem Umſtande zu liegen, daß ſie vor dem Ber ſten warnende Anzeichen bemerken laſſen. 4. Die Rohre nach der Konſtruktion des Kapitain Blakely beſtehen aus einem ſchmiedeiſernen oder ſtählernen Rohre mit Verſtärkungsringen. am Hinterſtücke. Das Gewichts-Verhältniß des Stoßbodens und des [...]
[...] aus einem ſchmiedeiſernen oder ſtählernen Rohre mit Verſtärkungsringen. am Hinterſtücke. Das Gewichts-Verhältniß des Stoßbodens und des Rohres iſt 1 : 8. Bei einem Verſuche wurde ein 9-Pfünder (4-Zöller) dieſes Siſtems (mit ſchmiedeiſerner Röhre) mit einem gußeiſernen, einem bronzenen und einem gußeiſernen bereiften Rohre verglichen. [...]
[...] einem bronzenen und einem gußeiſernen bereiften Rohre verglichen. Die Ladung betrug 5 Pfund Pulver und 6 vorgelegte Projek # Ä“ Rohre ſprangen hiebei nach folgender Schußzahl, näm IC) DQS Blakely-Rohr nach dem 607., [...]
[...] das Vierbältniß des Gewichtes des Stoßbodens zu jenem des Rohres [...]
[...] meſſer und 10 Zoll Länge. - s " Das Verhältniſ des Stoßboden-Gewichtes zu jenem des Rohr [...]
[...] Dieſe Zuſammenſtellung rangirt die Rohre nach ihrer gezeigten Ausdauer, wie folgt: [...]
[...] 1. Parrott . . . . Stoßboden 1 : Rohr 2/ 2. Navy-Gun . . . f 1 : „ 2% 3. Kolumbiade . . . 1 : „ 3/2 [...]
[...] 1) Die Hohlgeſchoſſe barſten im Rohre. 2) Zwiſchen dem Rohre und dem Projektile hatte man einen Hohl raum von 5 bis 25 Zoll Länge gelaſſen. [...]
Pfälzer 18.05.1873
  • Datum
    Sonntag, 18. Mai 1873
  • Erschienen
    Kusel
  • Verbreitungsort(e)
    Kusel
Anzahl der Treffer: 10
[...] Kaiſerslautern, 15. Mai. Anklage gegen Phil. Rohr. (Fortſetzung.) Metteur Welſch aus der Druckerei von J. Kayſer hat den ganzen Vorgang von Carl Schindlmayr erzählen hören und einen Abzug eines ſolchen Inſerats, der [...]
[...] ſagte beſchwichtigend: „das Ganze war nur ein Verſuch.“ Maſchinenmeiſter Vatter hat ſolche beſonders abgezogene Exem plare an Rohr übergeben, als derſelbe an ſeinem Pulte ſtand. - Er gibt zu, daß ihn Rohr ſelbſt hiezu beauftragt habe. Zeuge Buhſel, früher Raddreher bei Rohr, hat bei Gelegenheit eines [...]
[...] ſein. – Ä Schaller, Schriftſetzer in Straßburg erhielt öfters Auftrag, ſolche Annoncen zu ſetzen. Alle Arbeiter im Rohr'ſchen Geſchäfte lachten und ſpotteten über dieſen Schwin del. Er hörte einmal zu, wie Rohr dem Carl Schindlmayr gegenüber die Aeußerung that: „Dieſe Annoncen ſind zwar [...]
[...] Hamburger Händler nachkommen.“ Banquier Siegmund Heck ſcher aus Hamburg deponirt, er habe auch im Jahre 1871 bei Rohr inſeriren laſſen und ſeien ihm Rechnungen darüber von demſelben zugegangen. Er habe dieſelben aber noch nicht gezahlt uud ſeien Ende vorigen Jahres ſämmtliche Rechnungen [...]
[...] gezahlt uud ſeien Ende vorigen Jahres ſämmtliche Rechnungen von Weinhändler Altſchüler von hier abgeholt worden unter dem Vorgeben, der Buchhalter Rohr's habe die Bücher ge fälſcht und dieſe müßten revidirt werden. – Damit war die Vernehmung der anweſenden Belaſtungszeugen beendet, [...]
[...] Schuld eines durchgegangenen Buchhalters in größten Un ordnung und müßten revidirt werden. Jedoch blieb noch eine Rechnung, von Rohr quittirt, in den Händen dieſer Firma, welche dem Gerichte vorliegt. Auch werden 2 Belegblätter vorgezeigt vom 7. und 8. Juli 1871, welche ganz denſelben [...]
[...] hat ebenfalls 1871 Rechnungen und Belegblätter erhalten und die Rechnung bezahlt! Auch hier erſchien Altſchüler, nur gab er zur Abwechslung vor, die Bücher des Rohr ſeien ver brannt. Einige nachträglich von dieſen Firmen noch vorge fundene und überſandte Belegblätter weiſen ebenfalls die [...]
[...] fraglichen Inſerate auf, während ſich in der Tagesnummer der hier ausgegebenen Volkszeitung keine Spur davon findet. Im Kaſſenbuch Rohr's iſt ein Poſten von 10 fl. als von Bottenwieſer in Hamburg eingegangen, pro 1871 verzeichnet. Die von Altſchüler zur Ordnung der Bücher mitgebrachten [...]
[...] Belege und Rechnungen wurden nicht mehr vorgefunden und wahrſcheinlich vom Angeklagten vernichtet. Es werden nun zwei Briefe Rohr's an Altſchüler verleſen, worin Erſterer Letz [...]
[...] Hamburg geſendete Brief beauftragt nun Altſchüler die Rech nungen und Belege bei obengenannten Firmen abzuholen, weil Rohrs Bücher ſich in unheilvollen Durcheinander be fänden. Es iſt beigefügt: „Wegen der polizeilich verbotenen Inſerate geht es gut, ſie können mir nichts anhaben.“– [...]
Allgemeine Handlungs-Zeitung 27.02.1818
  • Datum
    Freitag, 27. Februar 1818
  • Erschienen
    Nürnberg
  • Verbreitungsort(e)
    Nürnberg
Anzahl der Treffer: 10
[...] das Zuckerrohr über Afrika und Spanien aus den Canariſchen Inſeln erhalten, und nannte es Creoli ſches Rohr. Bis 1791 baute man in den Colonien, kein anderes Rohr, als dieſes. [...]
[...] St. Pierre, und "in dem des Hrn. Paſſerat de la Cha " als Merkwürdigkeit gezogen wurde. Dieſer "ºhmte die Eigenſchaften dieſes neuen Rohrs ſehr, es "de 1791 und 1792 häufiger gebaut, und da man "3emen deſſen Vorzüge vor dem alten Creoliſchen Rohr [...]
[...] "3emen deſſen Vorzüge vor dem alten Creoliſchen Rohr kannte, ſo ward ſchon 1798 faſt nur das neue ota he“de Rohr auf der Inſel angebaut und verbreitete [...]
[...] nach den engliſchen Colonien, denn als er dort 1753 ankam, war es ſchon bekannt. Jetzt baut man in den Colonien kein anderes Rohr, als das Otahetiſche, weil es viel länger und dicker iſt, und mehr Saft gebt, als das Creoliſche Rohr. [...]
[...] Die wohlhabenden Pflanzer ſchneiden es aber nur alle 14 Monate, und erhalten dann ein Drittel Saft mehr, als vom Creoliſchen Rohr, das eben ſo alt iſt. Auſ ſerdem giebt ſein ſtrohiges Rohr mehr Feuerung, und daß es nach Verlauf von zehn Jahren auf ſehr mit [...]
[...] Ertrag haben will. So iſt es nicht init dem otahei tiſchen Rohr. In Louiſiana hatte man vor der Revo lution, auf den Zuckerbau faſt ganz Verzicht geleiſtet, weil das Creoliſche Rohr faſt gar keinen Zucker gab. [...]
[...] rohrs durch Auswanderer von St. Domingo in Auf nahme gekommen, und in kurzem werden alle Thele Südamerikas Zucker im Handel liefern. - [...]
[...] wächſt. Aus den Saft erhielt er neun U zen ſehr ſchönen rohen Zucker. Da er nun überzeugt war, daß das Creoliſche Rohr auf dieſem hohen Standpunkte nicht [...]
[...] *) Dieß verdient eine baldige Unterſuch:g. Das Creoliſche Rohr, das nun an,u hauen verſuchte, gab in Europa wenig, und nur Schelzucker, - [...]
[...] Provence c. Bougainville hatte 1807 ſeinen Gärtner in Paris ein otahetiſches Rohr gegeben. Er ſetzte es in einen Muſthaufen neben einen Brunnen, da er nicht wußte, was es war, und es bloß für ein merkwürdiges [...]
Militär-Wochenblatt. Beiheft (Militär-Wochenblatt) Beiheft 10.1851
  • Datum
    Mittwoch, 01. Oktober 1851
  • Erschienen
    Berlin
  • Verbreitungsort(e)
    Berlin
Anzahl der Treffer: 10
[...] Ferdinand von Rohr, [...]
[...] hinausjagen ſolle!“ Als er darauf von ſeinem Standort fortwendete, traf eine andere Kugel unmittelbar in ſeiner Nähe den Hauptmann v. Rohr, denſelben ſchwer verwundend.“ Es iſt unzweifelhaft, daß der Hauptmann v. Rohr dem Work ſchen Korps in dem Treffen bei Königswartha - Weißig große Dienſte [...]
[...] Ferdinand von Rohr, [...]
[...] Ferdinand von Rohr, [...]
[...] Ferdinand v. Rohr, Sohn des in Berlin verſtorbenen Majors a. D. v. Rohr, ward geboren am 7. Mai 1783 zu Brandenburg. Er erhielt ſeine Erziehung im Pagen - Hauſe des Herzogs von Braun [...]
[...] 2 Eskadrons Dragonern gedeckt wurden, die im Walde vordringenden feindlichen Tirailleurs zurückzuweiſen. Der betreffende Artillerie - Offi zier erwiderte auf die Aufforderung v. Rohr's, jene Tirailleurs zu beſchießen: er könne gegen eine im Walde befindliche Tirailleur : Linie Nichts leiſten. Rohr bedeutete ihm darauf, daß nur eine moraliſche [...]
[...] hinausjagen ſolle!“ Als er darauf von ſeinem Standort fortwendete, traf eine andere Kugel unmittelbar in ſeiner Nähe den Hauptmann v. Rohr, denſelben ſchwer verwundend.“ Es iſt unzweifelhaft, daß der Hauptmann v. Rohr dem Work ſchen Korps in dem Treffen bei Königswartha - Weißig große Dienſte [...]
[...] Wien den 24. April 1815. ( Wilh - gez.) Friedrich Wilhelm. An den Major v. Rohr im GeneräÄ” Die kriegsminiſterielle Verwaltungs-Thätigkeit Rohr's fiel in eine ſchwierige Zeit: [...]
[...] Es wird unzweifelhaft allen denen, welche ſchon zu jener Zeit in der Armee dienten, als der Oberſt v. Rohr mit ſeiner Ausbildungs methode hervortrat, erinnerlich ſein, welch einen lebhaften Widerſpruch dieſelbe an vielen Stellen fand. [...]
[...] v. Boyen nach Brestau an den damaligen Generallieutenant v. Rohr gewieſen und von demſelben mit der Anwendung und dem praktiſchen Erfolge der Methode bekannt gemacht. Auch in Schweden, wo [...]
Allgemeine Handlungs-Zeitung 04.11.1829
  • Datum
    Mittwoch, 04. November 1829
  • Erschienen
    Nürnberg
  • Verbreitungsort(e)
    Nürnberg
Anzahl der Treffer: 10
[...] zu machen, ſich dadurch abzukühlen und zulezt noch durch Waſſer zu ſtreichen. Hollenſtein hat ſpäter neben dem umgebogenen Rohre noch ein anderes gerades Rohr in ſeinen Rauchkühlern angebracht und dieſes ſowol als das erſte mit Ventilen Ä [...]
[...] Hälſen verſehenen Flaſche. In einem Halſe ſtekt der Pfeifenkopf, deſſen Hals mittels eines Glas rohrs verlängert in das Waſſer taucht. Am andern Halſe der Flaſche iſt das Rohr eingeſtekt, welches ſehr lang und von Leder iſt, ſo daß man, ohne den [...]
[...] liegende Röhre, welche in einem größern Rohre ein geſchloſſen ſind, durchgeht. Dadurch wird dasſelbe erreicht, was man durch die langen unbequemen tür, [...]
[...] rauchen, man kann den Rauch durch Waſſer durch ſtreichen laſſen oder das Waſſer zum Kühlen des durch das Rohr ziehenden Rauches benuzen. Im Mittel ſtüke des Rohrs, welches eine Glasröhre iſt, befin den ſich zwei zinnerne Röhrchen, wovon das eine [...]
[...] aus Papier in das Pfeifenrohr, nachdem das Mund ſtük abgeſchraubt worden, eingeſtekt werden, welche den Tabakſaft an ſich ziehen und das Rohr rein erhalten. Dieſe Hülſen können, wenn ſie nach dem Gebrauche gut ausgetroknet werden, mehrmals hierzu [...]
[...] Börtchenmaſchine, wobei die Doken ſich im Kreiſe herumbewegen und ſo den ledernen, waſſerdicht ge“ machten Schlauch, welcher das Innere des Rohrs bildet, überflechten. Dieſes Privilegium wurde un gültig erklärt. Jedoch erhielt Rademacher den [...]
[...] Verbeſſerung der Pfeifenröhre, wornach 1 D mittels einer Glänzmaſchine den beliebten berliner Pfeifen rohr-Schläuchen ein ſchöneres Anſehen gegeben wird, indem ſich die überſponnene Seide, Silber oder Gold, viel ſchöner, gleicher und feſter an den überflochtenen [...]
[...] rohr-Schläuche vor der Ueberſpinnung mit Seide, Silber oder Gold, ſtatt mit Leder, mit einem ganz neuen, geruchloſen und dem Tabakſafte widerſtehen“ [...]
[...] neuen, geruchloſen und dem Tabakſafte widerſtehen“ den Stoffe mit allem Zugehör bis zum Einſchrauben in das Rohr verfertigt werden, ohne daß dadurch die Seide, Silber oder Gold durch die Ueberſpinnung mittels einer eigens hierzu angeſchafften berliner [...]
[...] ſtekt, mit Dünntuch zu unwikeln, wodurch das Auf ſteigen von Aſchentheilen und unverbranntem Tabak in das Rohr vermieden wird.“ [...]
Allgemeiner Anzeiger und Nationalzeitung der Deutschen (Allgemeiner Anzeiger der Deutschen) 14.01.1846
  • Datum
    Mittwoch, 14. Januar 1846
  • Erschienen
    Gotha
  • Verbreitungsort(e)
    Gotha
Anzahl der Treffer: 10
[...] mit ſiedendem Waſſer übergoſſen, mit grobem Wollenzeuge abgerieben und mit Oel überſtrichen. Um ein dam a ſcirtes Rohr zu bruniren, nehme man eine Miſchung von 1 Loth ſchwefelſaurem Kupferoxyd, [...]
[...] chen, je nachdem die Witterung trocken oder feucht iſt, alle 3 bis 6 Stunden, nachdem man vor jedem neuen Anſtrich das Rohr gut abgekratzt und abgewaſchen hat. In etwa 6 bis 8 Tagen wird das Rohr gut brunirt und der Damaſt ſchön [...]
[...] ung von ſalpeterſaurem Silberoryd in 100 Theis ien deſtillirtem Waſſer wiederholt. Hierauf ſetzt man das Rohr der Einwirkung des Sonnenlichtes aus und wiederholt dieſe Operation ſo oft, bis das Rohr die gewünſchte Farbe erlangt hat. ... [...]
[...] ſer und bürſtet mit Hülfe einer mit dieſer ſauren Flüſſigkeit angefeuchteten harten Bürſte das er kaltete Rohr ſo lange, bis der Damaſt an allen Stellen in ſchwarzer und weißer Färbung hervor tritt. Hierauf wird das Rohr nach dem Abſpü [...]
[...] Loth Schwefelſäure und 2 Qrt. Waſſer, erwärmt dieſe bis auf 50° R. und bringt das zum Beizen Ä vorbereitete Rohr in dieſelbe, worauf ſo gleich die Einwirkung der Säure auf das Eiſen des Rohres anhebt. Da das ſich hierbei entwi [...]
[...] von Bläschen an das Rohr anlegt, ſo macht es ſich nöthig, daſſelbe öfters zu drehen, damit nicht die durch ſolche Gasbläschen bedeckten Stellen [...]
[...] Fdes ſogenannten Petersburger) in der Weiſe, daß ich denſelben mit Kienruß zu einem dicken Bºei anreibe, und hiermit das ganze Rohr gleichmäßig jerziehe. Nach dem in kurzer Zeit erfolgenden Tjcknen dieſes Ueberzuges reibe ich das Rohr [...]
[...] Äck von den erhabenen Damaſtſtreifen entfernt iſt, während die vertieften Stellen ſchön ſchwarz jſcheinen, und überziehe am Ende das Rohr nochmals mit einer dünnen Schicht des reine Äcks. Das Anſehen eines ſolchen Rohres iſt [...]
[...] Äcks. Das Anſehen eines ſolchen Rohres iſt wahrhaft ſchön. Zuweilen findet man Rohre von gewöhnl chem Eiſen, beſonders ſolche, welche viel mit dem GÄbſtiche bearbeitet (pikirt) ſind, mit einem ſehr [...]
[...] dauerhaften, glänzend ſchwarzen Ueberzug vºr ſehen, welchen man auf folgende, Art herſtellt. MÄn macht das Rohr in einer Blechröhre nach djben beſchriebenen Weiſe dunkelblau und über ſtreicht das warme Rohr mehrmals mit einem Ge [...]
Pfälzer 21.05.1873
  • Datum
    Mittwoch, 21. Mai 1873
  • Erschienen
    Kusel
  • Verbreitungsort(e)
    Kusel
Anzahl der Treffer: 10
[...] Kaiſerslautern, 16. Mai. Anklage gegen Phil. Rohr. (Schluß) Nach Verleſung der Vorſtrafen Rohr's (derſelbe wurde zweimal wegen Aufnahme verbotener Inſerate geſtraft) wurden die Entlaſtungszeugen vernommen. Bürger [...]
[...] geſtraft) wurden die Entlaſtungszeugen vernommen. Bürger meiſter Hohle hat als früherer Redakteur der Volkszeitung, Rohr manchmal vor ſeinem Buchhalter Anſelm Schindlmayr gewarnt. Er kannte deſſen Vergangenheit und wußte, daß derſelbe ſich Veruntreuungen erlaubt habe, auch gar keine [...]
[...] derſelbe ſich Veruntreuungen erlaubt habe, auch gar keine Buchführung verſtehe. In Folge deſſen befanden ſich die Bücher Rohr's wirklich in Unordnung. – Zeuge Phil. Schmitt hat dem Geſpräche Rohr's mit Bezirksamtsaſſeſſor Schmitt beigewohnt, von den gravirenden Schlußbemerkungen Rohr's [...]
[...] vernommen, derſelbe könne, wenn er wolle, Rohr ruiniren. [...]
[...] Zeuge Tholey hat von Carl Schindlmayr ebenfalls die Aeußerung gehört, er könne Rohr ruiniren. Zeuge ſelbſt hat die Aeußerung gethan: Man kann Rohr ins Zuchthaus bringen, weil er Schwindel getrieben hat. Zeuge Koch, Buch [...]
[...] die Aeußerung gethan: Man kann Rohr ins Zuchthaus bringen, weil er Schwindel getrieben hat. Zeuge Koch, Buch halter Rohr's, beſtätigt, daß die Bücher Rohr's in Unords nung ſeien, auch habe er entdeckt, daß Anſelm Schindlmayr (vor einigen Monaten verſtorben) mehrmals kleine Geldbe [...]
[...] (vor einigen Monaten verſtorben) mehrmals kleine Geldbe träge nicht abgeliefert habe. – Nach Abhör der Entlaſtungs zeugen ergreift der Vertheidiger Rohr's, Geſchäftsmann Groß von hier, das Wort, um für die Unſchuld ſeines Clienten zu plaidiren. Dieſe gehe ſchon daraus hervor, daß Rohr [...]
[...] einem Mißverſtändniß oder auf einem Einverſtändniß zaoiſchen dem verſtorbenen Anſelm Schindlmayr und ſeinem Sohne Karl. Rohr habe die eingetragenen 10 f. nicht erhalten, ebenſo wenig könne er ſich entſinnen, die von ihm quittirten 8 fl. bekommen zu haben. Endlich ſucht Vertheidiger nach [...]
[...] ebenſo wenig könne er ſich entſinnen, die von ihm quittirten 8 fl. bekommen zu haben. Endlich ſucht Vertheidiger nach zuweiſen, daß Rohr nicht die Hamburger Banquiers geſchädigt habe, die vielmehr an ihn noch ſchuldeten; als ſich heraus [...]
[...] nißſtrafe von 2 Monaten und die Koſten zu verurtbeilen. (Wie wir erfahren, hat Herr Rohr gegen das Urtbeil Recurs er griffen.) Das Bezirksamt Homburg hat den dortigen Verein deut [...]
Allgemeine polytechnische Zeitung (Allgemeine Handlungs-Zeitung) 22.06.1837
  • Datum
    Donnerstag, 22. Juni 1837
  • Erschienen
    Nürnberg
  • Verbreitungsort(e)
    Nürnberg
Anzahl der Treffer: 10
[...] 1. Vor der Bruſt liegend bei Männern. Man ſteke das kurze, mit einem kleinen belederten Röhr chen verſehene biegſame Rohr auf die Maſchine, bringe darauf dis mit Leder überzogene Röhrchen gehörig mit ſeiner Mündung nach dem Trommelfell hin ſte [...]
[...] feſt. Das kleine im Ohre ſtekende elaſtiſche Rohrchen wird, ohne Schmerzen zu verurſachen, ſich biegen, und eben ſo wird das andere biegſame Rohr ſich willig zu der Halskrümmung bequemen. – Auf dieſe Art angewandt, wird die Maſchine ſchon ziemlich feſtſizen, [...]
[...] ") Die Preiſe der Hörmaſchinen ſind folgende: 1) Hör rohr f. 3. 2) Kopfmaſchine fl. 44. 3) Maſchinen mit kurzem Rohr f.4. 4 Maſchine für beide Ohren zu ge drauchen von ſehr ſtarker Wirkung fl. 6. 5. Maſchine [...]
[...] -das Halstuch drükt das Rohr nach dem Ohre hin und erlaubt dabei dem Kopfe jede Art von Bewegung. – Erhält nun dabei die ſchwarz bekleidete Maſchine, auf [...]
[...] Größe erhalten müßte, — ober aber klein bleiben kann, wenn die Schallstralen durch ein fortleitendei Rohr (wie die Schstralen in den Tubußen) zusam men gehalten und also zum Ohre geführt werden. Aber wie dis erreichen, wenn bei dem Nüzlichen auch [...]
[...] .yon.nicht geringer Schwierigkeit; ob ich.sie durch die Anwendung eines langen und biegsamen, also auch leicht zu bewegenden Rohres gelöset habe, ^- mögen die entscheiden, welche die für das Ohr bisher ange wendeten akustischen Instrumente gehörig kennen, und [...]
[...] und müßen, eine sehr wesentliche Hülfe, die bei jeder andern Art mit weit grösern Umständen und Beschwer, den verbunden ist; — denn da das biegsam« Rohr, [...]
[...] gewlß, — der Schwer,hörende wird das hören, und so an jeder Unterhaltung bequem und leicht Antheil nehmen tonnen, — indem die Biegsamkeit des Rohres die Richtung und Wendung der Maschine nach allen Seiten hin erlaubt. — Ohne Zweifel offenbart sich [...]
[...] Theil nehmen zu laßen. — Beide Unbequemlichkeiten fallen aber durch den Gebrauch der Maschine mit ei« nem lange» und biegsamen Rohre weg, denn diese läßt sich über — unter und neben den Tisch hin führen, und von Person zu Person im schnellsten Wech [...]
[...] ili dein Tone wie zu einem gut Hörenden. — Also gebraucht, werden auch Dame» unter den Umschlage tüchern, Ueberrökcn und Mänteln das biegsame Rohr sehr leicht bei sich führen können, und dann dadurch gewiß dieselbe Hülfe erfahren. [...]
Suche einschränken
Zeitungsunternehmen
Zeitungstitel
Erscheinungsort
Verbreitungsort